Enduro Wandern im bayrischen Wald

Endurowandern im Osten..........
bluesunset
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:34

Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon bluesunset » Do 6. Jul 2017, 12:42

Hallo Leute,

ich suche Gleichgesinnte die Lust haben im Raum Freyung Grafenau Regen Zwiesel ein paar Ausflüge durch Wald und Wiesen zu unternehmen. Selbst fahre ich eine EXC 250 auf Amateurniveau.
Wer hat Interesse?


Radioactive
Beiträge: 60
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 22:56

Re: Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon Radioactive » Fr 7. Jul 2017, 08:23

Das ist kein Endurowandern, sondern quer durch den Wald heizen. Zumindest ich möchte mit so Leuten nicht fahren!

guzzant
Beiträge: 294
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon guzzant » Fr 7. Jul 2017, 08:43

Radioactive hat geschrieben:Das ist kein Endurowandern, sondern quer durch den Wald heizen. Zumindest ich möchte mit so Leuten nicht fahren!


so seh ich das auch
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Harald
Beiträge: 472
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon Harald » Fr 7. Jul 2017, 10:39

Genau solche Videos lieben die Förster
Mit deiner Steilvorlage hast du denen nun genau die Örtlichkeit genannt, in der sie zukünftig
ein Auge mehr auf den Wald haben werden und Verbots. Schilder positionieren ....
Aber die stören dich ja scheinbar auch nicht .......

So werden wieder zurückhaltende gemäßigte Endurofahrer mit anderen in einen gemeinsamen Pott geworfen und es heißt
" Endurofahrer zerstören Wälder und Umwelt weil sie rücksichtslos sind und durch die Schonungen Brettern "
Bin gespannt wann dann wieder ein Beitrag kommt
" Vom Förster vom Moped geholt " .....

Denk mal drüber nach .........

Mit Amateurniveau hat das nix zu tun, die fahren genau dort eben nicht herum sondern haben legale Übungsstrecken ....
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

bluesunset
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:34

Re: Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon bluesunset » Fr 7. Jul 2017, 12:36

Grias eich beianand,

vielen lieben Dank für die Antworten. Ich bin mir nicht sicher - vielleicht habe ich mein Gesuch nicht präzise genug dargestellt. Ich bin auf der Suche nach Enduro begeisterten Fahrern die Lust haben mal in der Gruppe eine Tour durch Wald und Wiesen zu fahren. Die Frage lautete nicht "Was hat das illegale Fahren im Wald für Auswirkungen auf Flora und Fauna und wie steht die Bereitschaft zur Beeinträchtigung derer im Zusammenhang mit dem Charakter des Fahrers."

KK66
Beiträge: 101
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 12:08
Wohnort: Weserbergland

Re: Enduro Wandern im bayrischen Wald

Beitragvon KK66 » Fr 7. Jul 2017, 18:00

Radioactive hat geschrieben:Das ist kein Endurowandern, sondern quer durch den Wald heizen. Zumindest ich möchte mit so Leuten nicht fahren!


Hi,

so sehe ich das auch, wird viel kaputtgemacht, nicht unbedingt im Wald, aber am Image der Motorradfahrer im Allgemeinen.

Im letzten Jahr hatte ich eine Enduro-Einladung nach Meck-Pomm. Mein Freund fuhr mit Helmkamera, wir kamen von einem
normalen Feldweg an eine Kreisstrasse, ein Polizei-Bulli fuhr vorbei, ohne Thempodrosselung. 500 m Weiter wurden wir angehalten,
Allgemeine Verkehrskontrolle, (meine 1. mit der WR, hatte vorn auf der Reifenabdeckung einen 1,5 l Benzintank geschnallt, dachte,
jetzt gibt es Ärger, wurde garnicht beachtet !)
Polizist: Wissen Sie, warum wir Sie anhalten? Weger der Helmkamera ! ! ! Wird soviel MIST bei YouTube reingestellt, dass wir jeden
mit Helmkamera anhalten.
Zusatzaussage: Ich habe mit meiner Kollegin gewettet, die Zwei halten nicht an, sondern hauen ab.(Haben wohl sehr schlechte
Erfahrungen mit Endurofahrern gemacht.)
Daraufhin sagte ich: Wir sind die GUTEN, wir brauchewn nicht abzuhauen. :)

1 Std später, mein Freund informiert sich an einer Wegkarte, hälte ein Förster neben mir, steigt aus: Solche Motorräder mach mich
immer mißtrauisch, hier ist fahren im Wald verboten.
Ich: Ein Förster im WBL hat mir eine Strafe von 40 € angedroht, würde ich verbotene Wege fahren.
Förster: Hier ist es teurer.
Ich habe nicht gefragt, wie teuer, sondern sagte Ihm: Wir sind die GUTEN, wir fahren nicht auf verbotenen Wege.

Anschließend haben wir uns ein anders Revier gesucht. ;)

Aber Förster haben nicht nur Endurofahrer im Visier, ebenso Mountainbikefahrer und Geocacher, die querbeet ihren Weg
suchen.

Bis denn

Karl


Zurück zu „Im Osten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste