CCM GP 450 Adventure

Hier kannst Du Dein Moped vorstellen
Eggi
Beiträge: 684
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon Eggi » Di 30. Dez 2014, 09:36

Warum auch nicht. Sachen neu erfinden ist unpraktisch, wenn es gute Sachen bereits auf dem Markt gibt. 8-)

Restteile sind es wohl nicht. Eher sind es die gleichen Zulieferer. In der Industrie absolut üblich.
KTM und Kawasaki haben z. B. den gleichen Zulieferer bei den Schalteramaturen.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Extrialer
Beiträge: 70
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 20:28
Wohnort: Herrenberg

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon Extrialer » Di 30. Dez 2014, 11:37

Ja, die Details sehen schon echt lecker aus. Das da "BMW" Teile dran sind sah man schon lange, sieht man auch an mehreren Stellen.
Auch der Endschalldämpfer kommt mir bekannt vor. Zumindest die Form.
Wenn es COC Papiere gibt sollte eine Zulassung ja kein Problem sein.

Bei unseren AJP´s läuft das genauso. Mit dem COC Papier zur Zulassungsstelle und zugelassen. Fertig war es.

Gruß
BMW G 650 Xcountry
AJP PR 5 LC

Southbound
Beiträge: 55
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 14:41

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon Southbound » Di 30. Dez 2014, 11:45

Extrialer hat geschrieben:
Bei unseren AJP´s läuft das genauso. Mit dem COC Papier zur Zulassungsstelle und zugelassen. Fertig war es.

Gruß


Naja, so einfach war das bei mir nicht. Die Zulassungsstelle hatte keinerlei Daten über die PR5 LC und konnte die englischen COC Papiere nicht lesen. Der ganze "Spaß" hat 2,5h gedauert weil die noch mit irgend einer TÜV Prüfstelle telefonieren mussten. Und selbst danach haben sie mir immer noch kein E3 eingetragen weil angeblich die COC falsch ausgestellt waren. :o
Ich bin dann entnervt nach Hause und habe Google bemüht und die ganzen Vorschriften ausgedruckt, am nächsten Tag wieder zur Zulassungsstelle und ihnen erklärt was sie machen müssen. Nach einer weiteren Stunde war ich dann endlich "fertig"!
Was ich sagen will - mit einem "exotischen" Fahrzeug zur Zulassungsstelle kann echt "interessant" werden! :D
AJP PR5, ´14

nordicbiker
Beiträge: 23
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 13:05
Wohnort: Stockholm, Schweden
Kontaktdaten:

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon nordicbiker » Mo 5. Jan 2015, 12:30

Nochmal wegen dem Preis:

Listenpreis für das Grundmodell ohne Extras ist in UK 8000 Pfund. Das beinhaltet 20% britische Mehrwertsteuer.

Wird die CCM irgendwann von einem Händler in D verkauft, wären das also mit 8000 / 1.20 x 1.19 = 7933 Pund, entsprechend 10.200Euro. Da CCM ausserdem die Transportkosten auf den Händler umlegen wird, kommt also noch Fracht dazu und eventuell ein Zuschlag des Händler für Zulassung, schätze mal so in der Grössenordnung 300 Euro.

Dafür erhält man aber dann auch ein qualitativ äusserst hochwertiges Motorrad, das in Handarbeit von einem kleinen Team nach Kundenwunsch gebaut wird und das Kundendienst GROSS schreibt! Meine CCM geht diese Woche mit dem Laster von England nach Schweden, freue mich wie ein kleines Kind vor Weihnachten!!! :D

Extrialer
Beiträge: 70
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 20:28
Wohnort: Herrenberg

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon Extrialer » Mi 7. Jan 2015, 12:49

Southbound hat geschrieben:
Extrialer hat geschrieben:
Bei unseren AJP´s läuft das genauso. Mit dem COC Papier zur Zulassungsstelle und zugelassen. Fertig war es.

Gruß


Naja, so einfach war das bei mir nicht. Die Zulassungsstelle hatte keinerlei Daten über die PR5 LC und konnte die englischen COC Papiere nicht lesen. Der ganze "Spaß" hat 2,5h gedauert weil die noch mit irgend einer TÜV Prüfstelle telefonieren mussten. Und selbst danach haben sie mir immer noch kein E3 eingetragen weil angeblich die COC falsch ausgestellt waren. :o
Ich bin dann entnervt nach Hause und habe Google bemüht und die ganzen Vorschriften ausgedruckt, am nächsten Tag wieder zur Zulassungsstelle und ihnen erklärt was sie machen müssen. Nach einer weiteren Stunde war ich dann endlich "fertig"!
Was ich sagen will - mit einem "exotischen" Fahrzeug zur Zulassungsstelle kann echt "interessant" werden! :D



Hallo, ich weiss das es verschiedentlich Probleme gab. Es ist wohl so das bei so kleinen Stückzahlen keine Daten hinterlegt sind.
Bei mir ging die Zulassung problemlos, das war 10/2013. Vielleicht hat sich da auch was geändert.

Gruß
BMW G 650 Xcountry
AJP PR 5 LC

Ildefonso
Beiträge: 484
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 07:27
Wohnort: Allgäu

Erfahrungsbericht Zulassung AJP PR4 240

Beitragvon Ildefonso » Fr 16. Jan 2015, 09:07

Hallo zusammen,

habe gestern meine AJP PR4 240 Enduro (Neufahrzeug) zugelassen. Ging für so einen Exoten relativ reibungslos mit COC + Rechnung von Crossover Cycles.
Daten waren bei der Zulassungsstelle nicht gespeichert, daher eine Auskunft beim TÜV unumgänglich. Hat die nette Dame bei der Zulassungsstelle aber per Fax erledigt, so dass ich nicht selbst zum TÜV musste. Sie sagte mir, dass die Antwort von TÜV bestimmt mind. 1 Stunde dauern würden und hat mir geraten, später nochmals vorbeizukommen und meine Unterlagen abzuholen. So habe ich es dann auch gemacht. Zeitaufwand für mich war ca. 20 min + 10 min.
Unter Schadstoffklasse wurde: 2002/51; B: ab 150 ccm eingetragen; das entspricht meines Wissens E3.
Viele Grüße aus dem Allgäu
Ildefonso

Extrialer
Beiträge: 70
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 20:28
Wohnort: Herrenberg

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon Extrialer » Di 20. Jan 2015, 14:56

Hey Wolfgang,
nah dann kanne s ja jetzt los gehen.

gruß Volker
BMW G 650 Xcountry
AJP PR 5 LC

ThoWAF
Beiträge: 294
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 21:26
Wohnort: Sassenberg
Kontaktdaten:

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon ThoWAF » Di 20. Jan 2015, 21:17

...ja dann viel Spaß bei den ersten Asphaltrunden....aber vor allem abseits der Strasse.

Ich freu mich schon darauf...zusammen zu fahren im April.

Gruß Torsten
Sommer ORD ´08, ´09, `11, `13, ´14
Twins Only ´08, ´10, ´11
Wuppenduro ´09, ´10, ´11, `12, `13, ´14
2 x Vogesen 2014

AJP PR4 200, Bj. 2013
AJP PR5 250, BJ. 2014
Honda Africa Twin RD04, Bj 4\1992

trailfinder 2
Beiträge: 110
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 01:18
Wohnort: 57...

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon trailfinder 2 » Do 22. Jan 2015, 20:40

Und dieses Modell ist jetzt vollständig Straßentauglich (Vollgasfest) ? In der BMW und der Husky (der gleiche Motor verbaut) soll das Motoröl spätestens nach ca 500-1000 km gewechselt werden . Wurde der Motor auf längere Serviceintervalle ausgelegt? Oder ist diese Modell "nur" eine Rallyversion der BMW ,Husky Sportenduros? CCM verbaute ja schon den DR 650 und DRZ 400 Motor in einem Sportfahrwerk da war natürlich der Basismotor Langstreckentauglich,jetzt kommt dr Motor allerdings direkt aus einer Sportenduro,oder? Intressiert mich sehr da mir die CCM auch sehr gut gefällt (riesige Bodenfreiheit und niedriges Gewicht mit ordentlich Leistung) fast schon ein Traum von einer Enduro. Nun wäre noch ein Sechsganggetriebe wünschenswert aber kein muß da man die Übersetzung zwischen Straßen und echtem Geländebetrieb eh wieder ändern muß.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderschönen Enduro! :clap:
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd!

vienna_wolfe
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Jul 2014, 12:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: CCM GP 450 Adventure

Beitragvon vienna_wolfe » Fr 23. Jan 2015, 09:09

trailfinder 2 hat geschrieben:Wurde der Motor auf längere Serviceintervalle ausgelegt?


Ja, durch eine überarbeitete Motorsteuerung und Reduktion auf 40 PS (offen 51) wurde ein Service-Intervall von 5000 Miles (8000 km) erzielt.

Vielleicht interessiert dich dazu ja dieses Gesprächt mit CCM-Boss Austin Clews, das ich Anfang Dezember geführt habe: > KLICK <

So long,

da Wolf
Reisen ist tödlich für Vorurteile

Bild
> Meine Website <


Zurück zu „Offroadtaugliche Fortbewegungsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste