Rumänien Juni 2016

Endurowandern Balkan
Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Harald » Mo 25. Jan 2016, 19:25

helmi69 hat geschrieben:
Aber ich als bekenneder Österreicher kann ja fast nichts anderes fahren?!


Kenne einige die genau aus dem Grund eben keine fahren sondern Yamseln oder Betas , italien mit sowas :character-jason:
ist ja auch nicht weit .........
Hauptsache man hat Spaß ...... ;)

:auto-sportbike:
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Nico
Beiträge: 23
Registriert: Do 8. Jan 2015, 11:54
Wohnort: Grafschaft

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Nico » Mo 25. Jan 2016, 23:07

Helmi lass dir nichts von diesen komischen Japanbombern erzählen. Die können nicht verstehen was es bedeutet eine KTM zu fahren

446

Welch Schönheit, Anmut und Grazie europäischer Inginieurskunst mit höchstem Fahrvergnügen und gleichsam brutaler unendlicher Leistung durch seichtes drehen am Gasgriff
Ich freue mich über jede Unterstützung :lol:

Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Harald » Mo 25. Jan 2016, 23:19

Nico hat geschrieben:
mit höchstem Fahrvergnügen und gleichsam brutaler unendlicher Leistung durch seichtes drehen am Gasgriff:


Ja so fuhr meine LC8 Adventure ....
Wer zuletzt lacht .... :lol:
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Di 26. Jan 2016, 01:28

Nico hat geschrieben:... und gleichsam brutaler unendlicher Leistung durch seichtes drehen am Gasgriff

Es war zwar keine KTM, aber als du zuletzt seicht am Gasgriff gedreht hast musstest du anschließend von einer DRZ abgeschleppt werden. :whistle:








Das war jetzt ziemlich gemein, konnte ich mir aber nicht verkneifen. :mrgreen: In diesem Jahr wird alles besser und notfalls hast du ja die Ersatzpumpe im Gepäck. :handgestures-thumbupright:
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Sa 30. Jan 2016, 12:33

Hallo,

Nico hat mit dem Tourismusbüro und der Stadtverwaltung Sibiu gesprochen :clap: für das Engagement!

Es wird in absehbarer Zeit kein allgemeines Fahrverbot geben, lediglich ein paar Wege werden gesperrt, das Befahren wird mit einem Bussgeld geahndet, über die Höhe ist nichts bekannt.

Damit kann ich leben, es bleiben immer noch reichlich Möglichkeiten legal im Dreck zu spielen, da dürfte es kein Problem sein ein paar Sperrungen zu respektieren. Es war ja absehbar, dass so etwas mal kommt, aber von Verhältnissen wie in den Alpen dürfte man noch weit entfernt sein.

Natürlich sollte man sich jetzt verstärkt bemühen sich vernünftig zu benehmen, der Grossteil der Enduristen macht das ja auch, man muss ja keine Munition für weitere Sperrungen liefern.

Wir werden daher wie geplant nach Sibiu bzw. Cisnadioara fahren und sind inzwischen zu 5. :dance:

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Fr 26. Feb 2016, 12:36

Hallo,

unerfreuliches Update zu Streckensperrungen!

Nico hat inzwischen ein englisch verfasstes Schreiben von der Verwaltung in Sibiu (Judetul Sibiu) bekommen, das sich nicht mit der telefonisch erteilten Auskunft deckt!

Aufgrund der Ermächtigung in einer Verordnung aus 2007 (sh. http://www.batlife.ro/wp-content/uploads/2010/03/doc_02_OU_257_20071.pdf) wurde Ende 2015 das Befahren sämtlicher Wege und Trails im Gebiet Judetul Sibiu mit Kraftfahrzeugen erstmal verboten, Zuwiderhandlungen können mit Strafen zwischen 1.100 - 2.200 € geahndet werden.

Angeblich wird an einer Regelung gearbeitet die nur bestimmte Strecken sperrt bzw. freigibt. Bis zur Verabschiedung dieser Regelung wird empfohlen nur mit einheimischen Guides zu fahren, die können dann angeblich entsprechend der Wünsche ihrer Kunden Genehmigungen für die Routen einholen und dann ist man nicht als Gesetzesbrecher unterwegs.

Ich habe in den nächsten Tagen wenig Zeit, werde aber danach mal versuchen das komplette Schreiben zu veröffentlichen. Die Botschaft ist zwar unerfreulich, die rumänische Behörde hat aber sehr freundlich auf Englisch geantwortet - ist auch nicht selbstverständlich.

Die Aussage dieses Schreibens deckt sich mit Infos die uns Hermann vom Enduropoint-Sibiu freundlicherweise parallel dazu übermittelt hat.

Örtliche Mountainbiker und Wanderer haben diesen Stein ins Rollen gebracht, die örtlichen Tourguides bemühen sich um einen Kompromiss, wie diese Verhandlungen letztendlich enden ist ungewiß.

Wir lehnen nicht grundsätzlich das Fahren mit Guide ab, das hat durchaus auch Vorteile, allerdings weigern wir uns mit einem "Zwangsguide" unterwegs zu sein, wir möchten selber entscheiden ob wir mit Guide fahren und dafür bezahlen. Die Kosten für den Guide spielen bei unserer Ablehnung zwar auch eine Rolle, aber vorrangig lehnen wir diese Bevormundung ab! Wie sind natürlich bereit einzelne Streckensperrungen zu akzeptieren wenn dies durch Schilder oder entsprechende Karten zu erkennen ist. Wir wären auch bereit Tourpläne vorab bei der zuständigen Behörde einzureichen und genehmigen zu lassen, auch gegen Zahlung einer Verwaltungsgebühr, aber auf so einen Vorschlag werden die sich bestimmt nicht einlassen.

Wir werden der Behörde in Sibiu jetzt mitteilen, dass wir diese Regelung prinzipiell ablehnen und daher keinen Urlaub mehr in diesem Gebiet machen werden. Das wird denen nicht den Schlaf rauben, aber wenn sich diese Absagen der zahlenden Touristen häufen, dann macht man sich ja vielleicht doch noch Gedanken über dieses Verbot. Betroffen sind ja nicht nur Enduros, sondern auch Quads und 4x4.

Nach meiner unverbindlichen Einschätzung beziehen sich diese Sperrungen nur auf das Gebiet der Judetul Sibiu, in anderen Regionen gibt es zwar begrenzte Fahrverbote, z.B. in den Nationalparks, aber die anderen Wege sind noch legal befahrbar. Es wäre daher im Sinne aller Endurofahren, wenn möglichst viele Schreiben an die Behörde geschickt würden in denen man mitteilt unter diesen Voraussetzungen dort keinen Urlaub mehr zu verbringen. Vielleicht kann man so zumindest verhindern, dass die Verwaltungen in anderen Regionen dem Beispiel Sibius folgen.

Wir werden uns auf jeden Fall ein anderes Ziel suchen!

Gruß
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Mo 7. Mär 2016, 12:57

Hallo,

hier das Schreiben aus Sibiu:

Bild
Bild
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » Mo 4. Apr 2016, 13:47

Hallo,

nachdem Sibiu als Reiseziel für uns nicht mehr in Frage kommt haben wir uns entschlossen nach Brebu Nou zu fahren und an der Enduromania Anytime teilzunehmen. Aufgrund der Sperrungen in Sibiu und der unklaren Rechtslage im restlichen Rumänien war das für uns diesmal die einfachste Alternative.

Wir werden voraussichtlich am 17.06. starten und am 03.07. zurückkommen, Haus ist schon gebucht. :dance:

Gruss
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

boxer wolle
Beiträge: 11
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 13:22

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon boxer wolle » So 10. Apr 2016, 20:28

Hallo Zusammen,
wow das ist ja mal eine Nachricht.
Wir wollten im September da hoch und direkt an der Transfasgasa ein wenig über die Feldwege fahren.
Kann über das besagte Judetul Sibiu nichts bei Google maps finden.
Wäre jemand hier im Forum so nett um das mal kurz zu beschreiben.
Wäre klasse, ansonstenmüssen wir unseren Urlaub umplanen.
Viele Grüße,
Wolle

Frido
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Rumänien Juni 2016

Beitragvon Frido » So 10. Apr 2016, 22:59

Hallo,

bei Google findet man schon Infos zu Judetul bzw. Kreis Sibiu.

Z.B.

https://ro.m.wikipedia.org/wiki/Jude%C8%9Bul_Sibiu

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kreis_Sibiu

http://www.deine-berge.de/Region/Rumaenien/414/Kreis-Sibiu.html

Für uns war die rechtliche Situation zu unübersichtlich, keine Ahnung ob sich das Fahrverbot nur auf den Kreis Sibiu bezieht oder ob andere Kreise oder Gemeinden evtl. ebenfalls Fahrverbote ausgesprochen haben? Da müsste man konkret nachfragen, das ist umständlich, daher haben wir die einfache Variante gewählt und uns bei der Enduromania angemeldet.

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Zurück zu „Balkan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast