Honda hat endlich eine Wanderenduro

Dies und das zu Moped´s
Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Fr 27. Apr 2012, 19:20

KLEiner hat geschrieben:
Eifelzug hat geschrieben:Machst du Camping bei der "Enduro Flandern" am 20.05?


Wohl nicht :cry: ...mein Terminkalender ist so ziemlich voll und man kann halt nicht "auf jeder Hochzeit tanzen" :shock:
Aber vielleicht nächstes Jahr :think: ...

lg Frank


Bestimmt klappt das irgendwann mal :)
...sicher, zügig und gewandt...

Red-Devil
Beiträge: 106
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 23:29

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Red-Devil » Fr 27. Apr 2012, 21:57

Eifelzug hat geschrieben:Die 250er Honda ist mal ein Anfang und ich hoffe, dass die anderen Hersteller auf den Zug aufspringen.
Dann kommt vielleicht auch wieder eine DRZ400 bei rum. :)



Moin Moin,

Ein ähnliches Konzept gibt es von Kawasaki schon seit ein paar Jahren. Das ist die KLX 250, verfügt über Einspritzung, Kat, wiegt ca. 140 Kilo, Leistung 22 PS. Zu haben ist sie für unschlagbare 4200,- bis 4800,-Euro, je nach Anbieter.
Die bin ich mal Gefahren, ein extrem elastischer Motor, gutmütig und kultiviert. Das Fahrwerk lässt keine Wünsche offen, und sollte der Motor ähnlich standfest seinen wie die älteren Vergaser Motoren, dann sind auch Laufleistungen von jenseits der 30.000 Kilometer zu erwarten.
Leider fristet die Kawa eine eher unbeachtetes Dasein. Vermutlich weil sie weder Fisch noch Fleisch ist. Zu wenige Leistung um bei den Hard-Enduros mitzumischen und wiederum zu kleinen um bei den Reise-Enduros mitzumischen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Honda ihrer Fangemeinde findet, und nicht wie Kawa an schwächelnden Absatz zahlt zu leiden hat.

Gruß, Andreas

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eggi » Fr 27. Apr 2012, 23:26

Den Urlaubsort mit Auto anfahren ist für mich nicht authentisch.
Das muß (für mich) mit dem Motorrad direkt erfolgen.

Oder ich bin dafür noch zu jung. :lol:


Ich liebe es, die Tenere mit den Sachen voll zu packen und aus den Aluminiumkisten zu leben. nach Schweden hoch und dort anhalten und campen, wo grad Platz ist und am nächsten Tag weiter. Ich muß dann nicht immer wieder zum Auto zurück. Sondern ich fahr einfach weiter. 8-)

Auch hat man mit dem Motorrad deutlich mehr Kontakt zu den leuten. Das schreiben auch so gut wie alle Motorradreisende.
Das macht es für mich so spannend und abenteuerlich.

Aber natürlich soll jeder so seinen Urlaub genießen, wie er es mag. Klar.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eintopfheizer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 21:06
Wohnort: Nickenich

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eintopfheizer » Sa 28. Apr 2012, 09:12

Hm... Ja,
Jeder wie er will und wie er kann.
So eine kleine Enduro hat schon einen Reitz, die Umgebung von einen festen Standpunkt, sprich das Urlaubsziehl zu erkunden.
Für eine Enduroreise ist das natürlich nix.
Aber wenn ich mir das so recht überlege,würd ich men Mopped irgentwie versuchen, nicht auf eigener Achse zum Reisestart zu bringen, weil mich lange Strecken auf der Dosenbahn mit dem Mopped total Nerven.
Ich bin schon die ganze Woche mit dem LKW auf der Bahn.
Eine Anreise mit Anhänger oder Autozug zum Start der Reise kann ich mir gut vorstellen.
Leider blieben mir bis jetzt solche Reisen aus Familiären Gründen vorenthalten, aber mein Ziel für die nächsten Jahre wird sein, mit der Dicken mal die LKS zu erkunden.

Bis denne, das Eth
Big fahren ist eine Leidenchaft, die Leiden schafft !

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon KLEiner » Sa 28. Apr 2012, 09:46

Eintopfheizer hat geschrieben:... aber mein Ziel für die nächsten Jahre wird sein, mit der Dicken mal die LKS zu erkunden.


Moin,
dann schieb das mal nicht auf die "lange Bank"...es wird meiner Meinung nach nicht mehr lange dauern bis dort alles gesperrt sein wird :doh: ...den paar wenigen hirnlosen Möpfahrern sei Dank :evil:

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Eintopfheizer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 21:06
Wohnort: Nickenich

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eintopfheizer » Sa 28. Apr 2012, 10:00

KLEiner hat geschrieben:
Eintopfheizer hat geschrieben:... aber mein Ziel für die nächsten Jahre wird sein, mit der Dicken mal die LKS zu erkunden.


Moin,
dann schieb das mal nicht auf die "lange Bank"...es wird meiner Meinung nach nicht mehr lange dauern bis dort alles gesperrt sein wird :doh: ...den paar wenigen hirnlosen Möpfahrern sei Dank :evil:

lg Frank


Ja Frank, ich habs schon mitbekommen, aber im mom sind andere sachen wichtiger.

Gruß Stefan
Big fahren ist eine Leidenchaft, die Leiden schafft !

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eggi » Sa 28. Apr 2012, 11:34

Eintopfheizer hat geschrieben:.....weil mich lange Strecken auf der Dosenbahn mit dem Mopped total Nerven.
Ich bin schon die ganze Woche mit dem LKW auf der Bahn.

Ist bei der 1100 km-Anreise bei mir nur ca. 350 km. Der Rest wird auf Nebenwegen gefahren. Daher dauert die Anreise auch bei mir 4 Tage. Auch die Reise hin ist Urlaub. Der Weg ist das Ziel. :)
Ich habe im Urlaub maximal 14 Tage. Aber auch die Hin- und Rückfahrt ist schön.


Eintopfheizer hat geschrieben:Eine Anreise mit Anhänger oder Autozug zum Start der Reise kann ich mir gut vorstellen.

Der Autozug wäre für mich eine Alternative, wenn ich nach Kroatien müßte, denn Deutschland müßte ich dafür komplett durchqueren.

Schweden hingegen ist nur 300 km entfernt.
Auch nach Finnland müßte ich die Fähre nehmen. Von Rostock nach Helsinki, aber von dort sinds keine 50 km mit dem Mopped zu den Schotterstrecken. Ein Hänger ist da nicht nötig.


Demnächst fahren wir wieder nach Römö. Sind zum Glück nur ca. 250 km hin. Das wird lustig. :dance:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Sa 28. Apr 2012, 12:02

Red-Devil hat geschrieben:
Eifelzug hat geschrieben:Die 250er Honda ist mal ein Anfang und ich hoffe, dass die anderen Hersteller auf den Zug aufspringen.
Dann kommt vielleicht auch wieder eine DRZ400 bei rum. :)



Moin Moin,

Ein ähnliches Konzept gibt es von Kawasaki schon seit ein paar Jahren. Das ist die KLX 250, verfügt über Einspritzung, Kat, wiegt ca. 140 Kilo, Leistung 22 PS. Zu haben ist sie für unschlagbare 4200,- bis 4800,-Euro, je nach Anbieter.
Die bin ich mal Gefahren, ein extrem elastischer Motor, gutmütig und kultiviert. Das Fahrwerk lässt keine Wünsche offen, und sollte der Motor ähnlich standfest seinen wie die älteren Vergaser Motoren, dann sind auch Laufleistungen von jenseits der 30.000 Kilometer zu erwarten.
Leider fristet die Kawa eine eher unbeachtetes Dasein. Vermutlich weil sie weder Fisch noch Fleisch ist. Zu wenige Leistung um bei den Hard-Enduros mitzumischen und wiederum zu kleinen um bei den Reise-Enduros mitzumischen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Honda ihrer Fangemeinde findet, und nicht wie Kawa an schwächelnden Absatz zahlt zu leiden hat.

Gruß, Andreas


Stimmt Kawa hat ja so etwas schon, :)
...sicher, zügig und gewandt...

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Sa 28. Apr 2012, 12:34

Die Kawa hat auch sehr nette Eckdaten, finde ich gut. :)

http://www.kawasaki.de/KLX250
...sicher, zügig und gewandt...

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Honda hat endlich eine Wanderenduro

Beitragvon Eifelzug » Sa 28. Apr 2012, 16:26

...sicher, zügig und gewandt...


Zurück zu „Moped´s“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast