Neuzugang HM Locusta 200

Hier kannst Du Dein Moped vorstellen
guzzant
Beiträge: 300
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon guzzant » Mi 30. Nov 2016, 18:53

twin-ULI hat geschrieben:hallo
der motor ist von MOTO-MINARLLI-italien
kein honda motor ...
der hersteller ist HM und hat über haupt nichts mit honda-montesa zu tun, der sitzt in spanien,gehört zu honda japan seit anfang 1980 jahre.
sieht aber sehr leicht aus mein glückwunsch zum neuerwerb.
gruß ULI.....


Ok, der Motor ist wohl in keinem Motorrad mit größeren Stückzahlen verbaut. Fantic verwendete ihn auch in der Fantic Motor Caballero 200 RC
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Ildefonso
Beiträge: 494
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Ildefonso » Do 1. Dez 2016, 20:04

twin-ULI hat geschrieben:hallo
der motor ist von MOTO-MINARLLI-italien
kein honda motor ...
der hersteller ist HM und hat über haupt nichts mit honda-montesa zu tun, der sitzt in spanien,gehört zu honda japan seit anfang 1980 jahre.
sieht aber sehr leicht aus mein glückwunsch zum neuerwerb.
gruß ULI.....


Hallo Uli,

da hast du wohl recht. Scheint ein Minarelli-Motor zu sein.

Die Initialen der Firma HM - Moto gehen wohl schon auf die Honda / Montesa - Vergangenheit zurück. Zumindest geht das aus der HM - Website hervor. http://www.hmmoto.it/it/azienda Übersetzung per Google-Übersetzer ist nicht perfekt, aber einigermaßen verständlich ;)

Und Locusta heißt übersetzt "Heuschrecke" :shock:
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Fuzzy
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Okt 2014, 08:29

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Fuzzy » Do 1. Dez 2016, 22:44

Hi Ildefonso,
ich dachte auch HM steht für Honda Montesa. Wie auch immer: das Ding ist sicher geil. Ich hoffe Du fährst mir bei der nächsten Ausfahrt nicht davon! :(

Fuzzy
Ich lebe Motorrad. Ehemals www.MOTOPROVENCE.com

Ildefonso
Beiträge: 494
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Ildefonso » Do 8. Dez 2016, 13:13

Wetter ist gut. Damit ich morgen eine Runde mit der Neuen drehen kann, geh ich heute noch zur Zulassungstelle. Dabei ist mir aufgefallen, dass als Herrsteller in den Papieren "Honda (I)" eingetragen ist. :think:
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Harald
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:37
Wohnort: Weserbergland

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Harald » Do 8. Dez 2016, 14:17

Quäle Crosser, Enduro, Supermoto extreme ,und Sporttourer

guzzant
Beiträge: 300
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon guzzant » Do 15. Dez 2016, 07:18

...und, wie fährt sich dein Neuzugang ?

wird Zeit das wir wieder mal ne Runde drehen, die kleine wurde mich schon interessieren.
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Ildefonso
Beiträge: 494
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Ildefonso » Do 15. Dez 2016, 08:51

Wollte letzten Freitag eine Erpobungsrunde drehen. Bin allerdings nur 500 m zur Tankstelle gefahren. Nach dem Tanken sprang sie nicht mehr an. :shock:
Batterie leergeorgelt, geschoben etc. Dann die 500 m zurückgeschoben, die AJP genommen und eine Nachmittagsrunde gedreht. Morgen steht ein 2. Versuch an ;)

588 587 586
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Frido
Beiträge: 1297
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Frido » Do 15. Dez 2016, 10:50

Hallo,

das fängt ja gut an! Ist gut, dass du noch nicht weiter weg warst. Hast du eine Ahnung warum die nicht angesprungen ist?

Gruss
Harry
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Ildefonso
Beiträge: 494
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Re: Neuzugang HM Locusta 200

Beitragvon Ildefonso » Sa 25. Mär 2017, 18:52

Hallo zusammen,

habe heute das gute Wetter genutzt und habe mit der Locusta eine Runde gedreht. Das Moped erinnert mich fahrwerksmäßig an eine Alp 200. Das Motörchen (180 ccm) reißt zwar keine Bäume aus, ist aber recht quirlig und dreht gut hoch.
Wenn ich sie mit meiner AJP PR 4 vergleiche, macht sie einen spritzigeren Eindruck. Das Fahrwerk der AJP schluckt aber mehr weg und spricht besser an.

An Ostern sind wir in der Provence mit AJP und HM, danach kann ich sicherlich mehr sagen.
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso


Zurück zu „Offroadtaugliche Fortbewegungsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste