Rumänien oder anders im Mai 2012

Endurowandern im Osten..........
fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon fabian_s » Mo 5. Dez 2011, 13:33

Servus,

ich wollte hier mal fragen ob eventuell jemand im nächsten Jahr mit in Richtung Osten kommen will. Ich hätte Rumänien geplant, kann aber gerne auch wo anders hingehen! Reisedauer sind 2 Wochen und der Zeitraum die 2. und 3. Mai Woche im nächsten Jahr.

Ich bin 21 Jahre und fahre ne DR 650 SE. Hatte vor so viel wie möglich auf ungeteerten Straßen zu fahren.

Meldet euch wenn ihr Lust habt, wenn nicht kein Problem wird bestimmt auch allein ne super Tour!

Schöne Grüße

Fabian

KLEiner
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon KLEiner » Mi 7. Dez 2011, 19:44

Hallo Fabian,
so sieht man sich wieder ;) ...Du hast doch das Rep.-Buch von mir :think:

Ich bin einer von denen die auch über Rumänien nachdenken, genauer über die Enduromania :D
Ob das allerdings etwas wird, wir werden sehen... :pray:

Allerdings rate ich Dir dringend davon ab alleine zu fahren :naughty: , ob nun nach Rumänien oder Westalpen oder sonstwo, ist einfach zu gefährlich :( ....
Ein kleiner unglücklicher Sturz irgendwo in der Pampa und keiner weit und breit der Dir dann helfen kann, oder zumindest Hilfe holt, das kann böse enden...
Mit Geduld wird sich sicher ein Mitfahrer finden, überdenk das nochmal ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon fabian_s » Do 8. Dez 2011, 07:38

KLEiner hat geschrieben:Hallo Fabian,
so sieht man sich wieder ;) ...Du hast doch das Rep.-Buch von mir :think:
lg Frank


Sicher?^^ Ich glaube du verwechselst mich, oder ich hab massive Gedächtnisprobleme :D

Enduromania hab ich auch schon gedacht, aber ich glaub das ist nicht so meines...weiß auch nicht.

Es gibt soo viele Fahrer die alleine unterwegs sind, man muss ja nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen. Klar passieren kann immer was und dann ists mit Sicherheit besser es ist noch jemand dabei! Natürlich wärs mir persönlich auch lieber noch einen Mitfahrer zu finden, aber auch eine Solotour hat ihre Vorzüge! Wenn sich jemand findet, gerne, wenn nicht wird das Ganze mit Sicherheit auch nicht schlechter. Aber bis Mai ist ja noch n ganzes Stück Zeit!

Gruß Fabian

pinkwaller
Beiträge: 4
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 22:35
Wohnort: Traunreut

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon pinkwaller » Mi 4. Jan 2012, 22:02

da muß ich KLEiner recht geben.
Überschätz dich nicht .Alleine kann böse ausgehen , wenn man abseits der Straßen fährt. Hab das letztes Jahr in Piermont und Ligurien gemacht. Nach 8 Tagen Offroad (8-10 stunden im Sattel ) hatte ich nicht mehr die Kraft meine Kiste selber wieder aufzustellen. Zufällig sind Wanderer vorbei gekommen , sonst wär es nicht lustig geworden . Sie ist mir nur beim rangieren umgefallen. Wenn du dich hinlegst und die liegt auf dir ( was beim Offroad nicht selten passiert) brauchst du Hilfe. Offroad nur zu Zweit oder dann auf Pisten wo einige Leute unterwegs sind .
Ich mach das nicht mehr alleine.
Sind wir nicht ALLE ein bischen PINK ?

fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon fabian_s » Fr 20. Jan 2012, 10:40

Ich stell mir das ganze auch alleine nicht so schlimm vor. Lest wer von euch im ADVRider mit?

http://advrider.com/forums/showthread.php?t=728074 <------- er war auch allein und die Strecke geschätzte 1000mal schlimmer als alles was ich in Rumänien oder der Ukraine sehen werde.

Ich überschätz mich nicht. Wenn ich irgendwo davor stehe und mir das nicht zutraue dann lass ichs auch bleiben. Aber ein bisschen Abenteuer gehört auch dazu ;)

Einen Mitfahrer hät ich übrigens gefunden, der Altersunterschied sind jedoch auch schon mehr Jahre als ich alt bin..weiß nicht recht. Kann bestimmt gut werden oder eben auch nicht...da ich eventuell einfach mal an einem Tag sag ja heute fahr ich 600km bis ich an der russichen Grenze steh und dann wieder zurück. Obwol eigentlich geplant war nur bis Sevastopol zu fahren. Das war nur als Beispiel gedacht, kann aber gut vorkommen.

Gruß Fabian

PS: Wolfgang, im Mai, sprich am besten in der ersten Maiwoche werd ich nochmal ein paar Teile brauchen (Kettensatz z.B und diverses anders ) Radlager hab ich übrigens gestern getauscht, waren schon ziemlich schwergängig die einseitig offenen. Hab zweiseitig geschlossene reingetan und die alten Simmerringe drauf, sind ja eh nur noch Deko.

Mathias
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon Mathias » Sa 21. Jan 2012, 00:19

fabian_s hat geschrieben:......Einen Mitfahrer hät ich übrigens gefunden, der Altersunterschied sind jedoch auch schon mehr Jahre als ich alt bin........


Das würde auch auf mich zutreffen...... :supergins:

Mit überschätzen muss das nichts zu tun haben. Gefährlich wird´s wenn´s Du fahrlässig wirst. Das passiert meistens da wo es ja alles ganz einfach ist.
Es reicht aber auch schon, wenn Du nur leicht wegruscht und die Kiste im Graben liegt. Oder Du stellst sie an den Rand.... schwubbs.... Einen Platten? Einen technischen Defekt? Oder, oder , oder......


Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon fabian_s » Sa 21. Jan 2012, 11:04

Du bist ja noch jung geblieben Mathias ;)

Mit überschätzen muss das nichts zu tun haben. Gefährlich wird´s wenn´s Du fahrlässig wirst. Das passiert meistens da wo es ja alles ganz einfach ist.


Das sollte natürlich nicht passieren, da hast du recht.

Wenn sie im Graben liegt wird schon in den nächsten 24-48 Stunden mal wer vorbeikommen und anhalten, da denk ich mir nix ^^ Platten kann man flicken, technische Defekte reparieren. Passieren kann alles mögliche aber Angst davor haben sollte man nicht, sonst muss mans echt bleiben lassen :think:

Selbst wenn irgendwas irreparabel ist dann muss eben jemand von zu Hause mitm Hänger kommen, länger als ein bis zwei Tage ist man auch nach Odessa nicht unterwegs. Oder die Kiste wird bis auf weiteres untergestellt bei jemand und es geht mitm Zug heim. Das würd alles noch gehen.

Gruß Fabian

KLEiner
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon KLEiner » Sa 21. Jan 2012, 12:50

fabian_s hat geschrieben:Wenn sie im Graben liegt wird schon in den nächsten 24-48 Stunden mal wer vorbeikommen und anhalten, da denk ich mir nix ^^ Platten kann man flicken, technische Defekte reparieren. Passieren kann alles mögliche aber Angst davor haben sollte man nicht, sonst muss mans echt bleiben lassen :think:


Mmmh :think: ...,
mal eine kleine Geschichte, wie sie auf einer Tour real passiert ist...
Wir waren mit meheren in den Westalpen unterwegs, ein Teilnehmer ist auf einem mehr oder weniger einfachen Feldweg, aus Unachtsamkeit gestürzt.
Er konnte weder sein Möp aufheben, geschweige noch irgendwo unterstellen. Hilfe per Handy holen? Fehlanzeige, kein Netz.
Seine Verletzungen waren, wie sich später rausstellte, gravierend...Schulterblatt zertrümmert und mehere Rippen gebrochen :o
Er war noch nichtmal mehr in der Lage, sich seine Schuhe selbst zu zubinden...

Die anderen Teilnehmer haben dann eine Rückfahrtmöglichkeit zum Campingplatz für den verletzten Teilnehmer organiesiert (auf einem Motorrad wäre das nicht mehr möglich gewesen) und sein Möp zum CP gefahren.
Am nächsten Tag wurden seine Sachen gepackt, sein Motorrad verladen und alles samt dem verletzten Teilnehmer nach Deutschland zu Ihm nach Hause gebracht.
Gut das wir mehere waren!!

Was ich damit sagen will...
Ein kleiner relativ harmloser Sturz kann böse Verletzungen nach sich ziehen und wenn Du erst nach 10 oder 20 Stunden gefunden wirst, kann es für Dich schon zu spät sein, bzw. trägst Du Schäden davon die bei einer schnelleren Behandlung nicht aufgetreten wären.

Denk nochmal darüber nach ob Du wirklich das Risiko eingehst und alleine fahren willst!

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, das auf Deiner Tour alles gut geht und Du heile wieder zu Hause ankommst ;) ...

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon fabian_s » Sa 21. Jan 2012, 16:32

Ich kenne die Geschichte und weiß auch wer der Teilnehmer war :?

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, das auf Deiner Tour alles gut geht und Du heile wieder zu Hause ankommst ...


Danke dafür! Ich werd auch soweits mir möglich ist jeden Tag irgendwie Bericht erstatten 14 Tage Handyauslandsflat wird auf jeden Fall gebucht..! Handynetz wird in der Ukraine oder in Rumänien eher weniger ein Problem sein. War auch auf 3 Wochen in Russland immer vorhanden (Moskau-Vladivostok).

Neuer Helm ist schon gekauft und einen Brustpanzer werd ich warscheins auf Grund der Westalpenereignisse auch drunter tragen!

Gruß Fabian

KLEiner
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Rumänien oder anders im Mai 2012

Beitragvon KLEiner » Sa 21. Jan 2012, 18:36

fabian_s hat geschrieben:... und einen Brustpanzer werd ich warscheins auf Grund der Westalpenereignisse auch drunter tragen!

:clap: :clap: ...ich werde mir ein Protektorenhemd zulegen...besser ist das... ;)

Mal so nebenbei zum Alter...die "Chemie" untereinander muß stimmen, alles andere ist egal ;) ;)

Da ich fleisiger Mitleser im de-Forum und User im net-Forum bin,ist es sehr wahrscheinlich, das wir uns nochmal die Hände schütteln werden...., spätestens auf der nächsten Off-Road Veranstaltung bei Easy oder in Augsburg :D ...vielleicht werde ich ja auch auf's DR-Treffen eingeladen :whistle:

Jedenfalls wünsche ich Dir, das Deine Tour ein voller Erfolg wird :D ...

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:


Zurück zu „Im Osten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste