Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
reha73
Beiträge: 180
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 16:31
Wohnort: Raum Aachen

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon reha73 » Di 14. Apr 2015, 13:22

Gestattet mir zwei Klarstellungen:

Hölschis Link http://download.osmand.net/list.php liefert Karten für Osmand, die funktionieren unter LocusMaps nicht.
Die von mir weiter oben genannten Links bieten Offline-Vektor-Karten für LocusMaps. Einfach herunterladen und die *.map-Dateien in das Verzeichnis "Locus/Vectormaps" kopieren.

moto biking hat geschrieben:... brouter fehlen da ein wenig die Ansichten, wie Satellitenansicht um den Weg zumindest grob kontrollieren zu können. In etwas exotischen und kartographisch unerschlossenen Ländern sind die OSM Maps nicht so detailliert wie hier. Da ist Google Maps und Earth dann sehr hilfreich.

brouter bietet keine "Ansichten", es berechnet nur im Hintergrund die Routen. Zum Ansehen der Karte ist LocusMaps da. Dafür wiederum gibt es das kostenlose Addon "MapsTweak". Damit kann man auch GoogleMaps sowie die Satelllitenansicht von BingMaps für definierte Bereiche herunterladen und in Locus zur offline-Nutzung zwischenspeichern (das dauert aber, wie du schon beschrieben hast, sehr lange, weil hier aus technischen und rechtlichen Gründen das Verfahren zum Zwischenspeichern von Onlinekarten verwendet werden muss, nicht zu verwechseln mit den oben erwähnten Vektorkarten). Es gibt übrigens einige Duzend weitere Kartenformate, ein Blick lohnt sich. Dann über den Button "Schneller Kartenwechsel" entsprechend zwischen den Ansichten hin- und herschalten, um die Strecke kurz von oben zu betrachten.

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon moto biking » Di 14. Apr 2015, 13:41

Gestattet! Macht die Anwendung von Locus nur noch interessanter. :D

Dresl
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 09:36

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon Dresl » Mi 13. Mai 2015, 11:32

Also nochmal: Hier könnt ihr euch durch die Liste kämpfen, das müßte alles sein, was Android an Navi- und Kartenapps hat: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Android

Bei GPSies kann man während der Routenerstellung von Auto auf Fahrrad oder Fußgänger umschalten, bzw. "Wegen folgen" ausschalten, damit lässt sich auch wirklich der allerletzte Eselpfad integrieren.

An der Stelle möchte ich mal eine Lanze brechen für das allseits ungeliebte Windoof nebst Windows Phone. Das käme bei den derzeitigen Preisen vielleicht auch als Zweitgerät statt reinem Navi in Frage. Es gibt 3 taugliche apps für Offline-Navigation: Here, GeoNet und GeoMeter(Pro). Die Programme haben jeweils so ihre Tücken, aber in Kombination sind die letzten beiden ausreichend für On/Offrodtouren. Vorraussetzung für einen schnellen GPS-Fix und die Routenberechnung bei GeoMeter ist eine Internetverbindung, was mittlerweile unproblematisch ist bei den verfügbaren Urlaubsdatentarifen der Provider. Und viele der Lumias können mittlerweile mit 2 Simkarten betrieben werden...

Am besten gefällt mir GeoMeterPro, kann alles außer echter Navigation.
+ alle möglichen online Karten
+ verschiedene Quellen zum runterladen: Hikebike, Cloudemaps, OSM, Opencycle, Outdooractive(kostenpflichtig) und sogar die Herekarten können benutzt werden. Netter Gag: download auch entlang einer geladenen Route, sehr sinnvoll! Man kann auch das selbe Gebiet aus mehreren Quellen downloaden und separat auswählen.
+ Kartenausrichtung: nach Norden, in Fahrtrichtung, mit Kompass
+ Routenberechnung online über Here oder OpenRouteService (nach ausgewählter Karte), mit beliebig viele Zwischenzielen, speicherbar. Routen können bei Onedrive hoch- und runtergeladen werden. Die Routenerstellung ist sehr komfortabel, das ziehen und setzen der einzelnen Ziele funktioniert hervorragend.
+ Tracknavigation entlang einer Route, es gibt verschiedene Tools um Routen zu teilen, umzudrehen usw., damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.
+ POIverwaltung, neuerdings mit Ordnern
- keine echte Navigation

GeoNet: für umme, sehr viele Funktionen, Bedienung etwas besser seit Deutsch verfügbar ist, aber sehr verschachtelt, ich hab erst mal zwei Akkuladungen verspielt... Einziger, dafür erheblicher Minuspunkt: Navigation über Ländergrenzen funktioniert nicht immer.
+ echte Navigation
+ sehr viele Länder aus OSM-Daten verfügbar
+ offline Routenberechnung, mit Zwischenzielen, speicherbar
+ sehr viele POIs in Kategorien aus OSM, man kann auch eigene anlegen.
+ Anzeige konfigurierbar: Schnellauswahl mit selbst ausgewählten Menupunkten, Auflösung des Display, Details der Karten, Nachtansicht, Anzeige von Tempo, Restzeit, Uhrzeit, Entfernung, Tempolimit usw auswählbar, Anzeige verschiedener POI-Kategorien auf Karte, z.B. Blitzer!
- leider kein Austausch von Routen usw. mit der Cloud, außer ihr sprecht russisch..

Here, hat seit Symbian massiv verloren
+ viele Länder weltweit, relativ aktuell
+ man kann die Karten in GeoMeterPro benutzen
- kann eigentlich nur vom Standpunkt zum Ziel navigieren
- Routenerstellung kompliziert, keine Zwischenziele, nicht speicherbar und daher nicht synchronisierbar
- auch sonst keinerlei Funktionen, die ein Navi haben sollte

Speicherplatz sollte kein Thema bei Smartphones sein. Das Angebot an wetterfesten Taschen mit Halterung ist in letzter Zeit erheblich besser geworden, für die Stromversorgung muß man halt ein bißchen basteln, aber das sollte kein unüberwindbares Hinderniss darstellen :D

Zwar nicht ganz so flexibel wie Android, aber alles in allem brauchbar, auch auch wenn die allerletzten Singltrails damit etwas schwerer zu finden sind..

So, das war's fürs Erste,
da Dresl

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon Easy » Mi 13. Mai 2015, 12:20

Servus,

ich verwende LocusPro für Offroad schon seit einer Zeitlang und für Strassennavigation Navfree da das Routing damit Offline geht.
Es gibt das Program MobilAtlasCreator (MOBAC) damit kann man zB Karten (auch von Google Sat Karten) passend für Locus und andere Programme herunterladen.
Man kann ein Gebiet auswählen und die Tiles in verschiedenen Zoomstufen speichern. Allerdings sollte man das Gebiet nur so gross wählen wie mans wirklich braucht und in nicht allzu vielen Zoomstufen, der Speicherplatz kann sonst schnell knapp werden. Da die Karten als Bildmaterial und nicht als Vectorkarten gespeichert werden.

Ich verwende die Programme auf meinem Xcover2 auf dem Moppet und dem 7" Tablet im Pickup.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

TLausK
Beiträge: 6
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 09:55

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon TLausK » Fr 29. Mai 2015, 11:59

Hi,
Ich habe diverse Smartphone Varianten ausprobiert (Nokia 5800, Samsung S4, ...) und bin dann doch bei einem Garmin Oregon 400t Outdoornavi gelandet, das mit OSM Karten (neben der eingebauten TopoKarte) gefüttert werden kann.
+ wasserdicht
+ gpx Tracks zum Nachfahren am PC planbar
+ spezielle Halterung für "Fahrrad-Lenker" günstig erhältlich
+ bei Sonne noch lesbar
+ Akkulaufzeit mit tauschbaren AA Akkus/Batterien
+ guter GPS Empfang
+ einigermaßen stoßfest - ist aus 1,20m auf Stein gefallen - ohne Probleme
- kleines Display (fürs Montana hats Geld nicht gereicht)
- Planung direkt am Gerät Nervensache

... ist aber nur meine pers.Meinung -

Gruß Thomas
unterwegs mit: ANF125, XL600V (PD06), NTV650

fmwag
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Feb 2015, 18:27

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon fmwag » So 6. Dez 2015, 06:53

Welche kostenfreien Karten könnt Ihr mir für das Garmin Montana 610 empfehlen ?

Zu Weihnachten wollte mir die Garmin AdriaTOPO PRO und die Garmin TransAlpin V4 PRO wünschen
Vielleicht setzt die ja einer ein - Taugen die was ?

https://buy.garmin.com/de-AT/AT/karten/ ... 56881.html
https://buy.garmin.com/de-AT/AT/karten/ ... 63407.html

muddymoose
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon muddymoose » Sa 12. Dez 2015, 20:10

Ich verwende auf der Alp4 und der Terra 650 ein Garmin e trex 30. Funktioniert recht gut.
Die Batterien halten mindestens den ganzen Tag. Befestigt mit Ram Mount und Fahrradhalter.am Lenker und mit Trageschlaufe gesichert.
http://www.amazon.de/Ram-Mount-RAM-HOL-GA48-Garmin-eTrex-Halter/dp/B005FRY11W/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1449947253&sr=8-15&keywords=etrex+30
R1200R; Beta Alp 4.0; Husqvarna TR650 Terra, Montesa Cota 247

Werwolfi
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 10:02
Wohnort: Hirschbach
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon Werwolfi » Fr 5. Feb 2016, 08:36

Ich häng mich hier mal dran... :mrgreen:

Bin zwar auch auf der Suche nach einem Offroad Navi, aber eigentlich nicht zum vorher Route planen und dann nachfahren.
Mir gehts eher drum, wieder nach Hause zu finden.
Wir fahren eigentlich immer drauf los und fahren dahin wo´s schön oder interessant aussieht.
Aber ab und an ist es schwierig sich jede Kreuzung zu merken... :mrgreen:

Funktioniert sowas zb mit dem weiter vorne verlinkten Medion?
Die Jungen Wilden

Immer daran denken:
Gummierte Seite nach unten,
lackierte Seite nach oben...

Hölschi
Beiträge: 213
Registriert: Di 19. Jun 2012, 07:35

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon Hölschi » Fr 5. Feb 2016, 10:59

Ich habe jetzt mal dieses hier angeschaut:

http://aldi.medion.com/md99355/at/?refPage=aldi

Also eigentlich sollte es jedes Navi schaffen dich wieder nach Hause zu bringen. Es muss Wegpunkte speichern können (Deine Zuhause) und zumindest eine Peilfunktion haben die dir anhand eines Pfeils zeigt wo der Wegpunkt ist - also Luftlinie. Trackback ist auch hilfreich - da führt er dich die gefahrene Strecke zurück. besser wird es wenn es selbst Strecken berechnen kann. Die Teile von Aldi scheinen ganz gut zu sein. Wenn Du ein Smartphone hast, würde ich mir einfach eine Navi-App runter laden, da du es eh nur Notfalls nutzen willst.

Harald
Beiträge: 513
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Offroad Navi oder Outdoor-Smartphone?

Beitragvon Harald » Sa 6. Feb 2016, 11:08

Ich benutze das von Medion
http://www.amazon.de/Medion-GoPal-S3867 ... B00IG7UQBC
Das ist der Nachfolger
Vorteil sind die auswechselbaren Accus
Im Lieferumfang sind 4 Stück mit Ladegerät
Eine sehr gute Halterung fürs Motorrad
Software CD mit Anleitung
Sowie ein Gutschein für eine zusätzliche Topokarte.
Kartenmaterial kann kostenfrei in Paketen oder als einzelne Länder geladen werden .

Alternativ dazu gibt es die gleiche Software als Andoid App
http://www.pocketnavigation.de/2012/05/ ... r-android/
14 Tage testen und nach der Restzeit für 4,90€ freischalten ist dies allemal wert wenn man dies nur gelegentlich nutzen möchte.
Lass dich nicht durch die negitiven Bewertungen und Probleme beim Kartenladen irritieren.
Hier wird falsche vorgegangen , es funktioniert einwandfrei!

Halterungen für Handys um diese Wasserdicht an den Lenker zu bekommen findest du bei Louis oder Ebay
https://www.louis.de/katalog/suche/prod ... ory_id=650

Das Gerät oder die App ist soweit identisch was die Funktionen angeht.
Eine GPS Koordinate eingeben und dorthin navigieren
Dein Home Punkt vor Abfahrt setzen um zurück zu kommen
Oder einfach die gefahrene Route tracken und speichern.
Diese dann umkehren und zurück fahren ist auch möglich .
Wichtig wäre auch zum Beispiel die nächste Tankstelle in deiner Nähe ect.
Das sind nur einige Punkte die es als Möglichkeit bietet .
Es gibt noch viel mehr was das Ding kann, eines kann es allerdings nicht und das können baugleiche Geräte von Garmin und Co auch nicht .
Die Funktion " die nächste rechts abbiegen " ist nicht vorhanden.
Bei Annäherung an eine Abbiegung oder GPS Koordinate ist jedoch möglich hierfür den Einzelton zu aktivieren.

Gruß

Edit:
Noch was zur Software und deren Funktionen mit dem Update dazu
http://www.pocketnavigation.de/2013/05/ ... l-outdoor/

Ist denke ich selbsterklärend was das Ding noch kann
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast