AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Hier kannst Du Dein Moped vorstellen
Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon Harald » Mi 23. Sep 2015, 08:25

Da hat die AJP Pr 7
Bild

doch so einige " rein zufällige " Ähnlichkeiten mit der Ktm 450 Rally ........

Bild

Auch die Husqvarna Ralley ist sehr ähnlich

Bild

Mittlerweile Kupfert ja jeder von jedem ab ;)
Spart zwar hohe Entwicklungskosten aber so richtig eigenständig ist schon manches Modell nicht mehr.
Auch die Neueren Husaberg Modelle haben sich da leider angepasst ....

Edit:
Mobil siehts etwas abgeschnitten aus von rechten Bildrand , drauftippen und öffen macht aber dann komplett das Bild sichtbar.
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon moto biking » Mi 23. Sep 2015, 09:53

Harald hat geschrieben:Mittlerweile Kupfert ja jeder von jedem ab ;)


Ja und? Ganz nach dem brechtschem Motto: besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht! ;)

Die Crosser sehen auch alle gleich aus. Irgendwann gibt es ein allgemein anerkanntes Design Das baut dann jeder, aber zum Glück gibt es ja noch jede Menge Details wegen derer man sich prügeln kann... das nennt man dann Fachsimpeln... :mrgreen:

:D

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon Harald » Mi 23. Sep 2015, 09:56

Die sollten sich nicht prügeln :lol:

Sondern endlich die Kisten mal anbieten.Die Käuferschicht ist da nur kein Angebot
welches die Nachfrage befriedigt

Gerade in der Kombination mit dem Yamaha Motor wäre das doch endlich mal ne richtige
" nachgemachte " Täteree dies nicht mehr gibt ...

;)
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon moto biking » Mi 23. Sep 2015, 12:13

Harald hat geschrieben:Sondern endlich die Kisten mal anbieten.Die Käuferschicht ist da nur kein Angebot
welches die Nachfrage befriedigt

Gerade in der Kombination mit dem Yamaha Motor


Ich finde auch, dass die PR7 sehr interessant ist. Warum hält sich aber immer die Aussage sie hätte einen Yamaha Motor. Laut Beschreibung ist es ein Minarelli. Die sind eher für Rollermotoren bekannt. Gehören zwar zum Yamaha Konzern, aber ich kann nirgends die Aussage finden, dass es der Motor einer Yamaha ist.

:D

twin-ULI
Beiträge: 65
Registriert: So 28. Dez 2014, 19:30
Wohnort: UNNA

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon twin-ULI » Mi 23. Sep 2015, 12:39

hallo
die PR7 mit dem Minarelli-motor soll doch kommen (aprillia,derbi und yamaha montieren diesen 660 motor)
die portugiesen brauchen eben zeit.
immer mit der ruhe, im november auf der EICMA ?????
gruß ULI.......
Honda CRF250l-13

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon Harald » Mi 23. Sep 2015, 12:58

Moto Morini baut Motoren für Die Yamaha Produktreihe. ......

Und der
Originaltext auf Englisch
Copyright © Motori Minarelli Spa | Member of Yamaha Motor Group

dürfte dies mehr als nur hinweisen.

http://www.minarelli.com/aziendaeng.html

Hier ist auch der mit Yamaha Technikern gemeinsam entwickelte Motor zu sehen.
Die kleine BMW Gs hatte ja den Yamaha Motor drin bevor der Rotax kam .

Fraglich ist auch ob nun ein Ktm Motor in den neueren Huskys oder ein Husky Motor in den gewissen Ktm
Modellen verbaut ist ;)

Negativ ist das nicht zu sehen, wenn die E Teile Versorgung stimmig ist und die Qualität
stimmt hab ich da nix dagegen.

Sieht man den letzten Test der 350 Modelle wird hier das Miteinander auch deutlich.
Lustig ist dann das ein Mitbewerber Modell den langjährigen Testsieger von " fetten Thron " schubst .

http://www.motorradonline.de/vergleichs ... 48?seite=4

Die sind meiner Meinung nach auch schön fürs Enduro Wandern geeignet .
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

moto biking
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 20:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon moto biking » Mi 23. Sep 2015, 16:00

Ich weiß das ist jetzt ein wenig kleinkariert, aber dann ist die Aussage "ein Yamaha Motor" so nicht korrekt, sondern es wird der M/C 660 (XT) verbaut den Yamaha auch in der XT 660 verwendet. Unterm Strich ja eine nutzliche Info, weil man jetzt schon eine Vorstellung hat wo es hingeht...

:D

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon Harald » Mi 23. Sep 2015, 19:46

moto biking hat geschrieben:Ich weiß das ist jetzt ein wenig kleinkariert, aber dann ist die Aussage "ein Yamaha Motor" so nicht korrekt, sondern es wird der M/C 660 (XT) verbaut den Yamaha auch in der XT 660 verwendet. Unterm Strich ja eine nutzliche Info, weil man jetzt schon eine Vorstellung hat wo es hingeht...

:D

Kleinkariert hin oder her ...
Viele differenzieren nicht weil sie den Hintergrund nicht kennen, woher auch ...
Ist halt der Motor aus derYamaha und somit hat die Pr7 dann halt nen Yamaha Motor ......
So ganz falsch ist es ja auch nicht.

Gerade wegen guter Bauteile habe ich erst kürzlich jemand die AJP Pr5 nur als Extreme empfohlen .
Da stimmt das Verhältnis Preis und Leistung meiner Meinung nach wirklich .

Auch wenn einige meinen auf der Straße ist das nichts, dafür ist sie ja nicht wirklich gemacht.

Ich finde solche " Geräte " die so zusammengestellt sind meist besser als irgendeinen standardrahhmen mit uralten Bauteilen zu bestücken.
Hier weiß man wenigstens wenn mal einTeil fix gebraucht wird das es der " Yamselhäbdler " um die Ecke auch hat.

Im KFZ Bereich gibt es ja schon länger gemeinsame Plattformen wo nur die Nuancen das Modell ausmacht.
So ist schon vor ewigen Jahren der Audi 50 mit der selben Technik als Topmodell und als billigmodell der Polo verkauft worden.
Schon beim Türen zuschlagen hat man den Unterschied gemerkt.
Golf Gti Motoren oder die der Audi 80 Gte Modelle waren identisch.
Bis auf die Kleinigkeit,das hier die Kurbelwelle mit Pleuelstange feingewuchtet war und auch die Strömungskanäle bearbeitet wurden
Beim Motor Tausch früher beim Rallye Wagen hat man sehr schnell gemerkt ....

Heute nennen das die Anbieter dann " Power Parts " und kassieren dann noch einmal damit man einigermaßen
schlank damit fahren kann ...

So ist für mich zum Beispiel nicht nachvollziehbar, warum sich Yamaha nicht der 350 ccm Motoren von Mitbewerbern bedient oder selbst was auf die Beine Stellt.
Hier wird nur die neue 250 hochgelobt , in Wirklichkeit sind die Mitbewerber aber schon dran vorbeigezogen Richtung vorwärts.
Die 250er mit dem Big Bore Satz habe ich in letzter Zeit sehr oft gefahren.
Selbst auf dem Rollenprüfstand verfeinerte Motoren haben mich nicht überzeugt ......
Hier laufen die Kunden bereits zu Mitbewerbern , die bereits das " sogenannte mehr " schon anbieten ....
Deswegen sollten die mal in die Puschen kommen und nicht nur Pseudo Modelle zeigen sondern
richtige Zum Fahren und kaufen real anbieten ....
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

reha73
Beiträge: 175
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 16:31
Wohnort: Raum Aachen

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon reha73 » Mi 23. Sep 2015, 20:23

Ich fürchte, aus Sicht der Japaner ist einfach der Markt zu klein, da wird in dem Segment, das uns interessiert, nicht viel zu erwarten sein. Und wenn, dann nur ein Moped, dass dann im Serientrimm doch wieder primär für den Straßeneinsatz geeignet ist. Auch die wenigen Nischenanbieter aus Europa kommen ja nicht wirklich in die Puschen. Zumindest wenn es ums Endurowandern geht. Ich sehe jedenfalls nirgends ein modernes Moped, auch kein angekündigtes, dass darauf den Focus legt. Man muss als potenzieller Käufer immer eine Menge Kompromisse eingehen, obwohl es doch eigentlich nicht schwer wäre, ein hierfür geeignetes Moped auf die Beine zu stellen. Es recht nicht, wenn man sich weitgehend aus dem Baukasten bedient.

Harald
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: AJP PR7 oder doch nur ne Modifizierte Yamtm ?

Beitragvon Harald » Mi 23. Sep 2015, 20:53

reha73 hat geschrieben: obwohl es doch eigentlich nicht schwer wäre, ein hierfür geeignetes Moped auf die Beine zu stellen.
Es reicht nicht, wenn man sich weitgehend aus dem Baukasten bedient.

Es wäre aber schon mal ein Anfang, und was dabei rauskommt kann man ja vereinzelt schon real erfahren
Die Akzeptanz für neues an Modellen dafür , siehe AJP , erhöhen aber auch bewährte und bekannte Bauteile
wie Marzocchi und Co.
Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer


Zurück zu „Offroadtaugliche Fortbewegungsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste