Offroad Navigation mit Android Smartphone

Koffersysteme, Ersatzsprit, Zelte, Schlafsäcke, etc.
Dresl
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 09:36

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon Dresl » Mi 13. Mai 2015, 09:36

Oh, sorry, bin im falschen Fred gelandet, sollte nach Offroad Navi oder outdoor Smartphone.

Gute Idee das Ganze, aber leider werdet ihr mit den unvollständigen Tags leben müssen. Es gibt Gegenden, da ist jeder Stein getaggt, woanders sind gerade die Strassen und Gebäude drin. Auch die vielen Möglichkeiten die Strassenoberfläche zu beschreiben ist eher verwirrend als erhellend, zumal das von den wenigsten berücksichtigt wird.

Trotzdem viel versprechender Ansatz, mit verschiedenen Profilen die mit Abstand beste Lösung, die ich bisher gesehen habe. Weitermachen! :clap:

Grüße
Dresl

fmwag
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Feb 2015, 18:27

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon fmwag » Do 25. Jun 2015, 15:00

:)

Mathias
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe aktuelle MDMot Ligurien Bücher

Beitragvon Mathias » Mi 12. Aug 2015, 16:24

Hab die nächsten zwei Beiträge verschoben. Der Admin

So zweiter Versuch..... ist die CD Ligurien 2 spannend...... Streckenlänge, Anfahrtsweg, Schwierigkeitsgrad.....

Lohnt sich das bei einer Anfahrt von Cuneo aus?

Erzähl mal.

Nachdem ich in Österreich und eben jetzt auch in Memmingen Menschen begegnete die Deine Navigationslösung über alle Maßen lobten und ich ein Ladeproblem bei der DK41 hab...... eine Powerbank bringt nicht viel, ich brauche 12V und vermutlich fließt einfach zuwenig Strom im Netz.......
...beschäftige ich mich gerade mit Deiner Lösung und überlege mir eben ein altes Android zu organisieren.

Muss den Beitrag nochmal genau lesen. Denn meine Fragen sind..... kann ich Karten tatsächlich nicht auf der Speicherkarte ablegen vor Android 5..... das führt angeblich immer wieder zu Schwierigkeiten. Welche Karte kann ich komplett als Europakarte am PC laden und installieren. Sollte möglichst detailiert sein. Meine OpenMTBMap geht leider nicht, da im Garminformat...... Sind vorgeplante Routen.... routbar nach dem importieren oder sind das dann einfach Tracks?
Wie gesagt, muss ich lesen und in entsprechendem Thread zurückschreiben.

An dieser Stelle muss ich trotzdem folgendes dringend loswerden:

:Top:

Deine Lösung ist schon absolut super!!! Wirklich eine klasse Sache!!! :cool8:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

reha73
Beiträge: 176
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 16:31
Wohnort: Raum Aachen

Re: Verkaufe aktuelle MDMot Ligurien Bücher

Beitragvon reha73 » Mi 12. Aug 2015, 21:52

Mathias hat geschrieben:So zweiter Versuch..... ist die CD Ligurien 2 spannend...... Streckenlänge, Anfahrtsweg, Schwierigkeitsgrad.....

Um Missverständnisse zu vermeiden: Die CD ist nicht von mir und hat nichts mit meiner Navigationslösung zu tun. Die CD gibt es inklusive Buch im Netz zu kaufen. Ich habe sie auch gekauft und brauche sie nicht mehr.

Sind die CDs spannend?

Ligurien 2, also Küste: ja. Ich selbst hatte wenig erwartet, es war aber klasse dort. Die Strecken auf der CD sind recht unterschiedlich, sie sind aber nur als Einstiegspunkte zu betrachten, richtig spannend wurde es vor allem, als wir links und rechts davon gefahren sind. Schwierigkeitsgrad der GPX Routen ist von einfach bis ganz ordentlich (d.h. mit einer Reiseenduro würde ich die nicht alle fahren wollen), links und rechts wird es hier und dort deutlich anspruchsvoller. Wir könnten jedenfalls nicht alles fahren, was uns so begegnete (mein Enduroprofil halt, siehe unten ...)
- Streckenlängen sind im Buch/auf der CD teils nur 10 oder 20km, aber links und rechts ist viel mehr zu tun. Wir haben meist 2 oder 3 der Strecken kombiniert und sind dann noch hier und dort ein paar Schleifen zusätzlich gefahren. Dann kommen zusammenhängende Streckenlängen von über 100km zusammen, mit einem Offroadanteil von sicher 80 %, wenn man geschickt plant.
- Anfahrtswege sind übel. Wir sind teils mit Hänger hingefahren.

Wenn wir schon dabei sind, noch eine Anmerkung zum Buch Ligurien 1, also LGKS u.s.w., auch wenn das wenig verkaufsfördernd ist: Die Gegend bzw. die Strecken im Buch fand ich eher enttäuschend. Landschaftlich eher mäßig interessant, nur die LGKS ist landschaftlich herausragend. Endloser Schotter, meist easy zu fahren (wenn man mal die steilen Abhänge außen vor lässt). Also dorthin würde ich nicht noch einmal fahren.

Mathias hat geschrieben:Lohnt sich das bei einer Anfahrt von Cuneo aus?

nein

Das hier ist jetzt ein völlig anderes Thema:
Mathias hat geschrieben:Denn meine Fragen sind..... kann ich Karten tatsächlich nicht auf der Speicherkarte ablegen vor Android 5..... das führt angeblich immer wieder zu Schwierigkeiten.

Kauf dir ein Defy+. Das ist zwar quälend langsam, nur zum Navigieren reicht es aber. Sehr robust und sogar in Grenzen wasserdicht. Das kannst du problemlos "rooten" (http://www.cyanogenmod.org/). Ich habe meins für 25€ in der Bucht geschossen, es war, wie viele dort, schon gerootet. Diese gerooteten Androids (Version 4.4 in dem Fall) haben keine Probleme, Daten auf Speicherkarten zu speichern.
Mathias hat geschrieben:Welche Karte kann ich komplett als Europakarte am PC laden und installieren. Sollte möglichst detailiert sein.

Du braucht erst einmal eine OffroadNaviApp. Locus oder OSMand sind am Besten geeignet. Die kostenlosen Versionen reichen erst einmal aus. Ich nutze Locus, ist komplizierter aber in manchen Details deutlich besser. Karten kannst du dafür hier laden: http://download.mapsforge.org/maps/europe/ Oder, wenn du zur Einsparung von Speicherplatz nur einzelne Gebiete auswählen möchtest, hier: http://extract.bbbike.org/
Das ist alles OpenStreetMap basiert und für Deutschland, den Alpenraum und einige andere Gebiete sehr detailliert. Für manche Gebiete etwa in Frankreich (Vogesen) aber weniger. Es gibt aber keine brauchbare/kostenlose Alternative (LocusPro kann per Addon auch andere Karten laden, etwa von Google, Bing, Falk, Kosmos, Apple, aber auch da fehlen häufig die Details oder die Ladezeit ist endlos).
Mathias hat geschrieben:Sind vorgeplante Routen.... routbar nach dem importieren oder sind das dann einfach Tracks?

Es geht beides. Wenn du die Route als Track speicherst, wird sie als solcher angezeigt und du kannst daran entlang fahren oder auch navigieren. Wenn du deine Strecke als Route (Wegpunktliste) speicherst, ist sie routbar. Genau hier wird jetzt meine Navigationslösung mit Brouter interessant. Denn jede Software routet zwischen den einzelenen Wegpunkten anders. Die Standardlösungen routen über öffentliche Straßen, nicht über Feld- oder Forstwege, sind also hier komplett unbrauchbar. Über unbefestigte Wege routet etwa Brouter mit einem MTB-Profil ("Trekking") oder eben mit meinem Enduroprofil.

Sorry, das ist glaube ich nicht ganz leicht nachzuvollziehen, wenn man sich noch nicht intensiv damit befasst hat. Aber du hast ja gefragt.

Mathias
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon Mathias » Do 13. Aug 2015, 05:08

Danke für die Antwort.

Die Strecken aus dem Buch Ligurien Klassik kenne ich fast alle...... und sicher noch etwas mehr. Die Küste eigentlich noch gar nicht. Aber die Anfahrt aus Cuneo ist definitv zu weit...... umziehen kostet einen Tag, hatten wir schon.

Ich habe ein altes Android.... das allerdings schon länger Schwierigkeiten macht. Hab es auf dem mit Locus getestet...... zumindest bis das Handy hängen blieb. Das mit dem Custom ROM ist eine Idee, die ich austesten werde. Wenn ich eine vernünftige Anleitung finde.

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon moto biking » Do 13. Aug 2015, 09:39

Hi Mathias,

ein paar kleine Tipps, vielleicht hiflt es Dir ein wenig:

Unterschiedliche technische Lösungen erfordern auch meistens anderen Herangehensweisen, als man es vielleicht gewohnt ist. Wie bei old school Lösungen üblich, gibt es bei Locus und Co keine Komplettsoftware für den PC über die Du das Ganze planen und einstellen kannst. Locus ist da deutlich flexibler, da es sehr viele Routenformate unterstützt kannst Du die Planungssoftware frei wählen, z.B. brouter, motorradplaner, google map/earth, usw... Du planst also erst deine Strecken und speicherst sie dann in einem Format, welches deine Navi Software versteht (Ich persönlich bevorzuge Tracks, da Locus auch dann weiter navigiert, wenn der Weg oder die Map nicht vorhanden ist).

Jetzt kommt das Androide ins Spiel.
(Kurzer Hinweis zu deinem Handy: bevor Du rootest oder gar das OS wechselst setze es erst mal auf Werkseinstellung zurück und schaue, ob die Fehler dann noch auftreten... wenn ja, dann liegt wohl eher ein Hardwareproblen vor...)

Zunächst musst Du dich für eine Software entscheiden. Da Du schon mit Locus experimentiert hast, bleibe ich mal bei Locus. Zuerst deine Strecke auf das Gerät kopieren und importieren, damit ist die Stecke im Locus verfügbar und es ist an der Zeit sich die Map auszuwählen. Locus bietet dir eine unmenge an frei verfügbaren Onlinemaps an, die sich zum Teil auch offline verfügbar machen lassen, z.B. OpenStreetMaps. Der Vorgang ist aber sehr umständlich. Wenn Du die Pro Version von Locus kaufst (sind glaube ich 8€), dann kannst Du im Locus Store die sehr guten und detailierten Vectormaps runterladen. Durch den Kauf bekommst Du ein Guthaben mit dem sich die ersten Masps kostenlos runter laden lassen. Aber auch die Maps sind nicht sehr teuer, sodass Du dir mit der Zeit umfangreiches Kartenmaterial auf dein Handy laden und dann Offline nutzen kannst.

(Eine Einschränkung gibt es allerdings: Wenn Du Routenführung verwendest, dann will Locus immer eine Onlineverbindung zum Server auch bei offline Maps. Habe dafür noch keine Lösung gefunden, hab aber auch noch nicht richtig gesucht... Vielleicht hat hier jemand einen Tip).

Das Ganze soll jetzt nicht der ultimative Weg sein, sondern Dir als Leitfaden dienen damit Du zum Ziel kommst... :)
Mit der Zeit wirst Du deinen eigenen Umgang finden, so wie Du es für Dich brauchst.

:D

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon Easy » Do 13. Aug 2015, 10:44

Ich verwende auch Locus, ich habs gekauft, die Vektorkarten (Link oben) kannst Du am PC runterladen und einfach in den Kartenordner von Locus veschieben.
Locus ist aber keine Strassennavisoftware, eher eine Kartenanzeige die mir sagt wo ich bin.
Daher ist Strassennavigation nur Online möglich da Locus keine Routen berechnen kann auch die Sprachausgabe funktioniert nur online. Dafür gibt es sowas wie Navfree oder Navigator wobei mir ersteres besser gefällt. Beide verwenden Karten von OSM, diese müssen aber ins Handy heruntergeladen werden. Brouter hab ich noch nicht versucht.

OSMand hab ich auch gekauft läuft aber auf beiden Androiden (Samsung XCover 2 und Tab2) nicht so richtig flüssig.

Locus funktioniert am besten wenn der Androide gerootet ist. Ich weiss auch nicht wieso alle immer das rooten verteufeln, am PC bin ich auch Administrator wieso sollte das am Smaatfon nicht so sein.
Wenn das Handy von Mathias schon älter ist ist es normal das Locus nicht mehr so richtig will, ein Windows 8 läuft auch nicht richtig auf einem alten Rechner
Zuletzt geändert von Easy am Do 13. Aug 2015, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

reha73
Beiträge: 176
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 16:31
Wohnort: Raum Aachen

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon reha73 » Do 13. Aug 2015, 10:45

moto biking hat geschrieben:(Eine Einschränkung gibt es allerdings: Wenn Du Routenführung verwendest, dann will Locus immer eine Onlineverbindung zum Server auch bei offline Maps. Habe dafür noch keine Lösung gefunden, hab aber auch noch nicht richtig gesucht... Vielleicht hat hier jemand einen Tip).

Brouter installieren und im verwendeten Profil als Routingdienst einstellen. Das arbeitet offline, auch im Modus Routenführung ( =Zielführung), den ich ausschließlich verwende. In meinem Defy ist gar keine SIM Karte eingelegt, es funktioniert also definitiv offline.

reha73
Beiträge: 176
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 16:31
Wohnort: Raum Aachen

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon reha73 » Do 13. Aug 2015, 10:56

Easy hat geschrieben:Daher ist Strassennavigation nur Online möglich da Locus keine Routen berechnen kann ..

Hier gilt das gleich, mit Brouter funktioniert auch die Navigation offline. Ein Profil für Straßennavigation gibt es für Brouter auch, allerdings ist Locus diesbezüglich in der Tat allenfalls eine Notlösung.

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Offroad Navigation mit Android Smartphone

Beitragvon moto biking » Do 13. Aug 2015, 11:15

Brouter installieren und im verwendeten Profil als Routingdienst einstellen. Das arbeitet offline, auch im Modus Routenführung ( =Zielführung), den ich ausschließlich verwende. In meinem Defy ist gar keine SIM Karte eingelegt, es funktioniert also definitiv offline.


Jo, funzt super! THX

:D


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast