Honda hat endlich eine Wanderenduro

Dies und das zu Moped´s
Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 08:05

Die 250er Honda ist mal ein Anfang und ich hoffe, dass die anderen Hersteller auf den Zug aufspringen.
Dann kommt vielleicht auch wieder eine DRZ400 bei rum. :)
...sicher, zügig und gewandt...

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 10:41

Eggi hat geschrieben:Zum gemäßigtem Rumcrossen ist die Honda sicherlich gut, aber zum Endurowandern?
OK, Svenja von Svendura.die endurowandert mit der KLX 250 auch, aber ich habe mit ihr einige Male miterlebt, wie sie immer nachrechnen muß, ob sie dort und hier hinkommt.

In Schweden, wo es gute Schotterstrecken gibt, gibts auch weniger Tankstellen und da halte ich die CR für problematisch.
Da muß man immer Zusatzkanister mitnehmen. Und somit steigt das Fahrzeuggewicht.


Da würde ich mein Dickschiff KTM LC8 ADV S oder sogar meine R1200GS mit dem 33 Liter Tank mitnehmen,
auf Schotterpisten spielt das Fahrzeuggewicht nur bedingt eine Rolle, Dickschiffe mit ordentlich Motorleistung sind super zum "schottern" . ;)
Freunde von mir gehen mit ihren Dickschiffen F800GS im Juni wieder "schottern" auf Island.

Die Honda ist nicht als "Reiseenduro" konzipiert, genauso wenig wie die Kawa KLX250 oder meine Beta RR400.
Für mich gibt es einen Unterschied zwischen "reisen mit einer Enduro" und "wandern mit einer Enduro".

Die Honda wiegt weniger als 150kg und ist zulassungsfähig mit "offener" Leistung und vermutlich muss auch nicht alle 15 Betriebsstunden das Öl gewechselt werden. Vermutlich genauso geeignet zum Wandern wie die Beta Alp 4.0 oder DR350 und man kann damit auch mal in die Eifel touren auf einen Kaffee.
Mal schauen was die Mitbewerber noch bieten werden in der Klasse? Eine Neuauflage der DRZ400 würde mir ebenfalls gefallen.

Grüße
Paul :)
...sicher, zügig und gewandt...

Ildefonso
Beiträge: 495
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Ildefonso » Fr 27. Apr 2012, 11:19

Eifelzug hat geschrieben:Für mich gibt es einen Unterschied zwischen "reisen mit einer Enduro" und "wandern mit einer Enduro".

Die Honda wiegt weniger als 150kg und ist zulassungsfähig mit "offener" Leistung und vermutlich muss auch nicht alle 15 Betriebsstunden das Öl gewechselt werden.


Sehe ich auch so. Die Honda ist eben eher fürs Wandern geeignet. Und japanische Großserientechnik lässt hoffen, dass es auch vernünftig lange Wartungsintervalle gibt.
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 12:08

Ich habe einen Preis gefunden aus Österreich für die Honda: :)

"Die mit 4.290,- Euro (inklusive aller Steuern) günstig kalkulierte CRF250L bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis in gewohnter Honda Qualität und soll dazu mit niedrigen Betriebskosten glänzen. Der Verkauf in Österreich startet im August 2012."

"Jetzt präsentiert auch Honda eine Viertelliter-Enduro für den täglichen Gebrauch. Die Honda CRF250L überzeugt als attraktive, alltagstaugliche Enduro, die auch den Ausrittt in - zugegeben - leichtes Gelände nicht scheuen muss.

Ein moderner, flüssigkeitsgekühlter 249 ccm-DOHC-Einzylinder-Motor treibt die neue CRF250L an. Der Stahlrohrrahmen ist mit Upside-Down-Gabel sowie Pro-Link Hinterradaufhängung und Aluminiumschwinge ausgestattet. Honda schließt damit an seine Enduro-Tradition an, die in den 70er und 80er Jahren mit der XL250S begann und mit der XL-Familie erfolgreich fortgesetzt wurde."

http://www.1000ps.at/modellnews-2354404-Honda_CRF250L
...sicher, zügig und gewandt...

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eggi » Fr 27. Apr 2012, 15:11

Wenn man mit Auto, Hänger und halt das Mopped drauf hinfährt geht es, ja.
Das kann ich mir nicht leisten und mit nem Auto irgendwo hinfahren, um das Mopped runterzuladen ist nicht das, was ich möchte.

Aber ich spreche natürlich keinem ab, der das so gut findet und es auch so praktiziert.

Nur ist es halt mich mein Ding. Daher ist es für mich die CR zu teuer, weil ich insgesamt drei Dinge (Auto, Hänger und Mopped) anmelden muß.

Und zum Urlaubsort mit dem Auto hinfahren finde ich halt langweilig.


Irgendwie vermisse ich meine alte DR 350........... :mrgreen:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 16:17

Eggi hat geschrieben:Wenn man mit Auto, Hänger und halt das Mopped drauf hinfährt geht es, ja.
Das kann ich mir nicht leisten und mit nem Auto irgendwo hinfahren, um das Mopped runterzuladen ist nicht das, was ich möchte.

Aber ich spreche natürlich keinem ab, der das so gut findet und es auch so praktiziert.

Nur ist es halt mich mein Ding. Daher ist es für mich die CR zu teuer, weil ich insgesamt drei Dinge (Auto, Hänger und Mopped) anmelden muß.

Und zum Urlaubsort mit dem Auto hinfahren finde ich halt langweilig.


Irgendwie vermisse ich meine alte DR 350........... :mrgreen:


Jeder wie er kann und wie er es mag :)

Aus Kostengründen lohnt sich ab 2 Motorräder ein Anhänger. Es spart Kraftstoff, Reifen und andere Verschleißteile, lange Anreisen z.B. nach Südeuropa werden erträglicher und man kann sich vor Ort ohne großes Gepäck mit den Motorrädern bewegen, was auch ein Vorteil ist. Wir bringen die Mopeds per Ducato und Anhänger z.B. zur LGKS. Wir sind 4 Leute, die sich den Diesel und die Maut teilen und wenn ein Moped mal nicht mehr kann, dann wird es einfach aufgeladen und fertig. Man hat nicht nur mehr Komfort, sondern spart auch Geld. Endurowandern ohne Transporter geht eigentlich fast gar nicht, außer man hat das Glück und wohnt schon in einem Zielgebiet.
Freunde von mir haben einen Wohnwagen und einen Mazda Pickup, auf den Pickup packen Sie ihre zwei 12er GS und der Wohnwagen kommt an die Anhängerkupplung, so reißt das Pärchen schon seit Jahren und letztes Wochenende waren sie Bilstain beim Stefan zum Training und wer dort die Toiletten kennt, weiß warum die Zwei ihren Wohnwagen mit hatten. :mrgreen:

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden und durchrechnen :)

Die 250er Honda ist bestimmt nicht zu teuer im Unterhalt und daher ideal als Backup Möpi und Wanderenduro.
...sicher, zügig und gewandt...

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon KLEiner » Fr 27. Apr 2012, 17:24

Eifelzug hat geschrieben:
Jeder wie er kann und wie er es mag :)

Aus Kostengründen lohnt sich ab 2 Motorräder ein Anhänger. Es spart Kraftstoff, Reifen und andere Verschleißteile, lange Anreisen z.B. nach Südeuropa werden erträglicher und man kann sich vor Ort ohne großes Gepäck mit den Motorrädern bewegen, was auch ein Vorteil ist. Wir bringen die Mopeds per Ducato und Anhänger z.B. zur LGKS. Wir sind 4 Leute, die sich den Diesel und die Maut teilen und wenn ein Moped mal nicht mehr kann, dann wird es einfach aufgeladen und fertig. Man hat nicht nur mehr Komfort, sondern spart auch Geld. Endurowandern ohne Transporter geht eigentlich fast gar nicht, außer man hat das Glück und wohnt schon in einem Zielgebiet.
Freunde von mir haben einen Wohnwagen und einen Mazda Pickup, auf den Pickup packen Sie ihre zwei 12er GS und der Wohnwagen kommt an die Anhängerkupplung, so reißt das Pärchen schon seit Jahren und letztes Wochenende waren sie Bilstain beim Stefan zum Training und wer dort die Toiletten kennt, weiß warum die Zwei ihren Wohnwagen mit hatten. :mrgreen:

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden und durchrechnen :)


Jep, das mach ich auch schon seit Jahren so :D
Ich fahre allerdings auch oft mit dem Trapo alleine, ohne Wohnwagen...hab mir ein Bett in den Trapo gebaut ;)
Wenn ich nur an die Anreise nach Ligurien (ca. 1200 km) denke, wird mir schon schlecht :doh: , von den ruinierten Stollen und meinem Hintern mal ganz abgesehen.
Ein "Gepäckproblem" hab ich seit dem auch nicht mehr und eine Woche Ligurien kommt dann auf erschwingliche 500-600,-€ (bei drei Mitfahrern)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon KLEiner » Fr 27. Apr 2012, 18:48

Das ganze sieht dann so aus :D
Bild

Bild
Zum vergrößern die Bilder anklicken ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 19:03

KLEiner hat geschrieben:Das ganze sieht dann so aus :D
Bild

Bild
Zum vergrößern die Bilder anklicken ;)

lg Frank


Sieht super gemütlich aus , gefällt mir sehr gut :D
Machst du Camping bei der "Enduro Flandern" am 20.05?
...sicher, zügig und gewandt...

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon KLEiner » Fr 27. Apr 2012, 19:12

Eifelzug hat geschrieben:Machst du Camping bei der "Enduro Flandern" am 20.05?


Wohl nicht :cry: ...mein Terminkalender ist so ziemlich voll und man kann halt nicht "auf jeder Hochzeit tanzen" :shock:
Aber vielleicht nächstes Jahr :think: ...

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:


Zurück zu „Moped´s“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast