Ritzelschraube lösen

peter-ttr
Beiträge: 18
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 18:53

Ritzelschraube lösen

Beitragvon peter-ttr » Mo 19. Dez 2016, 18:39

wollte hier mal berichten, wie es gelang, eine seit 9 Jahren nicht mehr bewegte Ritzelschraube (30er) doch zu lösen.
Alle (mir bekannten) üblichen Möglichkeiten waren ausgeschöpft: das Ding saß fest.
Werkzeug: 30er Gabelschlüssel mit 40 cm, dann noch ein Rohr zur Verlängerung mit dann 80 cm Hebelwirkung - das sollte eigentlich reichen.
1. Gang eingelegt: Motor dreht sich mit.
Bremse getreten: die Kette spannt sich bis zum Bersten, aber einen echten Druckpunkt hat man trotz großem Hebel nicht.
Mit Rostlöser x-mal eingesprüht sowieso.

Tja, die Idee war dann, zum Reifenhändler mit einer Druckluftknarre zu fahren (ja, jenem Vollpfosten, der keinen Reifenhalter einbauen kann), damit die kurzen, aber heftigen Impulse den Rost lösen mögen.

Und nach 1 bis 2 Sekunden rattern mit der Druckluftknarre flog die Schraube ab... :clap:
Kosten: NULL
Überwindung bei +1,6°C Fahrtwind: ging noch....
[album][/album]

BikerJoe
Beiträge: 155
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:11

Re: Ritzelschraube lösen

Beitragvon BikerJoe » Do 22. Dez 2016, 14:48

Glückwunsch zu der glorreichen Idee

ich hatte das gegenteilige Problem, die Ritzelschraube hat sich immer wieder gelöst, trotz entfetten und Loctite.
hab's sogar geschafft das Gewinde ab zu reißen.... ;-)
Bild


LG


Zurück zu „Yamaha“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast