Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon moto biking » Mi 1. Jul 2015, 20:24

zu aller erst: Wieso gibt es in der Liste eine Ebene höher Kawasaki nicht? Ich weiß schon kein echtes Motorrad so ne KLX... ;)

Nun zu meiner eigendlichen Frage: Meine Vorderradbremse scheint nicht so richtig OK zu sein. Zum einen läßt sie sich nicht so richtig gut dosieren, sondern beißt gleich so richtig rein und die Gabel taucht dann so richtig ein. Wenn sie dann bremst, dann rubbelt sie ganz merkwürdig, als wenns unterschiedlich stark bremst (ich hoffe ihr wisst was ich meine). Hab das Ding mal ordendlich mit Bremsenreiniger bearbeitet, hat aber Erwartungsgemäß nix gebracht... vielleicht sollte ich sie mal kräftig einölen... :)

Hat von Euch jemand eine Idee, wo ich ansetzen könnte? Neue Belege oder Scheibe?

THX

:D

Frido
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon Frido » Do 2. Jul 2015, 10:49

Hallo,

evtl. ist die Bremsscheibe verzogen, wäre mein 1. Gedanke bei rubbelnder Bremse. Siehst du einen Seitenschlag wenn du das Vorderrad drehst? Ist die Scheibe verschlissen?

Wie sehen die Bremsbeläge/Gleitstifte aus?

Wie alt ist die Bremsleitung, es kann vorkommen, dass die innen zuquellen, dann kann sich der Druck nicht mehr so schnell abbauen.

Die Bremsleistung ist ansonsten gut und du hast richtig Druck auf dem Bremshebel? Dann dürfte wohl keine Luft im System sein.

Hast du schon einmal an Bremsen geschraubt? Die Funktion der Bremse ist nicht so ganz unwichtig. :whistle:

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

twin-ULI
Beiträge: 65
Registriert: So 28. Dez 2014, 19:30
Wohnort: UNNA

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon twin-ULI » Do 2. Jul 2015, 11:02

hallo
wichtig ist das bremsklötze und bremsscheibe zusammen passen
bei einer zubehör scheibe funzt nicht jeder belag
der fachmann sagt die reibpaarung sollte zusammen passen
auf der rückseite der klötze ist der hersteller und KBA NR.und auf der scheibe .
im zweifel den kundigen fachmann fragen.
gruß ULI.....
Honda CRF250l-13

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon moto biking » Do 2. Jul 2015, 11:59

Das Mopet ist 1,5 Jahre alt und die Bremse ist im original Zustand. Ich hatte mal das Vorderrad zwecks Reifenwechsel raus, aber außer Bolzen rein drücken hab ich da nichts gemacht... werde mir mal die Scheibe genau ansehen und dann berichten...

Danke erst mal...

:D

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon moto biking » Do 2. Jul 2015, 18:01

So, hab nun mit dem Kawa Schrauber meines Vertrauens drauf geschaut und wir sind beide der Meinung, die Scheibe ist leicht verzogen und daher auch das Bremsverhalten. Nur: Neue Scheibe + Belege = 260€ und plötzlich wird das Ertragen des Bremsverhalten so einfach... :mrgreen:

After Market sind es dann noch um die 120€... Ich glaube ich lebe mal damit, sofern es nicht schlimmer wird und werde mir die org. Teile im Winter aus Thailand mitbringen für knapp 50€...

Danke für Eure Hilfe... hat mir echt weiter geholfen... gutes board hier... :)

:D

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon Easy » Do 2. Jul 2015, 19:01

Servus,

soweit ich mich erinnern kann hast Du vorne Sinterbeläge in der Bremse. Kannst Du das mal prüfen. Wenn das so sein sollte würde mich das verhalten nicht wundern. Ich bin absolut kein Fan von den Dingern. Gerade bei so einem leichten Moppet würden es Organische auch tun.

Du bist ja auch nicht weit weg von mir, Du könntest also mal vorbeischauen:
https://www.google.de/maps/place/Tigerp ... 778b?hl=de

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon moto biking » Do 2. Jul 2015, 21:23

Hi Wolfgang,

woran erkenne ich die denn? :think:

oder ich komme tatsächlich mal vorbei... wann hast du den zeit?

:D

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Bremsenfrage an die Fahrzeugtechnik Fraktion

Beitragvon Easy » Do 2. Jul 2015, 21:36

Freitag nachmittag ab zwei und Samstag vormittag ab zehn bin ich eigentlich immer da oder wir machen was aus.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild


Zurück zu „Und all die vielen Anderen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste