Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Hier könnt ihr Termine von Treffen posten
salvation
Beiträge: 10
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 10:17

Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon salvation » Sa 2. Mai 2015, 17:45

Vor ner ganzen Weile hab ich mich schon registriert, erst jetzt kommt mal ein Post zustande...

Ich hab mich beim umschauen hier nur gefragt, ob ihr alle für's Enduro-Wandern auf das Ausland ausweicht, oder ob es hier auch welche gibt die dies trotz der Gesetzeslage auch in Deutschland tun.
Also kein Sport- oder Hard-Enduro, sondern halt Touren über unsere ganzen Wald- und Feldwege.
Wenn man bedenkt welch dichtes Wegnetz wir hier haben, und das man sich eigentlich nie Sorgen um die nächste Tankstelle für Sprit oder den nächsten Supermarkt für Verpflegung machen muss, muss man eigentlich zugeben das Deutschland ziemlich gut geeignet ist für nette Tagestouren. Denn man kann auf all das lästige Gepäck verzichten.

Na ja wie auch immer, lasst mal hören :)

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon moto biking » Sa 2. Mai 2015, 20:04

Hi,

wo fährst Du denn? Poste doch mal im Forum "Geplante Touren, Partnersuche, etc." und schau, ob sich jemand findet... ;)

:D

Ildefonso
Beiträge: 493
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon Ildefonso » Sa 2. Mai 2015, 20:57

Hallo Salvation,

zuerst mal herzlich willkommen hier! :welcome:

Meiner Erfahrung nach ist das Fahren abseits befestigter Wege in D doch recht eingeschränkt, wenn man einigermaßen im Rahmen der Legalität bleiben möchte.

Und ich kann mir gut vorstellen, dass diejenigen, die ein paar legale Strecken vor ihrer Haustür haben, das nicht unbedingt im Netz posten... ;)
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon Eggi » So 3. Mai 2015, 08:59

Ich mußte grad herzlich lachen, als die Spritversorgung erwähnt wurde. :lol:
Da hab ich auch im Ausland (bei mir Skandinavien) überhaupt keine Probleme. :)

Ich wohne in schleswig-Holstein und direkt neben mir ist McPomm. Dort kann man noch ne Menge Wege fahren, die nicht geteert sind und das nutze ich auch recht häufig. Irgndwie muß man ja für Schweden, Norwegen und Finnland üben. 8-)
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

salvation
Beiträge: 10
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 10:17

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon salvation » So 3. Mai 2015, 10:59

@Eggi: Ja ich dachte da so an die Afrika-Touren oder ähnliches :D

@Ildefonso: Legal kann man hier ja sowieso kaum im Gelände fahren, selbst die lokalen Cross-Strecken hier lassen mich größtenteils nicht fahren...
Ist hierzulande finde ich eher so eine Sache des wo wird es "geduldet", und wie verhält man sich dabei.

@moto biking: Ja ich glaube das mach ich jetzt mal, mal schauen was passiert :)

Idler
Beiträge: 68
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:11

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon Idler » So 3. Mai 2015, 16:31

Einfach fahren, was sonst. Ich wohne in BRB und hier gibt es Ecken da fährst du ca 20 km und da ist nichts weiter, außer Felder und ein paar Waldflecken. Da ich rücksichtsvoll fahre gibt es auch keinen Streß weiter. Durch die Wälder fahren vermeide ich so gut wie es geht. Aber es gibt auch Siedlungen in den Wäldern und die Anwohner müssen immer noch ohne Asphaltwege auskommen. Die haben es gut; Ansichtssache... Ok, es kommt auch zu Begegnungen der 3. Art (Spaßbremsen), aber das lässt sich alles ihn Grund-und-Boden-Lächeln :mrgreen: :mrgreen:
Wenn ich mit meinen Kumpel fahre, dann gehen die Touren ca. 250 km. Da einstigste was das Endurowandern einschränkt ist die Waldbrandwarnstufe.

Falls du "angefixt" bist, dann sag Bescheid. Ein Hotel mit Hinterhof ist hier gleich in der Nähe und da ich die Touren plane ist die Auswahl groß.

Wurschdwasser
Beiträge: 97
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:32

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon Wurschdwasser » Mo 4. Mai 2015, 06:18

Ja, Brandenburg und McPomm...
Hier in BW kommt spätestens alle 5 km ne Ortschaft, das längste Waldstück ist vielleicht ein paar km lang, falls mehr ist es sowieso Schutzgebiet.
Wenn ich mal bisschen abseits der Straße fahre, dann sowieso nur auf Feldwegen, da hier die Chance geringer ist, das bisschen Wald was noch da ist zu zerstören. Und erwischt zu werden, das Geld ist sinnvoller angelegt. Auch wenns mich manchmal jucken würde, die kleinen Wege der Mountainbiker nachzufahren, bleib ich lieber aufm Traktor-Weg, und fahr dann halt mehrere kürzere Strecken wo ich weiß dass nicht so viel los ist (ist schwer genug, Hunde laufen immer und überall...).

KTMarek
Beiträge: 107
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:51

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon KTMarek » Mo 4. Mai 2015, 09:46

Leider hat Mr. Wurschdwasser zu 100% recht. Hab neulich sogar von einem Mountainbiker gehört das selbst die Strafe zahlen dürfen wenn sie in manchen Gegenden gewisse Wege benutzen.

Wird immer verrückter

salvation
Beiträge: 10
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 10:17

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon salvation » Mo 4. Mai 2015, 19:14

Naja alles so eine Sache, wie @Idler schon sagt, wenn man sich rücksichtsvoll verhält reagieren die Leute in der Regel entsprechend.
Ich frage sogar ab und an nach dem richtigen Weg, und die Leute erklären dann sogar wie ich auf Feld- oder Waldwegen dahin komme :D Man muss nur höflich sein :)

Ich versuche immer aus Naturschutzgebieten und Touristen-Zonen raus zu bleiben, dann ist das auch alles nicht so wild. Man muss sich einfach überlegen wo man fährt. Oder man probiert es einfach aus, solange man sich nicht in irgendwelchen "Erholungsgebieten" bewegt, oder da wo andere Enduristen es ein wenig zu bunt getrieben haben, dann sollte man eigentlich größtenteils in Frieden fahren können.

@Idler: BRB ist Brandenburg?

Wurschdwasser
Beiträge: 97
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:32

Re: Wandert ihr nur im Ausland, oder...?

Beitragvon Wurschdwasser » Di 5. Mai 2015, 07:12

salvation hat geschrieben:Ich versuche immer aus Naturschutzgebieten und Touristen-Zonen raus zu bleiben, dann ist das auch alles nicht so wild. Man muss sich einfach überlegen wo man fährt. Oder man probiert es einfach aus, solange man sich nicht in irgendwelchen "Erholungsgebieten" bewegt, oder da wo andere Enduristen es ein wenig zu bunt getrieben haben, dann sollte man eigentlich größtenteils in Frieden fahren können.


Naja, bei uns IST eben jeder Fetzen ungeteerter Weg Erholungsgebiet. Wenn ich mir früh Feierabend nehm und ein bisschen die Wald- Feld- und Wiesenwege in der näheren Umgebung befahren will, und ich noch BEVOR ich den ersten Meter Schotter erreicht habe, 3 Hundehalter samt Köter umfahren muss, dann geht mir schon die Lust verloren, das noch weiter zu probieren. So Waldstücke wo niemand ist, den es interessiert, gibt es hier entweder nicht oder die sind Naturschutzgebiet.
Egal, wo du hier in den Wald reinfährst, spätestens nach 5 Minuten bist du wieder draußen und stehst in der nächsten Ortschaft. Man müsste sich also die Routen per GPS zusammenstellen, was ich absolut nicht willig bin ^^
Es gibt hier absolut tolle Strecken durch den Wald, ich weiß aber genau, dass ich es da gar nicht probieren brauch, weil man dann mit 100%iger Sicherheit auf Radler oder Gäule trifft, worauf ich (auch wenn ich der netteste aller Motorradfahrer bin), absolut keine Lust hab. Vor allem bei jedem entgegenkommenden erstmal schön zu lächeln, freundlich zu grüßen und zu hoffen, dass der ebenso freundlich zurückgrüßt und nicht den Notizblock zückt und die Nummer aufschreibt. Da verzichte ich zur Zeit echt lieber und warte auf den Urlaub...


Zurück zu „Treffen und Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast