Schweden 2013

Endurowandern in Norwegen, Schweden, etc.
Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Schweden 2013

Beitragvon Eggi » So 3. Feb 2013, 22:09

Zieh einen Schlauch rein!
Wenn Du durch eine Bodenwelle die Felge andellst, hast Du sofort einen unreparablen Platten.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Balu86
Beiträge: 174
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 08:26
Wohnort: Harsewinkel
Kontaktdaten:

Re: Schweden 2013

Beitragvon Balu86 » Mo 4. Feb 2013, 06:40

Da hast du mit Sicherheit recht.

Aber ich denke, dass ich auf einer einfachen Schotterstraße nicht solch starke Bodenwellen finden werde das es mir gleich die Felge anfratzt und wie bereits erwähnt möchte ich nicht ins schwere Gelände.

Und deshalb möchte ich mir den Wiggel mit den Schläuchen eigentlich nicht antun.

Bild
Gruß
Ralf

aktueller Verbrauch: Bild

MEINS

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Schweden 2013

Beitragvon Eggi » Mo 4. Feb 2013, 15:44

Verlasse Dich nicht darauf.
Das Wetter kann auch auf solche Straßen üble Löcher hinterlassen.
Ich habe in Schweden in den letzten Jahren ca. 10.000 km gefahren. Davon einige Tausend auf Schotter. Und da sind schon Löcher drunter. Diese Straße da ist auch total harmlos. Komm mal auf richtige Schotterstrecken. Da siehts wieder anders aus. Da hast Du auch üble Bodenwellen, gepaart mit erosiven Untergrund und Löcher. DAS macht Spaß!! :lol:

Es muß ja nur EIN Loch sein. Das reicht schon.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/


Zurück zu „Im Norden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast