Enduro für unbegabte...?

Dies und das zu Moped´s
Greenrun
Beiträge: 291
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 23:45
Wohnort: Ravensburg

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon Greenrun » Mi 30. Jan 2013, 23:35

nlj hat geschrieben:
trend (bauchgefühl) geht übrigens grad zu ner xt660r. gibts da meinungen????


:puke-huge:XT660r

........ääääähhhhhm, also um ganz ehrlich zu sein, sieht ganz nett aus das Möp und die techn. Daten find ich auch nicht uninteressant :think:

Mathias hat geschrieben:Was mir an den Neueren nicht gefällt, ist das die Kümmer unter dem Motor entlang laufen. Das ist bei einer Enduro = MIST

Du brauchst auf jeden Fall einen Motorschutz.

Gruß Mathias


Da muss ich dir uneingeschränkt recht geben :character-oldtimer:

Viele Grüße

:mrgreen:
BMW F800GS

Ildefonso
Beiträge: 498
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon Ildefonso » Do 31. Jan 2013, 08:25

nlj hat geschrieben: Was passiert z.B. mit nem Vergasermotor auf 2.800m, etc.



War letztes Jahr mit meiner kleinen Alp 200 (Vergaser, 15 PS) auf über 2.800 m. Da ist gar nichts passiert, die lief problemlos. Mein Spezl mit der 640er KTM war natürlich deutlich schneller, aber ich wollte ja Enduro-WANDERN und nicht heizen. :D
Viele Grüße aus dem Allgäu
Wolfgang

Greenrun
Beiträge: 291
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 23:45
Wohnort: Ravensburg

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon Greenrun » Do 31. Jan 2013, 11:42

Greenrun hat geschrieben:Dieses Angebot lege ich dir ans Herz. Leider ohne Bild, der Verkäufer gibt aber an, bei Kontaktaufnahme Bilder zuzuschicken. Verhandelbar ist der Preis auch noch, das scheint mir ein gutes Angebot zu sein.....sind von dir aus ca. 300 km, die sich lohnen könnten....

http://suchen.mobile.de/motorrad-insera ... res=EXPORT





ACHTUNG: Wie ich aus einem anderen Forum gelesen habe, sei die Maschine wohl in einem schlechten Zustand :oops:
BMW F800GS

nlj
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 14:22

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon nlj » Do 31. Jan 2013, 12:43

aha,

das mit dem krümmer erscheint mir plausibel, aber ich weiss nicht ob das für mich so wirklich relevant ist. ich mein', ich mach das zum ersten mal, und so das ganz krasse kram spar' ich mir wohl auch. von daher. . .

. . . ich find nur allgemein die aktuell aufgerufenen preise recht hoch, weiss nicht. liegts dran das keiner kauft und sich auch keiner die hoffnung macht jetzt was loszuwerden? mit dem effekt dass dann ende märz / mitte april die leute schlagartig die preise senken, weil sich noch immer keiner gefunden hat...?

ich meine mal am beispiel der XT660r: die bekommt man neu epr 6.500, und ne 2004er mit ca 30tkm soll noch 4.000 kosten????? also irgendwie is das nix, oder.

egal, auch nach intensiven überlegungen kenn' ich keinen, der sich zutraut sone mofa (einen der hier angesprochenen eintöpfe) zu beurteilen. gerne auch mit der begründung: "... und wenn dir die karre dann auf nem schotterpass verreckt, darf ich mich ins auto setzen und dich abholen..." :-)

rrrrrrrrrrrrrrrrr. . .

admin
Administrator
Beiträge: 116
Registriert: Mi 30. Dez 2009, 20:18

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon admin » Do 31. Jan 2013, 22:07

Ich hab ein paar Beiträge in die Urlaubsplanung von Greenrun, KLEiner u. Mathias verschoben, da sie wohl eher dahin gehören. Das Wichtige füge ich als Zitat ein.


Mathias hat geschrieben:
Greenrun hat geschrieben:....... ACHTUNG: Wie ich aus einem anderen Forum gelesen habe, sei die Maschine wohl in einem schlechten Zustand :oops:


Das weiß man vorher nie. Ich bin auch schon 400km einfach gefahren, um dann festzustellen, dass der neue dritte Gang 1994 rein kam und die Übergröße 1992. Das war 2010 und ich hab extra ein zweites Mal vorher angerufen und gefragt, wurde das wirklich alles neu gemacht? Der Fehler war, dass ich nicht gefragt habe, wann "neu" war..... unpräzise..... Das zweite Mal hatte ich angerufen, da der Preis einfach nicht zur Reparatur passte.

Dann sagt der zu mir doch, es würde sogar einer von Hamburg kommen und sie ungesehen kaufen. Klar, weil der denkt die Überholung war 2009 oder 2010!!!

Das Risiko das Du umsonst fährst hast Du immer u. Du solltest wie bereits erwähnt, entweder jemanden haben der sich auskennt oder etwas über das Moped wissen. Das hängt nicht vom Modell ab :!:


Der Admin

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon KLEiner » Do 31. Jan 2013, 22:32

nlj hat geschrieben:
ich meine mal am beispiel der XT660r: die bekommt man neu epr 6.500, und ne 2004er mit ca 30tkm soll noch 4.000 kosten????? also irgendwie is das nix, oder..


Moin, nun ja, das eine ist was die Verkäufer haben wollen...das Andere was sie dafür bekommen ;) ...

Mit etwas Geduld findet sich immer ein Schnäppchen, leg Dich nicht auf ein bestimmtes Modell fest und beobachte den Markt...kommt Zeit, kommt Möp ;)

Schau Dir auch mal die Zweizyl.-Modelle an, für das "Reinschnuppern" sind die erstmal ausreichend und wenn Du dann richtig Geschmack am Endurofahren gefunden hast, weißt Du auch besser auf was Du pers. Wert legst.

Für 1000,- bis 1500,- bekommst Du schon brauchbares "Material" mit dem sich üben läßt und wo nicht jeder "Umfaller" gleich weh tut ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon KLEiner » Fr 1. Feb 2013, 13:50

Moin,
habe diese hier:http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/kawasaki-kle-500-mit-topcase/98945736-222-2453 gerade gefunden...steht bei Dir in BS
Sowas sollte unter 1000,-€ zu bekommen sein, würde mir sie auch mit Dir anschauen gehen, kenn mich mit dem Modell etwas aus ;) ...
Ein, zwei kleinere Umbaumaßnahmen ca. 100,-€ und man kann damit schön in den Westalpen "Schottern"

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

DR650-Christian
Beiträge: 148
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 21:46

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon DR650-Christian » Fr 1. Feb 2013, 16:03

Wie wäre es mit einer Suzuki DRZ 400?
Hat genügend Leistung und sehr ein geringes Gewicht.

nlj
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 14:22

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon nlj » Fr 1. Feb 2013, 17:33

KLEiner hat geschrieben:Moin,
habe diese hier:http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/kawasaki-kle-500-mit-topcase/98945736-222-2453 gerade gefunden...steht bei Dir in BS
Sowas sollte unter 1000,-€ zu bekommen sein, würde mir sie auch mit Dir anschauen gehen, kenn mich mit dem Modell etwas aus ;) ...
Ein, zwei kleinere Umbaumaßnahmen ca. 100,-€ und man kann damit schön in den Westalpen "Schottern"

lg Frank



Hey, na das ist doch mal ein Angebot. . . !!!!!!!!!!!!!!!

aber ne KLE... da muß ich echt nochmal in mich gehen. Ich bin echt frei in der Markenwahl, eigentlich,... ... aber ne KLE... ... die hatte einer, der mir damals in der Tanzschule meine Freundin ausgespannt hat....................

......boh, also da MUSS ich echt mal in mich gehen...... und dann auchnoch in rot....

also da....... da.....DA muss ich echt nochmal in mich gehen... .... muss ich. . . Gehen. In mich. Boh.

Und wenn ich dann gegangen bin, also in mich, brauche ich bei der Mofa nicht per se noch neue Gabelfedern...?

nlj
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 14:22

Re: Enduro für unbegabte...?

Beitragvon nlj » Fr 1. Feb 2013, 18:15

hallo,

hier wurde doch ständig von ner DR650 geredet...

meint ihr so eine...?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 6-222-3212

klingt für mich interessant. wie kann ich die denn checken, bzw was . . .

oder was isn damit????

http://suchen.mobile.de/motorrad-insera ... res=EXPORT

oder damit...?

http://suchen.mobile.de/motorrad-insera ... res=EXPORT


Zurück zu „Moped´s“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast