Endurowandern in der Nordeifel

Endurowandern in einem anderen Teil der Welt
guzzant
Beiträge: 300
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon guzzant » Fr 9. Okt 2015, 19:30

Also wir sind echt gut in "sinnlose Touren" fahren :lol:

Da wurde ich auch nicht mit dem Hänger anreisen, Offroad hat man in 2 Tagen sicher das meiste gesehen. Von unserer Gegend aus könnte ich mir vorstellen über den Schwarzwald und Frankreich anzureisen und oben 2 tage mit Knacki die Gegend zu erkunden. Mal sehn was das nächste Jahr bringt.

Ich freu mich jedenfalls über das nette Angebot von Knacki :clap:
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Exklusiv Wochenende bei Knacki

Beitragvon Harald » Mo 26. Okt 2015, 19:50

Ich komme gerade zurück von einem Exklusiv Wochenende bei Knacki

Vom 23 bis 25 Okt in der Nordeifel bin ich bei Knacki gewesen und habe mit ihm gemeinsam meinen " Horizont in der Eifel " erweitert.
Verabredet hatten wir uns schon vor einer ganzen Weile und nun war es soweit .

Ich kann nur meinem Vorredner , dem " shifty " von 1 bis 99 nur zustimmen.
Es hat alles bestens gepasst und geklappt.

Auch nach der Tagestour hat man noch gemütlich zusammen gesessen und Spaß gehabt.
Ein dickes Danke dafür, auch an seine Frau :!:

Der Knacki hat sich wirklich viel Mühe gemacht und gute Strecken zusammengebastelt .

Wir beide waren Freitag und am Samstag zu zweit unterwegs, Sontags ist dann noch jemand aus einem anderen Forum dazugekommen und
wir sind zu dritt eine klasse Tour gefahren.
Das das Wetter nicht so ganz war wie es vom Wetterfrosch vorher angesagt wurde hat uns nicht gestört.
Wer meint das man hier keinen Spaß haben kann liegt vollkommen falsch.
War es am Freitag und Samstag noch einigermaßen Trocken,ging es Sonntags bei trockenem los und später mit leichtem Nieselregen weiter.
Wir kamen mit zwischendurch Regen und teilweise geringerer Sicht durch Höhen und Tiefen und etliche Steigungen hatten so ihre speziellen Reize.
Bei trockenem Wetter kann ja fast jeder Depp fahren ;) .............

Ahja " Verstecken haben wir auch gespielt " , so wie es angeblich Biker Joe wohl auch macht.
Nur hatte Knacki kein GPS Sender am Hals :lol: , aber wir haben ihn trotzdem bei Sichtweiten von 30 Metern auf einer Bergkuppe wiedergefunden.
Geht also auch in der Eifel keiner verloren .................

440 Import vom Eifelboden :lol:

439 Pausenblick über die Eifel

438 Pausenblick über die Eifel

Mein Fazit
Klare Suchtgefahr ;)
Eine Wiederholung fürs nächste Jahr ist schon in Arbeit und Knacki freut sich auch schon drauf ..............
2016 Eifel die 2. :!:
Wer dann mit will soll sich meden .................
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

Nico
Beiträge: 23
Registriert: Do 8. Jan 2015, 11:54
Wohnort: Grafschaft

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Nico » Mo 26. Okt 2015, 23:28

Na das hört sich vielversprechend an.....leider hatte ich diese Tour zu spät gelesen, sonst hätte ich mich gerne angeschlossen. Wollte mein Fahrgebiet mal Richtung Eifel erweitern und suche auch Offroadwillige aus dem Bereich.
Ich bin aktuell eher in der Grafschaft unterwegs oder mal bis Bad Münstereifel. Also falls für demnächst ein Trip (auch gerne spontan) geplant ist, würden meine Katie und ich uns über eine Info freuen.

<< emoji der KTM liebt>>

Knacki
Beiträge: 83
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 20:04

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Knacki » Di 27. Okt 2015, 01:24

Hi,

das waren 3 schöne Tage, trotz des mäßigen Wetters am Sonntag. Ich will in den nächsten Tagen noch ein paar Fotos aus den Videos schneiden um u.a. zu beweisen mit welch seltsamen Methoden man versucht harmlose Enduristen zu stoppen. Da haben sie uns doch glatt einen kompletten Hochsitz in den Weg gelegt um uns zur Umkehr zu zwingen :lol: .
Sonst waren es gelegentlich neue Verbotsschilder oder Absperrungen die uns ebenfalls Alternativen suchen ließen. Die gemeinsten Steigungen mussten wir aufgrund der Nässe sogar auslassen, da wäre ich mit der Big nicht mehr hoch gekommen.
Kompliment an Harald, denn bisher hat sich auf der langen "schwarzer Matsch Strecke" fast jeder mal hingelegt. Ich hingegen hab mein Mopped gleich zweimal fallen lassen (im Stand) :oops: .

@ Harald: auch Bio-Abfall wie der Dreck am Mopped muss laut Gesetz in dem Kreis entsorgt werden, wo er produziert wurde :lol: .

@ Nico: Schick mir doch bitte deine Emailadresse.

Gruß
Knacki

Knacki
Beiträge: 83
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 20:04

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Knacki » Mi 28. Okt 2015, 17:11

Hier nun mein Bericht:

Bild

Freitag:
Das Wetter war schön und lud zu einer kleinen Schnupperrunde. Zunächst hat mir die Kettensäge von Harald doch etwas Angst gemacht, ob ich mit meiner Big dem Druck von hinten standhalten kann, passte dann aber ganz gut.
Bild Bild Bild

Samstag:
Wetter immer noch gut. Eine schöne Tagestour steht an.
Bild Bild
Der schwarze Matsch schön mit Herbstlaub garniert … und wilde Tiere auf der Fahrbahn
Bild Bild
Ja, und dann kam diese gemeine Blockade der Grünröcke, aber wenigstens hatten wir ein begeisterungsfähiges Publikum beim wenden der Moppeds.
Bild Bild
Danach haben wir meinen besten Freund in seinem Wald besucht
Bild Bild
Weiter gings durch die schöne Herbstsonne wieder Richtung Heimat ...
Bild Bild
… wo einem nette Mädchen beim vorbeifahren aus dem Fenster zuwinken
Bild

Sonntag:
Peter mit seiner DR-Big gesellte sich zu uns und so zogen wir zu dritt los. Das Wetter war zunächst noch annehmbar, verschlechterte sich aber im Laufe des Tages immer mehr. Besonders die fehlende Sicht wurde für mich und meine Kameras zum Problem. Auf meinem Garmin konnte ich kaum was erkennen, zudem waren doch einige Wege gesperrt, von denen ich das nicht erwartet hatte. Auf den letzten KM ging mir dann auch etwas die Kraft aus und hab dann beim wenden auf einem Feldweg die Big zum 2. Mal fallen lassen. Das 1. Mal war, als wir uns verloren hatten und ich im Nebel nach meinen Mitfahrern suchte. Ungefähr an dem Punkt habe ich auch aufgehört zu filmen, weil das bei so einem Wetter eh nichts wird. Auf den letzten beiden Bildern sieht man auch warum wir uns verloren haben … weil die Leute einem einfach nicht hinterher fahren. :lol:
Bild Bild
Bild Bild
Bild Bild Bild

Mir hat das ganze Wochenende, einschließlich des nassen Sonntags und des abendlichen zusammen sitzen, großen Spaß gemacht. Ich würde sagen, das schreit nach Wiederholung!


Gruß
Knacki

Knacki
Beiträge: 83
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 20:04

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Knacki » Sa 7. Nov 2015, 13:25

Hier noch ein paar Fotos der Tour vom vergangenen Wochenende. Bei dem Wetter einfach nur geil!

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Gruß
Knacki

Knacki
Beiträge: 83
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 20:04

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Knacki » Di 26. Jul 2016, 20:51

Hallo zusammen,

auch wenn ich hier länger nichts geschrieben habe ... the show must go on 8-)

Bild

Mein Angebot an euch besteht also weiter!

Gruß
Knacki

kepho
Beiträge: 21
Registriert: So 17. Mär 2013, 19:56

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon kepho » Di 26. Jul 2016, 21:48

irgendwann komm ich auch mal zu dir

bis neulich hans
und vergesst des schnaufen net

Knacki
Beiträge: 83
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 20:04

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon Knacki » Di 26. Jul 2016, 22:36

kepho hat geschrieben:irgendwann komm ich auch mal zu dir

bis neulich hans


Moin Hans,

in unserem Alter sollte man sowas nicht auf die lange Bank schieben, du weißt an wen ich denke :( .
Also, sag einfach wann du rauf kommst. 1.9. bis 18.9. bin ich weg.

Gruß
Knacki

BikerJoe
Beiträge: 155
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:11

Re: Endurowandern in der Nordeifel

Beitragvon BikerJoe » Sa 30. Jul 2016, 08:34

hi Knacki,
Lust hätt ich schon und in deiner Gegend war ich auch noch nicht.
Mal schaun was Terminlich so geht, meld mich...
Bild


LG


Zurück zu „Alle anderen Teile der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste