Reiseplanungen 2013

Endurowandern im Osten..........
Stefan
Beiträge: 121
Registriert: Di 5. Jun 2012, 20:50
Wohnort: Aachen

Re: Reiseplanungen 2013

Beitragvon Stefan » Mo 26. Nov 2012, 18:05

Hanni hat geschrieben:Ohne Stollenreifen geht da nix.
Die einzigen Strecken auf Teer sind die Anfahrten ins Gebirge.
Dann werden die Strassen enger und irgendwann beginnt der Schotter.
Und der Schotter kann ganz schön grob werden, also mit Endurobereifung
ist dort nichts zu machen.


Genau das denke ich auch. Ich kenne zwar nicht diese
Tour, aber grundsätzlich wird im Fortgeschrittenen-
Geläuf mehr erwartet, als Schotterpisten zügig zu fahren.

Bei diversen Enduro-Einsteiger Trainings ist das Trainingsziel,
steinige Steilauf- Abfahrten bis ca. 40% zu meistern. Dieses
sollte man als Teilnehmer für fortgeschrittenes Enduro
ohne jegliche Überlegung und Scheu problemlos und zügig
meistern können. Dann kommen mit Sicherheit auch noch
Auffahrten bei denen man alleine vom Hinsehen schon dieses
Gefühl im Bauch bekommt, was wir alle kennen.
Meistens klappt das dann auch erst beim zweiten oder
dritten Anlauf.
Das ist Enduro für Enduristen mit Erfahrung und dazu zählt auch,
das Schätzen einer kleinen Beta-Alp.

Aber auch von mir die dringende Empfehlung zu einem
reinen Offroad-Reifen, dann macht's viel Spaß.

Gruß aus Aachen -Stefan
Gruß aus Aachen - Stefan


Zurück zu „Im Osten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast