Werkzeug auf Reisen?

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Eggi » Do 14. Mär 2013, 09:13

Jo. Sieht gut aus!!! :dance:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Dresl
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 09:36

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Dresl » Sa 13. Apr 2013, 01:03

Ich habe mir das Victorinox Multitool mit Bitsatz, Ratsche, Verlängerung und Winkelstück gekauft. Ist zwar nicht das billigste, aber mit Inbusbits und einem Adapter für 1/4 Zoll Nüsse incl. selbigem Satz hat man schon ziemlich viel Zeug auf kleinstem Raum. Die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben, es geht kaum kompakter und universeller.

Außerdem habe ich so eine Zange mit verstellbaren, parallelen glatten Backen dabei, das ersetzt einen zweiten Schlüsselsatz zum gegenhalten.

Ich weiß nicht, wie man das nennt, in Lüsterklemmen sind diese Metaleinsätze zum festschrauben der Adern. Die eignen sich in Verbindung mit Drähten (die mit vielen Litzen) herrvorragend zum Befestigen von fast allem. Die gibt's auch in richtig groß und halten mit dem passenden Draht ziemlich viel aus.

Das meiste wurde genannt, es fällt mir nur noch das übliche ein: Schlauchschellen, Glühbirnen, Sicherungen, Kettenschloss, Schläuche...

Ich werde mir noch einen Oiler für die Kette zulegen, für staubige Pisten eigentlich ein Muß.

Ich halte nicht viel von den Werkzeugrollen - zuviel Stoff und Werkzeug von zweifelhafter Qualität. Vergleicht das mal mit den Schlüsseln von Stahlwille oder Sandvik-Belzer (jetzt Bahco), das ist wie Tretroller gegen Porsche.

Dann mal gute Fahrt, Andreas

Balu86
Beiträge: 174
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 08:26
Wohnort: Harsewinkel
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Balu86 » Sa 13. Jul 2013, 16:58

Hallo zusammen,

heute hatte ich wieder ein bisschen Zeit.

Ich habe endlich meine Werkzeugrolle montiert bekommen.

Bild
Motorschutz mit montierten Schellen von außen

Bild
Motorschutz von Innen. 8.8er Schrauben mit Locktide eingesetzt und auf Drehmoment angezogen. Zusätzlich noch Kontaktscheiben.

Bild


Bild

Sicherheitshalber habe ich die Gewinde an den Schellen nochmal nach geschweißt.
Außerdem habe ich die schwarz lackiert, damit das farblich besser passt.
Gruß
Ralf

aktueller Verbrauch: Bild

MEINS

M&N_on_Tour
Beiträge: 18
Registriert: So 29. Apr 2012, 06:39
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon M&N_on_Tour » So 14. Jul 2013, 08:16

Hallo Ralf,
eine schöne Konstruktion.
Ich würde aber statt der U-scheiben auf der Rückseite ein grösseres Blech zur Versteifung verwenden.
So können die Schrauben nicht so schnell ausreißen.
Gruss Markus
Motorrad // EZ Jan 2013 // F800GS triple black // Status: 18000km //
Das Forum für die Freunde der BMW Twins: http://www.f-gs.de
"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."
Albert Einstein

Will
Beiträge: 35
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:33

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Will » So 14. Jul 2013, 12:50

Moin!

Da sollte das Nötigste rein gehen, willst du die immer dran lassen oder nur auf längeren Touren?
Wozu ist der Behälter den normaler weise gedacht?

Irgendwo habe ich mal gesehen da hatten sie auch am Motorschutz eine art Fach vorgebaut, auch aus
Alublech, von oben zu bestücken sah sehr robust und praktisch aus.

Zum Glück habe ich mein Werkzeug noch nicht gebraucht (drei mal auf Holz geklopft)
ist das orginal Set etwas erweitert unter der Sitzbank.


Gruß Will

Balu86
Beiträge: 174
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 08:26
Wohnort: Harsewinkel
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Balu86 » So 14. Jul 2013, 13:07

Hi Will,

ich hatte vor die Box dran zu lassen, aber das Werkzeug werde ich nur rein packen wenn es auf Tour geht.

Eigentlich ist diese Box für medizinischen Bedarf. Ich glaube für eine Art Atmengerät, weiß es aber nicht genau.
Gruß
Ralf

aktueller Verbrauch: Bild

MEINS

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Maikel » Di 16. Jul 2013, 18:30

@Will meinst du sowas?
266
Vom Prinzip ist das wunderbar aber es ist saumäßig viel Arbeit sowas zu bauen. Hält dann in der Ausführung aber auch größeren Steinen und Stürzen stand beides leider schon getestet.

Wen man wie Ralf überwiegend auf der Straße unterwegs ist seh ich an Ralf konstruktion nichts auszusetzen. Auf Schotter (den ich mit ner Varadero nie in Angriff nehmen würde) geb ich aber M&N_on_Tour recht da wäre n größeres Blech auf jeden Fall nötig. Auf der Straße kannst aber auch nicht schaden. Theoretisch wäre es mit dem Verstärkungsblech noch denkbar das die Gewinde der Schrauben aufgrund der Biegewechsellast brechen aber den unwahrscheinlichen Fall würde ich jetzt riskieren.

So als Tip von mir noch wenn du in ein mögliches Verstärkungsblech Schrauben einschweißt kannst du die Schellen mit einer zusätzlichen Mutter draufdrehen und kontern. Willst du die Box wegnehmen kannst du auf die Schrauben Hutmuttern drehen und die Optik ist wieder schöner. Der zuvor beschrieben Gewindebruch wird dadurch aber deutlich wahrscheinlicher :whistle:

Will
Beiträge: 35
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:33

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Will » Di 16. Jul 2013, 21:49

Moin!

Ja so meinte ich das, habe nochmal nachgeschaut hatte es im Touratech Katalog gesehen.
Der Vorteil ist ja auch das man mit dem nicht immer ganz leichten Werkzeug
tief kommt um den Schwerpunkt möglichst günztig zu halten.
Sind nicht etliche Kilo aber etwas schon.

Gruß Will

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon Maikel » Mi 17. Jul 2013, 16:55

die Boxen von Touratech habe ich zum Teil auch gesehen die sind aber aufgrund ihrere Konstruktion alle offen. Wasser kann da rein und raus wies grad lustig ist. Ich habe kein Bock auf versifftes rostiges Werkzeug.
Da finde ich die BW-Dose von Ralf besser.

M&N_on_Tour
Beiträge: 18
Registriert: So 29. Apr 2012, 06:39
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug auf Reisen?

Beitragvon M&N_on_Tour » Mi 17. Jul 2013, 19:29

Maikel hat geschrieben:die Boxen von Touratech habe ich zum Teil auch gesehen die sind aber aufgrund ihrere Konstruktion alle offen. Wasser kann da rein und raus wies grad lustig ist. Ich habe kein Bock auf versifftes rostiges Werkzeug.
Da finde ich die BW-Dose von Ralf besser.


Hallo Ralf,
das Problem mit dem versifften Werkzeug habe ich gelöst in dem ich alle Teile einzeln mit einem Folienschweißgerät (das für das Gefriergut) eingeschweißt habe.
Komischerweise habe ich seitdem das Werkzeug auf Tour nie wieder gebraucht. :dance:
Gruss Markus
Motorrad // EZ Jan 2013 // F800GS triple black // Status: 18000km //
Das Forum für die Freunde der BMW Twins: http://www.f-gs.de
"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."
Albert Einstein


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast