Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Eggi » Mi 29. Jun 2011, 12:45

@Mathias: Sicher ist das einfacher und bequemer, aber ne Windel ist auch bequem. :lol:

Ich für mich (das muß natürlich nicht für alle gelten) finde es sehr spannend und befriedigend, wenn ICH die Strecken gefunden habe. Das gibt einem das Gefühl, es selbst geschafft zu haben.

En Navi/GPS macht das Leben ganz klar einfacher, keine Frage, aber ich bin einer der Wenigen, die es nicht benutzen.
Und Wüste oder Mongolei......da ist es aus Sicherheitsgründen schon vorteilhaft, ein GPS zu haben.

Übermorgen gehts los nach Schweden. Ohne Navi. :lol:
1100 km Richtung Norden.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Mi 29. Jun 2011, 14:37

Eggi hat geschrieben:.....Und Wüste oder Mongolei......da ist es aus Sicherheitsgründen schon vorteilhaft, ein GPS zu haben.....


Siehst Du, und ich fühl mich, mit Navi, in Alpen zwischen 2000 - 3000m offroad auch wohler. Wie schnell das Wetter umschlagen kann, hab ich letztes Jahr gesehen, wusste ich vorher schon ;-) Da kann´s dann schon sein, dass Du eine Pampers brauchst. :mrgreen:

Schön wäre es gewesen, wenn ein Autorouting mir die schnellste Strecke nach unten gezeigt hätte. So wie ich das aber im Augenblick sehe, würde mich das Autorouting auch Klettersteige runterrouten. :roll:

Dann viel Spaß Euch auf Eurer Reise.

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

KLEiner
Beiträge: 892
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon KLEiner » Mi 29. Jun 2011, 16:25

Mathias hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:...... mach ich mich auf den Weg zum Testen. :-).......


:banana-dreads: :banana-dreads: :banana-dreads: :banana-dreads: :banana-dreads:

.... mein Navi will jetzt, dass ich auf dem Radweg fahre, aber man kann ja nicht alles haben. :mrgreen:

Mathias


Die Kombi Karte/Navi ist immer noch am besten... :whistle:

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Mi 29. Jun 2011, 20:51

So sehe ich das auch. :-)
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

scouser
Beiträge: 18
Registriert: Fr 15. Jan 2010, 17:45

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon scouser » Mo 18. Jul 2011, 09:38

Hallo Mattias,

ich habe diese Software mit meine Becker crocodile benutzt, es sollte noch besser mit der Garmin sein. Es Heisst "Tyre" - trace your route everywhere" and kann Googlemaps KML usw. umwandlen. Tourenfahrer (zeitschrift) gab es eine sehr gute Bewertung.

Faq: http://www.janboersma.nl/gett/faqs.php

Bericht: http://www.janboersma.nl/motor/tyre_tf/Tourenfahrer%2005-11.pdf

Falls dass du hilfe brauchst, kann ich vorbei kommen!

Mfg Scouser

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Eggi » Mo 18. Jul 2011, 10:21

Wir sind nun wieder zurück aus Schweden und ich kann es nicht leiden, daß jetzt zu schreiben: Ich wird mir wohl ein GPS holen. :(

Mitten im Nichts wo es kilometerweit keine Schilder, keine Häuser, einfach außer Bäume nichts ist, da ist so ein Teil vorteilhaft.
Warscheinlich wird es ein Garmin 60CSX sein.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Easy » Mo 18. Jul 2011, 10:39

Meine Rede,

ich bin auch am WE rum gefahren und hab das Navi einfach so mitlaufen lassen (ohne Routing) und hab mit dem Teil wieder ein paar km Feld/Waldweg gefunden die ich ohne übersehen hätte.
Ich bin einfach der Nase nach auf der Strasse unterwegs und sehe auf dem Navi eine schwarze zickzack Linie ein paar km weiter. Also abgebogen und wieder etwas Offroad gefahren und zwar legal.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Mo 18. Jul 2011, 14:45

Eggi hat geschrieben:Wir sind nun wieder zurück aus Schweden und ich kann es nicht leiden, daß jetzt zu schreiben: Ich wird mir wohl ein GPS holen. :(

Mitten im Nichts wo es kilometerweit keine Schilder, keine Häuser, einfach außer Bäume nichts ist, da ist so ein Teil vorteilhaft.
Warscheinlich wird es ein Garmin 60CSX sein.


:-) ...genau das war mein Thema... und wenn ich schon so ein Ding habe...

Hatte mir das 60CSX auch überlegt. Hab mir dann aber ein Zumo geholt. Das Display ist größer und wenn es mit dem Laden mal eng wird, hab ich immer noch Karten... In die Wüste werde ich schnell nicht kommen... so kam ich letztenendes, da alle zum Geburtstag zusammengelegt haben, zum Zumo.

Bin jetzt nicht der Naviheld... aber heute würde ich mir Navi´s bei denen man gescannte Karten drüber legen kann, genauer anschauen.

@scouser + @easy: Danke für Eure Tipps....

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

schwede
Beiträge: 16
Registriert: Do 24. Jun 2010, 20:56
Wohnort: Ruhrpott

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon schwede » Sa 23. Jul 2011, 20:41

Tach zusammen,

vorweg, ich fahre mit Navi, besitze ein 276 und ein 60 csx. Als Planungs-Software benutze ich MapSource.

Zum eigentlichen Thema:

Bei Map Source gibt es doch den Trackteilungsbotton oben in der Zeile. Kannst du damit deine Tracks nicht auf die passende Größe bringen?

Meinen Routen oder Tracks, die ich auf dem 276 fahre sind für das 60 csx auch zu groß und ich muß sie teilen. Dann habe ich nicht 1 track sondern 2. Track 2 lade ich dann kurz vor Ende von Track 1 und weiter geht es.

(Hoffe, deine Problematik richtig verstanden zu haben.)

Was die Navigation angeht fahre ich mit Navi und Karte. Es ist einfach bequemer.
Angefangen hatte das elek. Zeitalter mit Verlust der Sehkraft und der Bereicherung durch eine Lesebrille. Ich kann mich nicht daran gewöhnen (anhalten, Brille auf, orientieren, Brille ab, wieder alles verstauen u.s.w.). Ebenso schätze ich es, eine Basisroute von A nach B zu haben. Da ich die automatische Neuberechnung deaktiviere, bleibt sie mir erhalten. Ob ich die Route nutze oder unterwegs abschweife - ergibt sich - aber ich verliere mein Ziel nicht aus den Augen. Diese Variante nehme ich z.B. für Schweden. Für die Alpen sehe ich das etwas anders. Wenn man in dieser Gegend vom „rechten“ Pfad abkommt, kann es unter Umständen zu sehr unangenehmen Situationen führen. Wie von den Vorrednern schon geschrieben, bei drohendem Wetterumschwung schnell ins Tal zu kommen oder Entfernungen abschätzen zu können – ist Gold wert. Beide Arten der Ortsbestimmung (Karte/Navi) sind auf ihrer Art angebracht, aber zusammen sind sie unschlagbar und ich möchte sie nicht mehr missen. > meine Meinung.
Grüße von einen, der früher die elek. Navigation verabscheut hatte.
Schrott und regenfrei

Schwede

Aktuell:
R 1100 GS 153000 km
DR 650 R 49000 km


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste