Seite 5 von 10

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: So 13. Aug 2017, 14:59
von Frido
Hallo,

wenn du ein Plastikrohr, Kantholz o.ä. zwischen Frontfender und Reifen klemmst werden Nickbewegungen zuverlässig vermieden und die Gabel steht nicht so stark unter Druck.

Manchmal bin ich evtl. übervorsichtig, die Saugnäpfe würde ich zusätzlich anbinden, falls die sich während der Fahrt lösen fallen sie nicht auf die Strasse und können keinen Schaden anrichten. Ich habe einzelne Saugnäpfe um eine Plane am Bus zu befestigen, die haben sich auf Glas und Blech immer nach einer Weile gelöst bis ich sie vor der Montage gut angefeuchtet habe, danach hielten die.

Die Idee über Kreuz zu verzurren finde ich gut, die zusätzlichen Zentimeter dürften sich sehr positiv auswirken.

:clap:

Gruss
Harry

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: So 13. Aug 2017, 17:14
von cowy
Hallo Harry,

Nicken meinte ich in Fahrtrichtung ;) gegen das Heck
Das Anbinden des Motorrads an den Glasheber ist
obligatorisch - nicht dass das Mopett verloren geht :lol:

Das Zwischenklemmen ist ne gute Idee :think: - :handgestures-thumbup:


Danke ! und Grüße, cowy

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: So 13. Aug 2017, 20:50
von MikeTTR600
bei meinem Träger sind original Löcher am Träger, in die man ein Geländer schrauben kann, was es beim Hersteller gibt. Damit wird das wackeln verhindert, und bei starkem Bremsen bleibt die Scheibe ganz. Ich habe nur eine Stange reingesteckt und das paßt dann genau- sie ist dann zwischen Gasgriff und Bremsgriff. Dadurch kann Motorrad nicht nach vorne. Hab das ganze mit starkem Spanngummi fixiert- somit kann sie auch nicht nach hinten und pendelt nicht. Bin damit schon über 10 000km gefahren, paßt so.

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: So 13. Aug 2017, 21:45
von cowy
Das wäre noch eine Nachrüstmöglichkeit. :idea:

Ich wills mal ohne versuchen, so bleiben beide Türen jederzeit zugänglich.
Das Rohr wär ja schnell angeschraubt - nur das Einschieben des Trägers (bei evtl. Nichtgebrauch) dauert dann etwas länger,
weil ja erst das Rohr noch weg muß, das dann wiederum 'unten' an der Schiene befestigt werden sollte... :think:
Und variabel muß es auch sein, da bis zu 4 verschiedene Motorräder in Frage kommen :doh:

Grüße, cowy

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: Mi 16. Aug 2017, 11:18
von cowy
Bild
Der Vacuumheber ist da. Mit flexibel gemachten Saugern paß er sich schön den Rundungen an :)
130 kg verspricht der Lieferant :shock: , da hätten ja 3 (bei 200% Sicherheit) davon gereicht,
um die Hp an die Hechscheibe zu hängen :mrgreen:
Hätt i mir den ganzen Träger sparen können ... :lol:

;) cowy

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: Mi 16. Aug 2017, 12:21
von Frido
Au ja, häng die mal an die Heckscheibe. Saugnapf hält.....aber die Scheibe fällt raus. ;) :lol:

Gruss
Harry

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: Mi 16. Aug 2017, 14:26
von cowy
W A S ? :o


Und sowas kriegt ne Zulassung :lol:

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: Do 17. Aug 2017, 09:42
von cowy
Jetzt die Radedition:

Bild


Die Forst - und Wertstoffversion folgt in Kürze..... :lol:

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: Fr 18. Aug 2017, 03:00
von Frido
Bin auf die Schwiegermutterversion gespannt. :lol:

Re: Motorradträger für T4

Verfasst: So 8. Okt 2017, 14:11
von BikerJoe
So nun ihr Lieben, vielen Dank für die tollen Tipps uns Infos.
Nachdem ich den threed angestoßen habe, hatt's nun endlich geklappt, was "Cowy" kann, kann ich auch...
der Träger ist fertig, Probefahrt erfolgreich bestanden
hier paar Fotos

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild