Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrungen)

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Eggi » So 21. Jul 2013, 23:26

Die ZEGA Pro kenne ich nicht. Aber dann scheinen die wohl besser zu sein. :)

Die SW-Motech-Kisten haben den Nachteil, daß die Deckel mehrteilig sind und teilweise dadurch Wasser reinlassen.
Habe ich mir von einem Lübecker Händler erzählen lassen.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

klauspeter
Beiträge: 3
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 15:23
Wohnort: 65812 Bad Soden Taunus

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon klauspeter » Mo 22. Jul 2013, 09:09

hallo
hatte an meiner 1150gs auch das TT- System verbaut, was aber schon 10 Jahre her ist. Als erstes habe ich die Alu - Kisten, samt Deckel Pulverbeschichten lassen, um dem unschönen Alu - Abrieb vorzubeugen.

Bei dieser Aktion musste ich die Dichtung für die Deckel entfernen und nach dem wiedereinbau hatte ich auch leichten Wassereinbruch. Nach rücksprache mit TT haben diese mir kostenlos zwei neue Dichtungen

geschickt, und alles war wieder ok. An sonsten war ich mit den Koffern sehr zufrieden. An meiner jetzigen F650GS habe ich mir von Ortlieb die wasserdichten Taschen drangebaut und das langt auch.

Peter

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Maikel » Mo 22. Jul 2013, 21:15

vom Stauraum her reichen die Taschen wohl aber wenn man Länder mit zweifelhaftem Ruf bereisen will (laut Riskmap http://www.controlrisks.com/RiskMap/Pages/Security.aspx sind das mehr als man denkt) bevorzuge ich doch die abgeschlossene Alubox :D

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Eggi » Di 23. Jul 2013, 06:42

Sogar in Oslo/Norwegen wurden einem Motorradreisenden die Textiltaschen vom Motorrad geschnitten.
Bei diesen Taschen häte ich keine ruhige Minute.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Will
Beiträge: 35
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:33

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Will » Sa 27. Jul 2013, 23:34

Moin!
Bin Heute erst wieder gekommen, sonst hätte ich mich schon gemeldet.
Bin bei meiner Suche auch auf die G+G Seite gestoßen und hätte sie hier
vorgeschlagen, es ist ja auch immer eine Sache was man für Ansprüche hat
und in welcher Art und Weise sie genutzt werden.
Im Moment fahre ich mit den orginal Q-Koffern und einem ganz alten kleinen
Topcase das ich dazu bekommen habe. Im Prenzip reiche ich mit dem Platz,
nur das von der seite beladen ist schon sehr unpraktisch.
Koffer von H- B oder Touratech wären mir einfach zu teuer, da mein Urlaub
sehr begrenzt ist würde ich das nicht abnutzen.
Die Koffer von G+G gefallen mir sehr gut, denke für den Preis macht man nichts verkehrt
und wenn es doch etwas durch drückt, gibt es ja noch Innentaschen die auch nicht die Welt kosten.
Für meine Tour im September nach Schweden werde ich mein Gepäck noch reduzieren
und erstmal die orginal Koffer verwenden.

Gruß Will

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Maikel » So 28. Jul 2013, 14:12

So wie bereits angekündigt war ich bei Touratech Koffer Kaufen. Auf der Messe habe ich ja bereits die Konkurrenzmodelle gesehen und jetzt erstmal die ZegaPro2 live.
in Alu kostet einer 309€
+ Verriegungsset Träger 19,90€ (2 Schlösser)
+ Verriegungsset Kofferverschluss 39,90 (4 Schlösser)
in Summe 677,80€
Das ist in Summe n schöner Batzen Geld aber n vergleichbarer Koffer der Konkurrenz ist ja auch nicht günstiger. Was mich überzeugt hat ist:
- die robuste Ausführung der Kofferverschlüsse
- der Sicherrungsmechanismuß der Kofferverschlüsse der den Schließzylinder entlastet
- die einfache Verriegelung am Träger (beim ZegaPro2 von außen eine Hand reicht)
- die abgerundeten Kanten der Koffer sind falls ich damit mal kollidieren sollte ungefährlicher
- nach einem Sturz kann ich im Idealfall die Kunstoffblenden austauschen und alles schaut aus wie vorher
- ich kann am Koffer relativ leicht Zubehörhalter befestigen und problemlos noch etwas am Koffer festzurren.
Missfallen hat mir eigentlich nur die hohe Anzahl an Schraubenköpfen und Hutmuttern im Inneren des Koffers.

die einzige ernsthafte Alternative waren für mich nur die Därr Boxen und das wäre wieder jede Menge gebastel geworden und darauf hatte ich kein Bock.
jetzt noch n paar Bildchen
273
274
275
276
277
278
In der gelochten Leiste fehlen noch Kunststoffpuffer die habe ich noch nicht montiert. Die Koffer halten aber auch ohne diese Dinger schon erstaunlich gut.

Will
Beiträge: 35
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:33

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Will » Mo 29. Jul 2013, 20:13

Moin!

Die sehen ja sehr solide aus, wieviel Volumen haben sie den?

Gruß Will

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Maikel » Mo 29. Jul 2013, 20:35

der kleine hat 31l und der große 38l es gibt aber auch noch n ganz großen mit 45l. Den würd ich aber nur in Erwägung ziehen wen man zu zweit reisen will/muss. Gegen Aufpreis gibts die auch in Silber und Schwarz eloxiert das war mir aber zu teuer. Das Geld in Innentaschen zu investieren erscheint mir da sinnvoller auch wegen der bereits erwähnten Schraubenköpfe und Hutmuttern.

Will
Beiträge: 35
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:33

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Will » Di 30. Jul 2013, 20:36

Moin!

Hätte etwas weniger geschätzt von der Obtik her, wirken nicht so groß und klobig.
Die schrauben und Hutmuttern dürften für das Gepäck keine Gefahr dastellen, ist ja alles
abgerundet, Innertaschen würde ich nur nehmen wenn es mit Wasser Probleme gibt.

Gruß Will

Maikel
Beiträge: 46
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 10:07
Wohnort: Wolfegg

Re: Allgemeines zu Koffersystemen (welche, Preise, Erfahrung

Beitragvon Maikel » Di 30. Jul 2013, 21:41

Eine M5 Hutmutter hat mir auf exakt einer einzigen Anfahrt a 650km meine Ortlieb Rackpack Rolle durchgescheuert und den Packsack meines Zelts gleich mit. Also ich will mir Innentaschen holen auch weil ich im Fall eines Kofferdefekts in Folge eines Sturzes das Gepäck noch eher weiter Transportieren kann und auch damit ich nicht immer die Koffer demontieren und mitschleifen muß. Außerdem gibt es im Koffer auch noch die Bodenkante und die Dichtprofilkante an denen das Gepäck wunderbar scheuern kann wenn man wie ich auf ner Rüttelpiste fahren will. Hab mir alternativ schon überlegt das Ding mit PVC Steinschlagschutz auszuspritzen dann wäre mit allem Ruhe Aluabrib und Scheuern. Aber falls ich die irgendwann hergeben will kommt das glaub nicht gut an und Koffer instandsetzen wird auch schwieriger.


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast