Rumänien Juni 2016

Endurowandern Balkan
Frido
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Mi 11. Nov 2015, 13:43

Hallo,

twin-ULI hat geschrieben:das gezeigte bild material, zeigt nicht immer die beschaffenheit der wege ,und den grad der steigungen

vollkommen richtig, auf den meisten Fotos und Videos kommt die tatsächliche Schwierigkeit nicht rüber. Wenn man sich die eigenen Bilder anschaut hat man die Strecke wieder vor Augen, ein unbedarfter Zuschauer aber nicht.

Harald hat geschrieben:Der Reifen ist mit hohem Anteil mit entscheidend wo man lang kommt.
Notfalls lässt man ne Ecke aus und umfährt die Steigung ...

Die schwierigen Passagen kann man oft nicht umfahren weil es keinen anderen Weg gibt, da bleibt dann nur Aufgabe und zurück.

Reifen - jaja, wenn der Bauer nicht schwimmen kann liegt es an der Badehose. :whistle: ;)

Harald hat geschrieben:Früher als ich noch Ktm fuhr , auch eine Lc8 Adventure , haben sich auch einige Mitfahrer gewundert wo man trotz des Gewichtes damit lang fahren kann.

Auch mit einer HP2 von BMW geht so einiges im Enduro Bereich, hab ich selbst gefahren.

Ein wirklich guter Fahrer kommt mit einem Dickschiff auch durchs Gemüse, ich könnte das auf anspruchsvollen Strecken nicht und ich kenne persönlich auch keinen dem ich zutrauen würde die von uns teilweise gefahrenen Strecken mit einem 200 oder gar 250kg-Mopped zu meistern. Wenn sich das Hinterrad eines 135-kg-Moppeds in der steilen Schotterauffahrt eingräbt, dann kommt ein Durchschnittsfahrer mit einem 100kg schwereren Mopped da m.E. nicht weiter

Sicherlich kommt es auch darauf an wie man "Enduro" und "anspruchsvoll" definiert, aber ich stimme Uli vollkommen zu, mehr als 150kg-Moppedgewicht taugt dafür nicht.

Harald hat geschrieben:Das Gewicht merkst du erst wenn man es stemmen muss ..

Die Meinung teile ich nicht, das Gewicht merkt man permanent......ich jedenfalls.

Ich möchte hier auch gar nicht diskutieren wie schwierig unsere Touren waren, für mich hat es oft gereicht, da war ich am Anschlag, im Gegensatz zu meiner DRZ, die kann sicher mehr. :whistle:

Was Fotos und Videos betrifft sind wir Laien und die sind für uns nachrangig, wichtiger ist uns das Fahren. Das Bildmaterial sollte möglichst einen Eindruck vermitteln was einen da erwartet - mehr nicht.

Gruß
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

twin-ULI
Beiträge: 65
Registriert: So 28. Dez 2014, 19:30
Wohnort: UNNA

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon twin-ULI » Mi 11. Nov 2015, 16:45

hallo
wir hatten ein paar teilstücke der romaniacs gefahren.(frido,carsten,nico,uli)
von interesse bei You tube, red bull romaniacs 2015, eingeben das bringt eher rüber welches kaliber von strecken da sind
wir waren auch ein stück die black-mamba mit hermann unserem begleiter von enduro-ponit sibiu,hoch gefahren,einfach mal anschauen und wirken lassen,nico hatte jedenfalls richtig spass in den backen ,bis nur noch schieben half.
gruß ULI.....
Honda CRF250l-13

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Harald » Mi 11. Nov 2015, 18:10

twin-ULI hat geschrieben:hallo
wir hatten ein paar teilstücke der romaniacs gefahren.
Red bull romaniacs ".....
auch ein stück die black-mamba mit hermann unserem begleiter von enduro-ponit sibiu,hoch gefahren,
.

Hab da mal reingeschaut ...
Also fahrt ihr dort so wie bei der Romaniacs lang und auch los.

Die Black Mama ebenso oder ähnlich ......

Ok .....
Dann dürften aber nicht nur die GS Fahrer für die Strecke unpassend mit dem vorhandenem Material sein und müssen die " " Segel dort Strecken " .......

Ich hab zwar nicht alle Videos von euch die hier im Beitrag verlinkt waren angesehen, aber das dort
sieht in der tat anders aus ......

Sollte sich wirklich jeder mal genau ansehen , damit er weiß was auf ihn zukommt bevor er mit will ......
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Frido
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Mi 11. Nov 2015, 19:10

Hallo,

Harald hat geschrieben:Also fahrt ihr dort so wie bei der Romaniacs lang und auch los.

Die Black Mama ebenso oder ähnlich ......


wir sind unterwegs auf Markierungen der Romaniacs gestossen, gefahren sind wir zufällig höchstens leichte Teile der Strecke, die knackigen Teile wie Black Mamba usw. sind für uns zu heftig. :naughty: Nico hat sich an der Mamba versucht, weit gekommen ist er aber nicht und das ist wirklich keine Schande! ;)

Einige Teile unserer Touren waren schwieriger und steiler als es auf den Fotos und Videos scheint, aber m.E. Welten entfernt von den Romaniacs, da komme ich in diesem Leben nicht mehr hin, aber das ist mir egal, Spass macht es trotzdem. :dance:
Ich wiederhole mich:
Frido hat geschrieben:Die geplanten Touren setzen voraus, dass man eine Enduro auch auf etwas anspruchsvollerem Untergrund bewegen kann, d.h. die Strecken sind aus meiner Sicht schwerer als z.B. die LGKS, Assietta, Maira Stura usw.. Allerdings habe ich keine Wettbewerbsambitionen, dazu reichen meine Fähigkeiten auch gar nicht aus, der Spass soll eindeutig im Vordergrund stehen.


Hier ein Link zu einigen Tourfotos der vergangenen Jahre https://www.dropbox.com/sh/1xtk7q862cgj ... _wlSa?dl=0

Gruß
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

eisenarsch
Beiträge: 7
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 20:01

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon eisenarsch » Mi 11. Nov 2015, 22:36

Hi, auf das Forum bin ich aufmerksam geworden, weil ich auch nach Rumänien will, wollte mich halt Informieren, hab jetzt was gefunden im Netz in dem grob stehen soll dass der Landkreis sibiu das befahren von Markierten Wanderwegen verboten hat und auch richtig Mobil gemacht wird gegen Offroad,
das Netz gibt immer viel halb Weisheiten her, nur kenne ich mich dort halt garnicht aus,
wollte aber jetzt hier nix an Unsicherheit verbreiten, evtl kann jemand für Aufklärung sorgen.
http://www.dcnews.ro/sibiu-accesul-moto ... 88643.html
http://www.dcnews.ro/

http://www.turnulsfatului.ro/

Frido
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Do 12. Nov 2015, 02:31

Hallo,

eisenarsch hat geschrieben:hab jetzt was gefunden im Netz in dem grob stehen soll dass der Landkreis sibiu das befahren von Markierten Wanderwegen verboten hat und auch richtig Mobil gemacht wird gegen Offroad,

sprichst du rumänisch oder woher stammen deine Infos?

Den Text des 1. Links habe ich mal online übersetzen lassen, mit den anderen beiden Links konnte ich nichts anfangen.

Onlineübersetzung:

"County Council (CJ) Sibiu wird der Zugang auf Motorrädern markierten Bergrouten zu verbieten, nach einer Pressemitteilung. 'Bei der Ernennung Wanderwegen untersagt Motorrad berücksichtigte die Tatsache, dass viele von ihnen, vor allem im Cindrel und Lotru sind die breiten Straßen, Straßen mit dem Auto zu erreichen und natürlich Zugang Biker nicht verbieten, aber Wege schließen schmale Pfade, soll nur terrestrische Touristen, Wanderer, die nicht dazugehören Fahrer es in einer Erklärung gesagt.

Die Entscheidung wurde von der Sibiu County Council als Folge der aus der Zivilgesellschaft eingegangenen Beschwerden gemacht. In dieser Hinsicht ist von September bis jetzt, CJ hat drei Treffen mit den Vertretern der Institutionen mit Zuständigkeiten in den Bergen organisiert - Rettung für den öffentlichen Dienst, Sibiu- Grafschaft Tourism Association und Motorrad Enduro-Praktiker, in der S gegründet mehrere Aspekte zu ermöglichen "angemessene Koexistenz zwischen den beiden Kategorien der Touristen: diejenigen, die Praxis und diejenigen, die kommen, Mountainbike

Auch bei einem Treffen der Territorialen Ordnungsbehörde einen Aktionsplan, die angewendet werden, um die Auswirkungen des Tourismus in Berg enduro zu reduzieren, die Freigabe liest. Im Anschluss an diese Treffen waren geschlossen Zugang Bergrouten etablierten Branchen, die durch einen Beschluss des Kreistages benannt werden.

Gemeinsam mit Reiseleiter Mountainbiker Vertreter diskutierten die Gründung einer Vereinigung von aktiven Tourismus. Zu keinem Zeitpunkt werden wir uns mit anderen Strukturen wie der Forstbehörde, der Environmental Protection Agency, Gemeinden in der Mountainbiker Zugriff auf einige Regeln der guten Zusammenarbeit in den Bergen zu vervollständigen. Neben den Auswirkungen sie Fahrer auf den Wanderwegen haben, gibt es einen Einfluss auf die Tierwelt. Es gibt Schutzgebiete, wo der Zugang intezis und hoffen, dass Sie die folgenden Diskussionen um einen gut definierten Rahmen für Geselligkeit und Zusammenarbeit zu skizzieren. Es wurde auch über die Schaffung einer Gruppe von Inspektoren unter Praktikern Mittel Motorrad enduro, durch ein Urteil des County Council, die befugt ist gesprochen, die (...) müssen den zuständigen Institutionen - Sibiu County Council, Kommunen, Rechtsdurchsetzung - Fehlverhalten von einigen Motorradfahrer ", sagte Adrian David, Leiter der Rettungs Sibiu, nach der Freilassung.

Nach ihm wurde auch festgestellt, dass die Eigentümer von Hostels an Kommunen und Tourismus-Verband aktive Präsenz der Reisegruppen moto enduro Ausländer zu informieren und eine Beratung und Bewegung auf dem Platz mit einem Führer müssen vor Ort, die die Bereiche, die zugegriffen werden kann, weiß, Motorradfahrer. Die Routen werden eindeutig durch Zeichen und Broschüren und Karten gekennzeichnet werden gedruckt werden, um Straßen, die von Motorradfahrern zugegriffen werden kann zu popularisieren.

- Sehen Sie mehr unter: http://www.dcnews.ro/sibiu-accesul- motocicletelor-pe-traseele-turistic e-montane-va-fi-interzis_488643.htm l#sthash.70nv7Zx2.dpuf"


Was sagt uns das jetzt???

So wie ich das verstehe, sollen einige Strecken gesperrt, aber das Fahren nicht komplett untersagt werden, man bemüht sich einen Kompromiss zu finden.

Ist Fahren demnächst nur noch mit einheimischen Guide zulässig?

Sind das Vorschläge, Planungen oder schon Beschlüsse bzw. verbindliche Regelungen?

Wenn einige Gebiete gesperrt würden könnte ich damit evtl. noch leben, ich würde mir aber nicht vorschreiben lassen ausschließlich mit Guide zu fahren, dann würde ich mir ein anderes Reiseziel suchen, Rumänien ist groß. Sibiu ist m.W. eine für rumänische Verhältnisse recht wohlhabende Region, es gibt garantiert noch reizvolle Gegenden ohne derartige Reglementierungen die sich über Touristen freuen.

Mein Vorschlag, lasst uns das im Auge behalten und erstmal abwarten. Vorrangig ist doch festzustellen wer überhaupt Interesse an einer gemeinsamen Tour hat, notfalls kann man immer noch das genaue Reiseziel umdisponieren oder was meint ihr?

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Streckensperrung Rumänien Juni 2016 ????

Beitragvon Harald » Do 12. Nov 2015, 07:18

Moin
Ich habe ja die oben genannten Videos zur beabsichtigten Strecke angesehen und bin dabei auch auf eins gestoßen, welches durchaus dafür sorgen könnte das der genannte Beitrag auf Rumänisch so langsam zutrifft.

Seht selbst bei Tube
Enduro Sibiu 30.01.2015
Von Cristi Sandu

http://youtu.be/qNPJD6lohrs
Er hat etliche davon im Netz
Ob man das braucht, lasse ich mal dahingestellt , allerdings ist eins klar.
Würde ich oder Knack so auf unseren " Hausstrecken Pflügen " gäbe es mehr als nur Streckensperrungen .
Hier wird ja laut Foren vom Förster sogar auf Motorradfahrer geschossen oder mit der Schaufel vom Moped geholt ...

Ich habe zumindest die Einstellung, das solch ein " hoch pflügen " doch mehr alsnotwendige Spuren hinterlässt.
In dem Verlinktem Video sind auch keine deutschen Touristen mit dem Moped die dort so agieren........

Dieser Verlinkte Beitrag über " Sperrungen " geistert allerdings nicht erst seit Heute durch die Foren .....

Es ist immer wieder das selbe Prozedere .
Einige wenige versauen dem Rest die Möglichkeit, und Streckensperrungen gibt es in Deutschland auf der Straße
zur Genüge für die " andere Fraktion von BIKERN " ......

Jemand hier wolltendoch mit jemanden Kontakt vor Ort aufnehmen, das sollte man erstmal abwarten.
Sollte man wirklich nur noch mit Veranstalter dort fahren können, mein Gott die max 200 Euro für ne Woche machen mich auch nicht ärmer.
Wenn ich schon gut 1600 Km eine Strecke Anreise verbuche ich das auf die " Portokasse " lasse mir aber dadurch nicht den Spaß verderben.
Da kenne ich ganz andere Erlebnisse von Touren und Reisen zum Motorradfahren ins Ausland .....
Abwarten und " Tee trinken " notfalls halt wie genannt Plan B nehmen .

EDIT:

Auch hier schon Thema

http://www.enduroforum.eu/showthread.ph ... post515354

In der Übersetzung ( durch Google ) kann man sehen das es um die Veranstaltungen geht die die genannten
" immensen Schäden im Wald verursachen und daher keine Genehmigung mehr erhalten sollen
Übersetzt:
Sportorganisationen zu überqueren in Sibiu, durch Vereinigung Runde in Natur geführt, missbilligt Wahlen Magura 4 × 4 Offroad Herausforderung, durch CS organisiert Off-Road-Sibiu zum ersten Mal in der Magura Cisnădie, zwischen 14 und 15. November 2015.

Nicht weniger als 14 Organisationen haben einen Brief der Missbilligung auf die Sibiu County Council, Rathaus Cisnădie Sibiu Environmental Protection Agency und der Forstwirtschaft Sadu-Tal (Administrator Magura Cisnadiei Waldfläche) unterzeichnet.

Im Folgenden reproduzieren den Brief:

 Attn: Mr. John Cindrea, Präsident, Sibiu County Council

     Herr Bürgermeister Gheorghe Huja, Halle Cisnădie

     Herr Ion Cimpoca, Leiter Sadu-Tal Wald Falten

                     Herr Bogdan Trif, Director, Environmental Protection Agency Sibiu

Sehr geehrter Herr,

Die Unterzeichner dieses Schreibens an den Verband aufmerksam gemacht, dass Sie nicht mit dem Wettbewerb Magura 4 × 4 Offroad Herausforderung durch CS organisiert einverstanden Off-Road-Sibiu, die in der Magura Cisnadiei während der 14. bis 15. November 2015. Im Folgenden sind die Gründe, die uns einen solchen Wettbewerb miss machen organisiert werden, mit der Hoffnung, dass die Institutionen, die sie fahren wird den Einsatz dieser nicht zustimmen will Veranstaltung mit verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt:

Artikel 54 (2) des Forstgesetzes heißt es:
"Zugang der Öffentlichkeit zu den nationalen Wald mit Autos, Motorräder, ATVs und Mopeds ist verboten, außer für Sport, Freizeit und Tourismus, die nur mit Zustimmung durchgeführt werden kann:

a) Leiter der Wald, in dem die Verwaltung;
b) der Inhaber mit der Stellungnahme des Chef des Waldes, wo der Wald Service Assurance. "
Angesichts dieser Artikel der Forstwirtschaft-Code drücken wir unsere Besorgnis über die massive Zerstörung von Waldwegen, die bei dieser Veranstaltung abgedeckt werden. Wir hoffen, dass die Leiter der Forstreviere Magura Cisnadiei nicht ihre Zustimmung / Genehmigung für die Durchführung einer solchen Veranstaltung angesichts der zerstörerischen Auswirkungen auf die Waldwege in der Umgebung von der Konkurrenz überzogen zu geben.

Die Auswirkungen solcher Wettbewerb wird zerstörerisch für die Umwelt in der Region durch die Konkurrenz, Magura Cisnadiei sowohl der Lärm und Belästigung geschaffen als durch die Maschinen der Teilnahme am Wettbewerb ausgestellt abgedeckt sein. Magura Cisnadiei Waldfauna auf dem Gebiet wird sowohl wegen der Lärm- und Schadstoffemissionen leiden.
In der Magura Cisnadiei gibt viele markierte Wanderwege und Fahrradüberfahrt, die von ihren Jeeps betroffen sein werden.
Diese Art von Wettbewerb wird ergänzt dauerhaften Schäden ständig von Nutzern erstellt Enduro-Motorräder, die betroffen sind und immer noch alle Cindrelgebirge Bereich, einschließlich Magura Cisnadiei betrifft. Durch die durch mit Jeeps, Motorräder und ATV Enduro zerstört Vegetationsdecke und schafft Grabungen sowohl Waldwege und Wiesen in der Umgebung, die anschließend durch den regen Wasser vertieft werden, so dass wir heute von Schluchten in vielen sprechen kann in diesen Bereichen, so dass sie unpassierbar für die Liebhaber der Bewegung im Freien (Lakaien Touristen, Radfahrer).
Im Anschluss an die oben genannten, bitten wir, die aus einem solchen Wettbewerb, der die Umweltkosten der Durchführung einer solchen Veranstaltung sind und wer dafür bezahlt (Zerstörung der Vegetation, zu stören Wildtiere, Luftverschmutzung), die es zu gewinnen steht wirtschaftlichen Kosten für die Vernichtung von Waldwegen und wer wird die langfristigen Auswirkungen auf den Tourismus in der Region durch das Projekt (Cisnadie, Cisnadioara, Magura Cisnadiei) zerstört zu tragen und die tragen wird?
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

erhard
Beiträge: 29
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:54
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon erhard » Do 12. Nov 2015, 13:58

Sorry,

war die letzte Woche offline...

Ich ignoriere jetzt mal die Kommentare über die Dicken :mrgreen: (glaubt mir, ich weiss, dass ich nichts kann und mein Moped schon gar nicht - aber ich bin geistig gefestigt genug, das auch zu akzeptieren und werde niemanden aufhalten :lol: ). Meine Freundin hat sich eine :ktm: - LC4 zugelegt, die ich letzte Woche mal testen "durfte" - wenn ich mal Kohle hab, kauf ich mir auch eine für zwischendurch ;)

Auf jeden Fall hab ich auf meinem Hänger noch Platz für 1 Dickschiff, oder 2 kleine Hüpfer - solange die Abfahrt nicht zu weit nördlich ist, mach ich auch nen Pick up-Service (Drop off irgendwo ohne größere Umwege selbstverständlich auch...)

Grüßle
Erhard

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Harald » Do 12. Nov 2015, 14:11

erhard hat geschrieben:Sorry,

war die letzte Woche offline...

...- LC4 zugelegt, die ich letzte Woche mal testen "durfte" -

solange die Abfahrt nicht zu weit nördlich ist, mach ich auch nen Pick up-Service
Grüßle
Erhard


Wenn du heimlich trainiert hast und deswegen offline warst bist du entschuldigt 8-)

Nimm die Lc4 doch mal zum ausführlichen Test mit, den Rest lernst du dann vor Ort ;)

Mit 600Km bis zu dir runter bin ich wohl wahrlich zu weit nördlich :whistle:

Mal sehn wer noch so alles mitfährt um ev. ne Fahrgemeinschaft zu gestalten , auch damit man für
dich noch eine Gruppe " Fortgeschrittener " machen kann ...
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

erhard
Beiträge: 29
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:54
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon erhard » Do 12. Nov 2015, 14:28

Ich hab sie nur bekommen, um damit zum Händler zu fahren - wenn ich eine Woche damit weg wäre, würde sie das merken :mrgreen:

Und ich tendiere eher zu einer Gruppe "Anfänger mit Hang zur Selbstüberschätzung" :lol:


Zurück zu „Balkan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste