Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Endurowandern Balkan
KLEiner
Beiträge: 887
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon KLEiner » Sa 5. Aug 2017, 07:03

Moin,
die TKC, T63 usw. sind mehr was für trockenes Gelände....wenn es naß wird kommen sie sehr schnell an ihre Grenzen.
Also eher was gröberes....z.B.Heidenau K69/K74 oder ähnl. ...schau mal was Du günstig bekommen kannst ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Radioactive
Beiträge: 59
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 22:56

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Radioactive » Sa 5. Aug 2017, 07:08

K69/K74 ist momentan montiert, sobald man aber auch nur 10m Asphalt unter den Reifen hat wird er Hölle gefährlich.
Da komm ich echt nicht mit klar. Dann wird es wohl Richtung MT21 gehen.
Ach so... ich habe aufgerüstet.

Gruß Johannes

KLEiner
Beiträge: 887
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon KLEiner » Sa 5. Aug 2017, 07:32

Gefährlich???
Ich hab die Combi auf der 500er gefahren....ging gut, hab damit sogar die "Gebückten" in den Alpen geärgert :D :lol: ;) ,halten dann aber nicht sehr lange :oops:

Aufgerüstet? Erzähle ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Frido
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Frido » Sa 5. Aug 2017, 09:09

Hallo,

"aufgerüstet" weckt natürlich auch meine Neugier. :lol: :think:

Dass die Reifen auf Asphalt gefährlich sein sollen kann ich nicht nachvollziehen, evtl etwas ungewohnt?

Ich bin mir nicht sicher ob TKC, T63 u.ä. schnell an ihre Grenzen kommen? Auf nassem weichen Boden würde sich das Profil vmtl. schneller zusetzen, aber die Gefahr besteht auf dem istrischen Schotter m.E. nicht.

Nässe wird es nicht geben, der Staub wird eher ein Problem wenn wir bei strahlendem Sonnenschein unterwegs sein werden. ;)

Gruß
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Frido
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Frido » Sa 5. Aug 2017, 10:46

Hallo,

dieses Video sieht ganz interessant aus, die Übertragung ist bei mir leider abgebrochen und ich hab es nicht komplett gesehen. Wege wie in den ersten 7-8 Minuten muss ich nicht den ganzen Tag fahren, aber zwischendurch ist das bestimmt spassig.

Es gibt auf YT noch weitere Videos der Reise und auch einen Reisebericht

Man darf aber nicht vergessen, dass die auf 2 Bombern unterwegs waren, mit unseren leichteren Enduros ist das weniger stressig.

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Knacker
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:59

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Knacker » Sa 5. Aug 2017, 11:42

Hallo,

@ Frido:
"Wege wie in den ersten 7-8 Minuten ..."
Da war doch unsere Garagenzufahrt in Brebu Nou schlimmer. Und wenn man dann noch die Motorräder und die Reifen der beiden Kollegen anschaut, da würden wir mir den DR-Z einfach durchrollern. : )

Zur Reifenfrage:
Ich bin auf der BMW viele Jahre den TKC 80 gefahren. Der Grund für die Wahl war die hohe Haltbarkeit auch auf Straßen / Autobahnen und ein ausreichend stabiles Laufverhalten der rel. schweren BMW. Auf trockenem Grund, egal, ob Asphalt, Schotter oder Feld- und Wiesenweg funktioniert der Reifen gut. In weichem Untergrund (Sand, tiefer Kies, Schlamm) und leider auch schon auf einer einfachen nassen Wiese versagt er sofort. Auch das Fahrverhalten auf nassen Straßen war durchaus kritisch, in Kurven und beim Beschleunigen durfte man nicht zu forsch am Hahn ziehen. Würde ich nur als Lösung für schwere Reiseenduros und längere Anfahrten auf eigener Achse sehen.

Auf der DR-Z fahre ich ausschließlich AC10 vorne und hinten. Der Reifen kann als sehr guter Allrounder auch auf der Crosspiste und schnellen Offroadrunden in praktisch jedem Gelände genutzt werden. Die Haltbarkeit auf Asphalt bei hohen Sommertemperaturen ist begrenzt, dafür ist der Reifen aber auch nicht entwickelt worden. Ein paar Landstraßenkilometer oder die abendliche Runde zur Eisdiele macht er problemlos mit.

Wenn man etwas nach Angeboten ausschau hält, gekommt man das Reifenpaar AC 10 bereits ab ca. 85 Euro (!), mehr als ca. 100 - 110 Euro sollte der Satz auch nicht im normalen Reifenhandel kosten. Bei manchen Reifenanbietern gibt es da gerade mal einen Reifen dafür, nicht den Satz! Damit ist der AC 10 für mich eine technisch sehr gute und zudem günstige Reifenwahl. Kann ich empfehlen.

Wenn man auf einem gröberen Schotterweg wie in dem Film nicht so enden will wie die beiden Kollegen, ist ein rel. neuer Reifen a la AC10 o.ä. angebracht.

VG
Peter

Knacker
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:59

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Knacker » Sa 5. Aug 2017, 11:46

Hallo,

ich habe bisher auf die Mail-Anfrage an den Anbieter des 1:25.000 Kartensatzes noch keine Antwort erhalten, evtl. gibt es den Anbieter nicht mehr (online)?

Frage an die Leute, die schon in Kroatien / Istrien waren: Habt ihr diese (oder ähnliche) Karten vor Ort gesehen? Wenn ich die Internetseite des Anbieters richtig interpretiere, soll es die Karten auch im lokalen Handel (Buchandel, Zeitschriftenhandel, Tankstellen ...) geben?

VG
Peter

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Harald » Sa 5. Aug 2017, 11:55

@Wege wie in den ersten 7-8 Minuten .....

Das ist doch gerade erst das " Salz in der Suppe " und der Spaß am Fahren
:clap:
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

KLEiner
Beiträge: 887
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon KLEiner » Sa 5. Aug 2017, 12:38

Moin,
Kartenmaterial gibt es genügend vor Ort, zumindest in den größeren Städten.

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Radioactive
Beiträge: 59
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 22:56

Re: Slowenien/Kroatien ab 15.09.2017

Beitragvon Radioactive » Sa 5. Aug 2017, 20:26

Nachdem mich meine 640er neulich in Marisfeld ganz übel im Stich gelassen hat, habe ich für mich beschlossen, das ich bis zum Urlaub-Buchungstag am 15.8 einen fahrtüchtigen Einzylinder brauche. Lange Rede, kurzer Sinn. Die Entscheidung fiel zwischen einer DRZ400E und einer 690 Enduro R. Nachdem die DRZ einfach ziemlich ausgelutscht war und ich mindestens die Gabel, wenn nicht auch noch das Federbein überarbeiten hätte müssen, und der Verkäufer von seinen 4200€ nicht abrücken wollte, würde es die KTm mit Baujahr 2013 und 9400km für 5500€. Da der Vorbesitzer sie nur auf der Straße bewegt hat, war noch ein fast neuer Satz Tkc 80 dabei, daher auch die Reifenfrage.
Gruß Johannes


Zurück zu „Balkan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast