Tunesien Silvester 2015/16

Endurowandern in Nordafrika
McLanger
Beiträge: 17
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 18:44
Wohnort: Dresden

Tunesien Silvester 2015/16

Beitragvon McLanger » Mo 27. Apr 2015, 21:24

Kerstin und ich wollen, nach unseren guten Erfahrungen im Sand von Tunesien,
für ~2 Wochen wieder die Dünen von Douz und Ksar Ghilane durchkämmen.
Fährtermin ab Genua für hin ist 27-29.12.15 und zurück dann 11-13.1.16
Wir verladen die Maschinen (LC4 640 Adventure und 690 Enduro) in einen
Vito um genügend Ausrüstung mitzunehmen und die Anreise zu vereinfachen.
Nach dem wir letztes Jahr mit Jeep-Begleidung zum "See" gefahren sind,
wollen wir dieses mal zwei-drei Tage autark mit Verpflegung und
Übernachtungsausrüstung im Sand fahren.
Ausgangs und Endpunkt, an dem der Transporter mit Sprit und Essen
steht, wären Douz und/oder Ksar Ghilane.
Es gibt auf dem Weg zum "See" einige Tafelberge, die als Ziele dienen.

Wer hat Freude daran, mit leichtem Gepäck im Sand zu fahren und unter
den Sternen der Wüste zu schlafen?
Jede Minute vorm Fernseher, ist verlorene Lebenszeit!

McLanger
Beiträge: 17
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 18:44
Wohnort: Dresden

Re: Tunesien Silvester 2015/16

Beitragvon McLanger » So 20. Sep 2015, 20:33

Nun sind die Fährpläne für den Jahreswechsel veröffentlicht,
damit stehen die Termin für An- und Abreise fest.
Hinfahrt mit GNV 30.12. 15:00 Uhr ab Genua
Rückfahrt mit CTN 15.1. 11:00 Uhr ab Tunis

Bisher haben uns die Meldungen zur aktuellen Situation nicht abgeschreckt!
Wir glauben ganz fest daran, dass es klappt. Buchen wollen wir Mitte November.

Wer Lust auf Sandfahren hat, kann sich gerne melden.

Grobstolligen Gruß
Rüdiger
Jede Minute vorm Fernseher, ist verlorene Lebenszeit!

Pedro
Beiträge: 16
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 13:58

Re: Tunesien Silvester 2015/16

Beitragvon Pedro » Do 16. Jun 2016, 14:58

Hallo,
Und wie war es.

Würde mich über einen kleinen Bericht freuen.
Wie ist die allgemeine Lage, bzw. wie habt ihr es empfunden.

Will auch wieder sandeln gehen.

Gruß
Pedro

McLanger
Beiträge: 17
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 18:44
Wohnort: Dresden

Re: Tunesien Silvester 2015/16

Beitragvon McLanger » Do 16. Jun 2016, 15:53

Es war wie immer im Sand, SUPER!
Ich werde dieses Jahr wieder hinfahren, diesmal mit einer Rallye.
http://www.elchott.com/
Mal ohne Giude frei im Sand fahren, und trotzdem allen Service dabei.

Auffällige Veränderungen gegenüber den letzten Jahren:
- Die Militärpräsenz hat wieder zugenommen, das macht aber eher einen
beruhigenden Eindruck. Es ist aber nicht erlaubt, ohne einheimischen
Giude mehrere Tage autark im Sand unterwegs zu sein.
- Die Anzahl der Touristen hat stark abgenommen. wir haben in den
10 Tagen nur 6 ausländische Touristen getroffen. Am Wochenende sind
noch ein paar einheimische da. Die Quad-Vermieter und Camping Betreiber
in Ksar Gihlane haben ein echtes Existenzproblem.
Camp Smela ist auch schon fast verwaist.
- Die Kaffes an den Pisten sind ALLE (wirklich alle) zu, auch am Tembaine.
Am See sind die Kaffes verwaist, nur Kaffee 'La Porte Du Desert' und 'Bir Soltane'
sind noch in Betrieb.
- Benzinversorgung in Ksar Gihlane gibt es nicht mehr
- Im Dahar Bergland sind die Touristenzentren auch völlig vereinsamt.

Die Menschen haben sich nicht verändert, freundlich und hilfsbereit wie immer.

Dieses mal war der Sand besonders weich, da es lange nicht geregnet hat und der Wind
sich öfters dreht. Das war eine neue Herausforderung, Aber nach zwei Tagen hat man
sich daran gewöhnt und findet eine fahrbare Spur.
Die Trockengeit hat aber noch eine Nachteil, Der Luftfilter ist nach 2 Tagen voll und
muss getauscht werden.
Für die Tour zum See haben wir uns den Betreiber vom Kaffee Bir Soltane als Giude
genommen, 200€ pro Tag für 3 Personen, all inklusive, das ist ein üblicher Satz.
Das Essen war super, der Fahrer aber nicht ganz so versiert wie der vom letzten mal,
der Jeep hat mehr Probleme gehabt als wir. Hat trotzdem super funktioniert.
Die Temperaturen sind für uns human, nachts zwischen 0 und 5°C und am Tag nicht über 20°C.

Wegen Sicherheit brauch man sich wirklich keine Sorgen zu machen.
Die Bewohner/Betreiber in Ksar Gihlane passen auf, dass den wenigen Touristen
nichts passiert.

Ich hoffe das hilft bei der Entscheidung wieder nach Tunesien zu fahren,
... bei der Rallye bin ich bisher der einzige Einzylinder, ich würde mich über Mitfahrer freuen ...

Grobstolliger Gruß
McLanger
Jede Minute vorm Fernseher, ist verlorene Lebenszeit!

Pedro
Beiträge: 16
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 13:58

Re: Tunesien Silvester 2015/16

Beitragvon Pedro » Do 16. Jun 2016, 20:43

Danke


Zurück zu „Nordafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast