Erfahrung mit der XR 600

z.B. In der Antarktis ist mir die Kette gerissen..... oder mit der xyz über Sand...
guzzant
Beiträge: 302
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon guzzant » So 16. Mär 2014, 20:24

Hallo ans Forum,

Mir geht immer noch der Gedanke durch den Kopf mir eine etwas leichtere Enduro für kleines Geld zuzulegen. Meine DR 650 se ist zwar ein zuverlässiger Geselle und einfach/günstig im Unterhalt, aber mit 160 kg doch etwas schwer.
Was haltet ihr von der XR 600 Bj 90 ? - hat die wirlich keine 130 kg Leergewicht ?
Das sollte zum Endurowandern ja recht brauchbar sein. Leider hat sie keinen E- Start - das stört mich noch etwas. Aber alles kann man für kleines Geld nicht haben.

Gibts Erfahrungen ?

Grüße aus dem Illertal

guzzant
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Frido
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon Frido » So 16. Mär 2014, 20:56

Hallo,

wenn du Touren fahren willst die du mit der 650er bewältigt hast, dann geht das mit der XR definitiv leichter. Ein Bekannter hatte damit in den Westalpen viel Spaß und mit Assietta, Sommelier u.ä. Autobahnen ist die eigentlich unterfordert.

Allerdings liegt die Zuladung nur bei ca. 100 kg, also gerade mal ein nicht verhungerter Fahrer mit Tagesgepäck. Es gibt aber wohl auch XR mit 2-Personenzulassung, da ist m.W. nur ein anderes Federbein verbaut, mußt du bei Interesse mal genau recherchieren.

Den größten Minuspunkt, den fehlenden Muschiknopf, hast du ja schon erwähnt.

Im Gegensatz zur DR350 ist die XR in unserem Urlaub auch warm immer leicht und zuverlässig angesprungen.

Da ich meine XL 600 gewohnt war, habe ich mich beim ersten Kicken erschrocken und dachte die hätte ein Loch im Kolben. Dank Autodeko läßt die sich für eine 600er sehr leicht kicken.

Der Scheinwerfer dieses Sportlers ist nur dafür da um gesehen zu werden, hohe Erwartungen an die Lichtausbeute darf man nicht haben. Man kann aber die etwas stärkere Lima der XL 600 PD03 und einen besseren Scheinwerfer bei Bedarf nachrüsten.

Es wurde hier im Forum m.W. schon angesprochen, im Gelände ist ein Muschiknopf Gold wert! Was hab ich schon geflucht wenn ich abgekämpft das Mopped hochgewuchtet habe und dann wollte die Mühle nicht anspringen. Meine XL hat sich überall durchgebaggert und hatte mehr Reserven als ich, der einzige Grund auf die DRZ 400 umzusteigen war für mich ein kleines Knöpfchen mit großer Wirkung.

Bei überwiegendem Asphalteinsatz würde mich der Kicker nicht stören, aber dafür braucht man keine Enduro.

Die fahrfertigen ca. 135 kg der XR sind ein gewaltiger Unterschied zur DR650. Die hat mein XR-Kumpel als Dakar zufällig vor der XR gefahren. Auch die geringere Sitzhöhe ist m.E. im Gelände positiv. Man sitzt im Gegensatz zur DR nicht auf, sondern mehr im Mopped.

Allerdings soll es bei der XR auch schon mal Ölpumpenpropleme geben, solltest du auch mal genauer recherchieren.

Uneingeschränkt empfehlen kann ich die DRZ, allerdings mus man da tiefer in die Tasche greifen.

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

guzzant
Beiträge: 302
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon guzzant » So 16. Mär 2014, 21:41

Hi Frido,

ja, die DRZ 400 wär sicher ein tolles Enduromop. - wie du schon schreibst aber leider auch etwas teurer. Bei ner alten schreckt mich die Wasserkühlung ab, eine Revision wird da gleich einiges aufwändiger.

Für mich sind die Geländeeigenschaften das ausschlaggebende, da ich für die Straße noch was anderes zu fahren habe.

Ich hatte mal eine XL 600 LM, die war einfach anzutreten, fürs Gelände aber schlicht unbrauchbar.

Mich wundert das angegebene Gewicht für eine alte 600, die ist ja grade mal so schwer wie die Dr 350 - und die hat auch keinen E-start

Vielleicht fahr ich das Ding einfach mal Probe.

danke für deine Infos
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Mathias
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon Mathias » So 16. Mär 2014, 21:52

Stop.... Das geht ja gar nicht :!:

Schlimmer..... Schlimmer..... Eugen :angry-boxing:

Tante Edith sagt:

@Frido: Guzzant hat eine SP 46 die ist um einiges leichter als die Vorgänger. Auch die Geometrie ist irgendwie günstiger.... Meinem subjektiven Empfinden nach.

Gruß Mathias
Zuletzt geändert von Mathias am So 16. Mär 2014, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

guzzant
Beiträge: 302
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon guzzant » So 16. Mär 2014, 22:08

Mathias hat geschrieben:Stop.... Das geht ja gar nicht :!:

Schlimmer..... Schlimmer..... Eugen :angry-boxing:

Gruß Mathias


Wieso gleich so grob :( :D
Die XR wär wesentlich leichter zurück auf den Weg zu ziehn - haben alle was davon :lol: :lol:
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Mathias
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon Mathias » So 16. Mär 2014, 22:11

Ich hatte mit der 44 schon zu kämpfen an Deiner 46 dran zu bleiben. Erinnere Dich :!:

Ist eben keine SP42 *jammer* .... das waren noch Zeiten. :lol: :lol: :lol:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Frido
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon Frido » Mo 17. Mär 2014, 00:19

Hallo,

hab mal eben gegoogelt, die SP46 wiegt zwar mit 165 kg ganze 12 kg weniger, aber im Gelände ist das doch eher Not gegen Elend. ;) Wohlgemerkt, an sich ist die DR 650 kein schlechtes Mopped,, aber wie alle Enduros in der Gewichtsklasse im schwereren Gelände für den Normalfahrer einfach zu schwer.

Egal ob ihr da auf eine XR, DR350, DRZ o.ä. umsteigt, der Spaßfaktor im Gelände wird sich deutlich erhöhen und die Anschaffungskosten halten sich in Grenzen, wobei die DRZ mit Muschiknopf deutlich teurer ist. Wenn man die Zette als Kicker kauft ist der Preisunterschied zur XR und DR nicht ganz so groß.

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

guzzant
Beiträge: 302
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon guzzant » Fr 18. Apr 2014, 20:35

so, heut ist mir eine XR 600 R vor die Füsse gelaufen, jetzt ists meine.

Der erste Eindruck ist echt gut, fährt sich viel leichter als die DR 650.
Jetzt gehts erst mal an die Wartung, das Ding hat lange außer Ölwechsel nichts mehr bekommen, der Luftfilter ist eine Katastrophe ...lach

Ich stell bei nächster Gelegenheit noch ein paar Bilder ein, obwohl, -eine Schönheit ist Sie nicht mehr :lol:
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Frido
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon Frido » Fr 18. Apr 2014, 21:26

Hallo,

optisch kann man einiges machen, problematisch ist nur der Kunststofftank.

Viel Spass mit der Neuerwerbung!

Gruss
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

ThoWAF
Beiträge: 294
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 21:26
Wohnort: Sassenberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit der XR 600

Beitragvon ThoWAF » Fr 18. Apr 2014, 21:30

...viel Spaß,...berichte mal, wenn du getestet hast.

Bist du wieder bei den Dr Offroaddays?

Gruß Torsten
Sommer ORD ´08, ´09, `11, `13, ´14
Twins Only ´08, ´10, ´11
Wuppenduro ´09, ´10, ´11, `12, `13, ´14
2 x Vogesen 2014

AJP PR4 200, Bj. 2013
AJP PR5 250, BJ. 2014
Honda Africa Twin RD04, Bj 4\1992


Zurück zu „Erfahrungen mit Euren Mopeds“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste