Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Endurowandern Balkan
Nutzennutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 20:21

Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Nutzennutzer » Sa 12. Mär 2016, 21:00

Bin ganz neu hier und frage einfach mal drauflos, wer sich sowas (Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer im 2016) noch vorstellen kann.

Bin 54 Jahre, seit 36 Jahren am Motorrad fahren, die ersten 16 Jahre Enduros, dann Asphaltschleifer, und nun wieder eine Enduro.
Ich habe ein Zugfahrzeug, einen Anhänger, (bald) eine kleine Enduro und genügend Zeit.
Auf jeden Fall werde ich keine Kilometer fressen oder mich und dem Maschinchen sonstigem Stress aussetzen. Ich stelle mir Ferienwohnungen vor, die man alle 4 oder 5 Tage wechselt und von der man schöne Tagestouren aus macht, erstmal sachte mit 2 Stunden, später auch gerne etwas länger und anspruchsvoller. Auf den Elektronikmist wie Garmin kann ich gerne verzichten, die schönen Sträßchen habe ich früher auch mit der Himmelsrichtung gefunden.
Ob meine Frau mitkommt ist wahrscheinlich, aber noch nicht sicher.

Freue mich auf Antworten. Auch andere Lokalitäten (Schweiz, Gardasee o.ä.) sind nicht ausgeschlossen. In Istrien und Kroatien war ich halt schon mit dem Auto und mir ist klar: das ist super dort.
Beta Alp 200

pässefahrer
Beiträge: 48
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:12
Wohnort: Allgäu

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon pässefahrer » Sa 12. Mär 2016, 22:10

Was möchtest du jetzt denn wissen?
Dein Plan klingt gut!

Zum Garmin-"Elektronik-Mist":
Ich fahre seit 35 Jahren Motorrad, davon über 25 Jahre nur mit Papierkarten. Damit bin ich auch gut durch fast ganz Europa gekommen.
Aber wenn man sich mit einer kleinen Enduro auf kleinsten Strassen dritter Ordnung und Feldwegen bewegen möchte, wo eine Strassenkarte meist nicht mehr weiterhilft, dann ist so ein Navi nicht nur ein Komfortgewinn, sondern noch viel wichtiger auch ein großer Sicherheitsgewinn.
Selbst wenn der Weg, auf dem du dich gerade befindest, nicht im Navi ist, weißt du dank Navi dann doch trotzdem, wo du dich befindest und in welcher Richtung die nächste Strasse oder das nächste Dorf liegt.
Nur so als Denkanstoß.
Gruß Bernd

Unterwegs mit KTM 690 Enduro R und Yamaha WR 450 F

Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Harald » Sa 12. Mär 2016, 22:38

pässefahrer hat geschrieben:...ein großer Sicherheitsgewinn.
Selbst wenn der Weg, auf dem du dich gerade befindest, nicht im Navi ist, weißt du dank Navi dann doch trotzdem, wo du dich befindest und in welcher Richtung die nächste Strasse oder das nächste Dorf liegt.
Nur so als Denkanstoß.


Richtig ;)

Als Mann von " Welt " hat er doch ein Handy und mit dem kann er zumindest diese GPS Funktion
Dank einer vernünftigen App auch sicherstellen.
Es gibt dazu hier im Forum auch einen guten Beitrag zum Thema mobiles Navigieren .

Zu dem anderen Thema stelle ich mir das nicht nur vor sondern mache es einfach.

Gruß
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Nutzennutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 20:21

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Nutzennutzer » So 13. Mär 2016, 11:42

Hallo Pässefahrer,
was ich wissen möchte ist, wer sich vorstellen kann, so eine Fahrt mit mir zusammen zu machen, oder eben mit uns, also mit weiblichem Anhang. Das habe ich nicht eindeutig formuliert, stimmt. Weil es solche Interessenten zum Endurowandern nicht um die Ecke gibt, deswegen bin ich in diesem Forum.

Diese Vorstellung kann alles mögliche sein: 2 Motorräder auf meinem Hänger, jeder fährt gleichzeitig für sich mit Hänger, jeder fährt unterschiedlich und man trifft sich in Kroatien usw. usw.
Zeitvorgaben habe ich extra nicht gemacht, da ich zeitlich sehr flexibel bin, halt irgendwie im Sommer, Dauer 7 bis 28 Tage.
Auf jeden Fall sollte es Gemütlich bleiben. Auf hecktisches Gebolze, wie ich das hier manchmal mit Kollegen auf der Straße erlebe (deren Motto: eine Ausfahrt war nur dann gut, wenn mindestens 300 km abgespult wurden und man mindestens mal in Frankreich oder Luxemburg war), ne auf so eine Hektik habe ich keine Lust.
Und zuletzt zum Thema Elektronik-Mist: ich habe zwar ein TomTom Rider, benutze ihn aber fast nie. Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass ich sowas nicht benötige. Wer sich dieser Hilfsmittel bedienen möchte: bitte sehr, kein Problem.

[quote="pässefahrer"]Was möchtest du jetzt denn wissen?
Dein Plan klingt gut!

Zum Garmin-"Elektronik-Mist":
Ich fahre seit 35 Jahren Motorrad, davon über 25 Jahre nur mit Papierkarten. Damit bin ich auch gut durch fast ganz Europa gekommen.
Aber wenn man sich mit einer kleinen Enduro auf kleinsten Strassen dritter Ordnung und Feldwegen bewegen möchte, wo eine Strassenkarte meist nicht mehr weiterhilft, dann ist so ein Navi................
Beta Alp 200

Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Harald » So 13. Mär 2016, 13:45

Nutzennutzer hat geschrieben:1
Weil es solche Interessenten zum Endurowandern nicht um die Ecke gibt, deswegen bin ich in diesem Forum.
Diese Vorstellung kann alles mögliche sein:
Zeitvorgaben habe ich extra nicht gemacht, da ich zeitlich sehr flexibel bin, halt irgendwie im Sommer, Dauer 7 bis 28 Tage.
2
Auf jeden Fall sollte es Gemütlich bleiben. Auf hecktisches Gebolze, wie ich das hier manchmal mit Kollegen auf der Straße erlebe (deren Motto: eine Ausfahrt war nur dann gut, wenn mindestens 300 km abgespult wurden und man mindestens mal in Frankreich oder Luxemburg war), ne auf so eine Hektik habe ich keine Lust.
3
dann ist so ein Navi................


Hallo "Nutzennutzer"
Ein ungewöhnlicher Nikname ;)

zu1
Finde ich gut das " man zeitlich flexibel " ist , da sollte sich doch sicher etwas finden lassen .
Aktuell im Forum wird gerade für Rumänien und Ligurien eine Tour geplant.
Hier sind auch einige als "totale Enduroneulinge " dabei.
Vielleicht hast du diese Beiträge übersehen.

zu2
@auf der Straße erlebe
für mich sind das die " typischen Biker " die leider immer mehr werden.
Enduro Wandern ist dagegen vollkommen anders und eine Ausfahrt ist dann gut wenn man Spaß hatte.
Egal ob man nur 50 km oder weniger gefahren ist.

zu3
@dann ist so ein Navi......

Wenn du in der " Pläne "stehst ist so etwas nicht unbedingt von Vorteil, sieht jeder aber anders.
Wichtiger wäre eine GPS Funktion die dir dir Richtung zum Startpunkt oder Ziel zeigt.
Dabei ist es egal ob du in Germany oder im Ausland bist.
Das können etliche handy Apps mittlerweile sehr gut. Bleibt aber jedem selbst überlassen .........

Du hattest noch geschrieben
Ich stelle mir Ferienwohnungen vor, die man alle 4 oder 5 Tage wechselt und von der man schöne Tagestouren aus macht ...
Das ist prinzipiell eine gute Idee, jedoch benötigt dies vorher eine genauere Planung weil Ferienhäuser in den wenigsten Fällen so spontan in der Sommerzeit dann vor Ort frei sind.

Hier wäre von Vorteil wenn du / ihr ev. einen Bulli oder ähnliches zum Mobilen Schlafen nutzen könnt.
Wird hier auch von etlichen Mitgliedern so gemacht .......
So kann man relativ unkompliziert die Standorte wechseln weil es zum Beispiel in Kroatien genug CP gibt.
Ich bin dort selber so unterwegs und habe so gute Erfahrungen gemacht.
Ein Zelt geht auch, aber ab einem gewissen Alter , ist auch eine einstellungssache , wollen das manche dann doch etwas bequemer haben.

@Ob meine Frau mitkommt ist wahrscheinlich, aber noch nicht sicher.
Ich fahre auch viel mit Partner durch die Lande, zum reinen Endurofahren allerdings nur wenn ebenfalls jemand mit Partner vor Ort
ist und sie nicht alleine den ganzen Tag den " Platzwart machen muss " bis man selbst wieder zurück ist.
Eigentlich ist der Urlaub dazu zu kostbar ...............
Um bis zu 28 Tage gemeinsam unterwegs zu sein, sollte man sich vorher mal bei einem Treffen kennen lernen und sehen ob einigermaßen
die " Chemie " und die ev. Gemeinsamkeiten der Partner untereinander passen .
Was mir nicht so klar ist, ob du nun nur noch Enduro fährst, oder auch noch parallel auf der Straße unterwegs bist.
Aktuell suchst du ja eine Enduro bzw. stehst kurz davor eine zu kaufen .

Im Juli bin ich ca. 30 bis 40 km Entfernung von deiner Plz im Profil von dir unterwegs.
Wenn es von euch gewollt ist, wäre das eine Möglichkeit sich einmal bei einem Kaffee zusammen zu setzen und kennen zu lernen.
Dies wäre unter anderem eine von vielen Möglichkeiten ..

Gruß
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Nutzennutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 20:21

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Nutzennutzer » So 13. Mär 2016, 19:18

Hallo Harald,
danke für die ausführliche Antwort.
Zu den Ferienwohnungen muss ich widersprechen: wenn nicht gerade direkt am Wasser, aber ein paar 100 m entfernt gibt es auch in der Hochsaison immer noch freie Wohnungen.
Und zu den Enduroneulingen zähle ich mich auch nicht, höchstens elektronisch hier im Forum.
Und 28 Tage bedeuten nicht, dass man da dauernd was zusammen macht. Wenn ich mit Frau beispielsweise nur 10 Tage in Istrien bin und ein "Endurist" 5 Tage dort mit mir fährt, wäre das auch völlig okay.
Kannst dich gerne mal melden, gegen neue Kontakte habe ich gar nichts, dazu bin ich ja hier ins Forum eingetreten. :)
Gruß Peter



..................
Ein ungewöhnlicher Nikname ;)
zu1
Finde ich gut das " man zeitlich flexibel " ist , da sollte sich doch sicher etwas finden lassen .
Aktuell im Forum wird gerade für Rumänien und Ligurien eine Tour geplant.
Hier sind auch einige als "totale Enduroneulinge " dabei.
Vielleicht hast du diese Beiträge übersehen.
zu2
@auf der Straße erlebe
für mich sind das die " typischen Biker " die leider immer mehr werden.
Enduro Wandern ist dagegen vollkommen anders und eine Ausfahrt ist dann gut wenn man Spaß hatte.
Egal ob man nur 50 km oder weniger gefahren ist.
.............................
Beta Alp 200

Frido
Beiträge: 1308
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Frido » So 13. Mär 2016, 20:47

Hallo,

Nutzennutzer hat geschrieben: erstmal sachte mit 2 Stunden, später auch gerne etwas länger und anspruchsvoller.

auf jeden Topf passt ein Deckel, aber die meisten Leute wollen sicher länger als 2 Std. am Tag fahren.

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Nutzennutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 20:21

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Nutzennutzer » Mo 14. Mär 2016, 18:39

Danke für deinen sehr sinnvollen Beitrag, dass du wohl nicht der Deckel bist....

auf jeden Topf passt ein Deckel, aber die meisten Leute wollen sicher länger als 2 Std. am Tag fahren.
Gruss Harry[/quote]
Beta Alp 200

Frido
Beiträge: 1308
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Frido » Mo 14. Mär 2016, 23:00

....apropos sinnvoll - hat es einen besonderen Grund, dass du an jeden Beitrag Zitate anhängst?
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Nutzennutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 20:21

Re: Istrien-Kroatien-Slowenien Sommer 2016

Beitragvon Nutzennutzer » Fr 15. Apr 2016, 19:12

Anfrage hat sich erledigt, Suche war erfolgreich, allerdings nicht hier im oder aus dem Forum Endurowandern.
So ist es oft: die Foren sind für Leute, die eher gerne schwätzen und weniger gerne was machen. Den Eindruck habe ich zumindest.
Beta Alp 200


Zurück zu „Balkan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste