Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Do 23. Jun 2011, 04:52

Ich brauch Eure Hilfe......

Ich hab ein Garmin Zumo...... und ich hab einige Offroadtracks. Die Tracks haben aber zuviele Punkte. Wenn ich diese reduziere, dann sind nicht manche Abzweige schwer zu finden.

Da es manche der Abzweige auf meiner Garminkarte einfach nicht gibt, kann ich keine Wegpunkte setzten. Ich weiß ja nicht, ob, die Straße druchgeht oder es eine Kreuzung ist. Wenn ich jetzt die Punkte reduziere kann es mir passieren, dass ich den Abzweig oder den richtigen Weg dann nicht mehr finde. Den Track einfach so zu übernehmen, mag mein Navi nicht, da geht dann nix mehr. Mit reduzierten Punkten kann ich die Tracks auf dem Navi speichern.

War das verständlich?

Weiß jemand eine Lösung für mein Problem?

Lohnt es sich, sich näher mit openstreetmap zu beschäftgen.... sind da wirklich kleinste Waldwege korrekt abgebildet? Wie bekomme ich das auf MapSource???

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

KLEiner
Beiträge: 892
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon KLEiner » Do 23. Jun 2011, 11:46

Hi Mathias,
ich würde Dir ja helfen, aber leider verstehe ich davon rein garnix...Bild

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Eggi » Do 23. Jun 2011, 20:39

Ich habe immer ne Karte aus Papier........


Im Touratech-Forum findest Du jede Menge Infos.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Do 23. Jun 2011, 22:39

Eggi hat geschrieben:.......Im Touratech-Forum findest Du jede Menge Infos.


Geht es dann nicht nur in Richtung ihrer sehr, sehr teuren Software?

Im Touratech-Forum ist mein IP Adressenbreich gesperrt (... muss böse Nachbarn haben.... klar avira ist um die Ecke :-) ) ..... heißt ich komme nicht auf die Seite..... kann also nicht mal nur kurz drüberschauen.

Eggi hat geschrieben:Ich habe immer ne Karte aus Papier.........


Da setze ich mal ganz stark auf meine Partner..... die Karten die Du in Deutschland bekommst..... und nicht nur auf gut Glück bestellen mußt.... sind, naja.... einfach nicht für das ausgelegt, was wir vorhaben. Heißt ich hab zwei Wanderkarten von diesem Gebiet und manche "Straßen" gibt es auf diesen einfach nicht. Vor Ort gab es vernünftigere Karten, die man sich auch gleich anschauen kann...... war mir zu teuer. :roll:

....aber ich hab ja das Navi, Luftliniennavigation funktioniert super, wenn Du an den Abzweigen einen Wegpunkt setzt. Dazu mußt Du halt wissen wo die Abzweigung ist und genau dort liegt mein Problem. Ich brauch also keine Karte, die ich auf´s Navi laden kann, sondern etwas wo ich in Mapsource geladen bekomme, um genau diese Wegpunkte zu setzen. Im Navi darf das Gebiet ruhig weiß bleiben...... :whistle:

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Eggi » Fr 24. Jun 2011, 08:54

Ich will jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, aber so ein Navi nimmt mir das Abenteuerfeeling einer Reise. Daher ist so ein Teil bei mir einfach tabu.
Und wenn ich mich verfahre, dann finde ich dadurch oft gute Strecken, die weder Karte noch Navi hat :P und ich komme mit ab und zu mit Leuten in Kontakt. Und Beides ist mir sehr wichtig.

Sicher sind diese Geräte praktisch, aber so durchorganisiert, wie mein berufliches Leben ist soll bei Odin der Urlaub nicht sein.



Da ich mich damit nicht beschäftige (aber zu 90 % der Themen beim TT-Forum :lol: ) war es eine Idee. Ob die Sachen da teuer sind? Keine Ahnung. Aber die Frage kann man wohl dort trotzdem stellen.

Wenn ich in einem Touratech-Laden bin mit meinen verdreckten Endurosachen, werd ich auch immer von den Schlipsträgern mit ihren Navi-Problemen schief angeschaut. War in Hamburg letztes Jahr gewesen. :lol: :lol: :lol:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Fr 24. Jun 2011, 10:57

Eggi hat geschrieben:.........aber so ein Navi nimmt mir das Abenteuerfeeling einer Reise. Daher ist so ein Teil bei mir einfach tabu.
Und wenn ich mich verfahre, dann finde ich dadurch oft gute Strecken.........


Ah ich verstehe :idea: ...... gute Strecken ...... werd mal kurz drüber nachdenken..... Frank Du vorne oder hinten? :handgestures-thumbup:

Mathias
Zuletzt geändert von Mathias am Fr 24. Jun 2011, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Easy » Fr 24. Jun 2011, 11:12

Servus,
@Eggi: bei mir ists anders, seitdem ich das Navi hab bin soviele legal befahrbare Wald und Wiesenwege wie noch nie. Wenn ich das Navi auf kurze Route stelle benutzt das Teil auch diese Wege, ganz einfach um die kürzeste Route zu fahren.
Sonst ists schon richtig, ich bin auch immer aufs geratewohl irgendwelche Feldwege gefahren um zu sehen wo ich hinkomme. Aber wenn ich von A nach B will ohne mich ständig zu verfahren und trotzdem durch Wald und Wiese will dann nehm ich das Navi stelle kurze Route ein und los gehts.

Gruss Wolfgang

PS.: @Mathias. es gibt ein Programm das heisst Route Converter, ist eigentlich dazu da Routen von einem Format ins andere zu konvertieren, es kann aber Routen und Tracks auch ausdünnen, uvm. Ich weiss nicht ob das Prog kennst aber ich kanns nur empfehlen. Ach ja und es ist kostenlos!
Hier der Link zur Inet Seite: http://www.routeconverter.de/

PPS.: Ich fahr nicht Stur nach Navi wenn mich ein Abzweig interessiert fahr ich den und das Navi sorgt dafür dass ich dann wieder auf der richtigen Strecke weiterkomme.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

Mathias
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Mathias » Fr 24. Jun 2011, 11:54

Easy hat geschrieben:.......Aber wenn ich von A nach B will ohne mich ständig zu verfahren und trotzdem durch Wald und Wiese will dann nehm ich das Navi stelle kurze Route ein und los gehts.......


Das hab ich schon ein paar mal gehört..... funktioniert in meiner Ecke so gut wie gar nicht. Offroadanteil..... 0,0

Easy hat geschrieben:PS.: @Mathias. es gibt ein Programm das heisst Route Converter, ist eigentlich dazu da Routen von einem Format ins andere zu konvertieren, es kann aber Routen und Tracks auch ausdünnen, uvm. Ich weiss nicht ob das Prog kennst aber ich kanns nur empfehlen. Ach ja und es ist kostenlos!
Hier der Link zur Inet Seite: http://www.routeconverter.de/


Das reduzieren der Punkte ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass es auf meiner Originalkarte nur weiße Flecken sind. Wenn ich die Punkte reduziere und an eine Kreuzung komme, weiß ich nicht mehr wie es weiter geht und wo die Kreuzung liegt weiß ich nicht, außer ich nehme eine Onlinekarte, wo ich die Koordinaten bestimmen kann. Das ist mir aber viel zu mühselig.

Hab inzwischen was gefunden, dass zumindest im Piemount funktioniert, läßt sich sogar routen. Wenn ich die Karte doch auf´s Navi kriege, dann könnte ich offroad routen..... wäre natürlich voll g..l. Weiß jemand wie eine Karte auf die Speicherkarte eines Garmin Gerät bekomme, bzw. installieren kann? Mit Mapsource kann ich sie ins Navi installieren..... will ich aber nicht unbedingt, hätte sie lieber auf einer Speicherkarte.......!

Easy hat geschrieben:PPS.: Ich fahr nicht Stur nach Navi wenn mich ein Abzweig interessiert fahr ich den und das Navi sorgt dafür dass ich dann wieder auf der richtigen Strecke weiterkomme.


Mach ich ja auch nicht..... loggen mach ich oft..... vielleicht schneid ich mir mal die schönsten Touren zusammen. :-) Darum geht es aber nicht, es geht um den Urlaub. Letztes Jahr hab ich mir die Einstiegspunkte gesetzt ...... und los..... hatte auch ein paar verfahrer drinn. Diesesmal gibt es ein paar Strecken die komplexer sind, mit einigen Abzweigen..... und meine drei Piemount / Ligurien Karten in 2 mal 1 :200 000 und einmal 1 : 150 000 sind auch nicht vollständig. Hab letztes Jahr gesucht und gesucht...... aber am Maßstab selbst liegt es nicht, es sind einfach nicht alle Strecken auf der Karte. Die drei waren noch die Vollständigsten.
Pramus hat sich letztes Jahr vor Ort noch seine Kartensammlung vervollständigt..... er meinte die wären gut..... waren aber auch nicht das Schnäppchen schlechthin.

Ich werd das hinkriegen, so wie ich alles immer wieder hinbekomme.... mit Hilfe oder mit Tipps ist es vielleicht weniger zeitintensiv.... hab was, was ursprünglich auf Openstreetmap basiert. Da kann man scheinbar auch festlegen, was routingfähig ist. Da sollte ich mich einarbeiten, wenn ich dass hinbekommen würde und für Endurowanderer optimieren.... mit einer kleinen Spende für´s anpassen weiterverticke...., hm, vielleicht könnt ich mir dann auch mal ein Zweitmoped mit ein paar Pferdchen mehr leisten :?: :mrgreen:

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Easy » Fr 24. Jun 2011, 12:48

Naja Du hattest in dem ersten Beitrag geschrieben das Dein Navi soviele Punkte nicht mag.
Aber schau Dir das Programm mal an, das greift auch auf Karten von Google und noch ein paar anderen Anbietern zurück. Man kann zwar keine Tracks anlegen aber vorhandene überprüfen und bearbeiten.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Brauch Hilfe bei Offroad Navigation

Beitragvon Eggi » Sa 25. Jun 2011, 17:07

@easy: Um beruflich Meter zu machen in unbekanntem Gebiet ist ein Navi toll.

Aber wenn Du das Navi - so wie Du beschreibst - einsetzt, dann weißt Du ja, wo Du rauskommst. Das fand ich immer sehr spannend. Und vor allem: ICH habe die Strecke gefunden. Und nicht mein Navi-Dingens.
Ich finde solche Navi-Abstecher langweilig da berechenbar.

Aber jeder soll natürlich so fahren, wie es ihm am meisten Spaß macht. :dance:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast