Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

mo-trainer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 12:03
Wohnort: Nordhorn

Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon mo-trainer » Do 27. Jan 2011, 22:45

'n Abend auch,
ich habe, als ich meine XChallenge bekommen habe, direkt von der Serienbereifung Metzeler Enduro 3 auf den Pirelli umziehen lassen da ich sie eigentlich ausschließlich im Gelände fahre und nur mal kurz auf der Straße um in den Wald oder Acker zu kommen.

Ich fahre den Reifen mit einem Druck von ca. 0,8 bis 1,2 bar um möglichst hohe Traktion zu erreichen und verwende dementsprechend Reifenhalter sowie verstärkte Schläuche.

Im hier vorherrschenden Gelände (im Sommer Sand, im Winter Schlamm, aber kaum Lehm oder felsiges Gelände) bin ich mit dem Reifen außerordentlich zufrieden. Er entwickelt auf meiner Maschine maximalen Vortrieb, exzellente Seitenführung und läßt sich über die Gashand auch auf losem Untergrund sehr gut kontrollieren. :)
Die Fahreigenschaften auf der Straße sind natürlich bedingt durch den geringen Luftdruck und die hohen und weichen Stollen eher bescheiden. Dort schmiert die Maschine gern in Kurven weg, ist zu wenig Gewicht auf dem Vorderrad, auch gern mit diesem.

Die Haltbarkeit ist natürlich nicht gerade überragend. Sie beträgt bei mir für einen Hinterreifen im Wald, Schlamm und auf Sand ca. 500 km, der Vorderreifen hält ca. das doppelte. Im felsigen Gelände der Ligurischen Grenzkammstraße waren beide nach einer Woche gar. Finde ich allerdings nicht so entscheidend.

Zur Zeit fahre ich den MCE Karoo, allerdings erst seit ganz kurzer Zeit. Er ist auf der Straße deutlich gutmütiger, bringt allerdings im Gelände bei weitem nicht die Leistung des Pirelli. Hier werde ich dann zu gegebener Zeit nachberichten.

Bis denne,
Eckhard
Mopedhistorie: Vespa Mofa - Honda CB 50 - Honda CX 500 - BMW R 65 - R 80 - K 75 - R 1100 GS - R 1150 GS Adv. by Touratech - R 1200 GS Adv. (demnächst Nr. 5) - BMW XChallenge

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Eggi » Fr 28. Jan 2011, 08:32

Da würde ich mit dem PIRELLI nicht mal die Hälfte zum meinem Urlaubsziel kommen. :lol:

Der Karoo ist da schon deutlich vielseitiger. Aber der hält beim Endurowandern auch nicht so lange.

Danke für den Bericht!!
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

mo-trainer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 12:03
Wohnort: Nordhorn

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon mo-trainer » Fr 28. Jan 2011, 17:25

Eggi hat geschrieben:Da würde ich mit dem PIRELLI nicht mal die Hälfte zum meinem Urlaubsziel kommen.


Hey,
das ist wohl wahr. Deshalb reist die Challenge auch normalerweise huckepack an. Hab' auch nicht gerade den Drang 1000 km und mehr auf dem 10 x 10 cm Kantholz des Mopeds sitzend zu verbringen.

Dafür hat der liebe Gott die Jungs von BMW die Adventure erfinden lassen. ;)

Bis denne,
Eckhard
Mopedhistorie: Vespa Mofa - Honda CB 50 - Honda CX 500 - BMW R 65 - R 80 - K 75 - R 1100 GS - R 1150 GS Adv. by Touratech - R 1200 GS Adv. (demnächst Nr. 5) - BMW XChallenge

Mathias
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Mathias » Fr 28. Jan 2011, 18:54

Nur mal so als Rückmeldung. Verfolge es auch mit Interesse....

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Eggi » Fr 28. Jan 2011, 23:02

mo-trainer hat geschrieben:das ist wohl wahr. Deshalb reist die Challenge auch normalerweise huckepack an.

Wer sich ein Zugfahrzeug mit Hänger leisten kann....... ;)

mo-trainer hat geschrieben:Hab' auch nicht gerade den Drang 1000 km und mehr auf dem 10 x 10 cm Kantholz des Mopeds sitzend zu verbringen.

DAS kann ich nachvollziehen. :lol:

mo-trainer hat geschrieben:Dafür hat der liebe Gott die Jungs von BMW die Adventure erfinden lassen. ;)

Bis denne,
Eckhard

Kombiniere: Die BMW Adventure hat eine Anhängerkupplung und zieht somit die Challenge. :lol: :lol: :lol: :mrgreen:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Mathias » Sa 29. Jan 2011, 23:55

Eggi hat geschrieben:......Kombiniere: Die BMW Adventure hat eine Anhängerkupplung und zieht somit die Challenge. :lol: :lol: :lol: :mrgreen:


Jetzt wo Du´s erwähnst, fallen mir erst die Parallelen zur GOLDWING auf, wieso merk ich das erst jetzt :?: ;-)

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Easy » So 30. Jan 2011, 10:55

Servus,

und damit ich auch mal Senf dazugebe. Ich hatte den Karoo schonmal auf meiner Tiger drauf und muss sagen das der Reifen absolut nicht fahrbar war, zumindest auf der Strasse. Man musste den richtig in die Kurve drücken und ab einer bestimmten Schräglage fiel die Fuhre dann plötzlich in die Schräglage. War nicht schön davon Überascht zu werden. Ich hab den dann bald wieder gegen den TKC getauscht.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

valkrider
Beiträge: 5
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 17:48
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon valkrider » Sa 26. Feb 2011, 13:44

Mathias hat geschrieben:
Eggi hat geschrieben:......Kombiniere: Die BMW Adventure hat eine Anhängerkupplung und zieht somit die Challenge. :lol: :lol: :lol: :mrgreen:


Jetzt wo Du´s erwähnst, fallen mir erst die Parallelen zur GOLDWING auf, wieso merk ich das erst jetzt :?: ;-)

Mathias



was ist daran so witzig? Macht Ihr das etwa anders?

Bild

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Eggi » Sa 26. Feb 2011, 19:30

:o

Nu isses soweit: Sie sind gelandet! :lol:

Ich käme nicht mal im Traum auf die Idee, ein Motorrad als Schlepp-Esel zu benutzen. :D

Aber dafür sind wir alle verschieden.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Scorpion Pro FIM / Metzeler MCE Karoo

Beitragvon Eifelzug » Sa 14. Apr 2012, 17:40

Stollen auf der GS sind klasse

Aktuell fahre ich auf meiner 12erGS den Metzeler Karoo Travler.
Die Reifen habe ich seit dem 1. März im Einsatz und mittlerweile sind schon ca. 2500km zusammen gekommen. Die Reifen fahre ich mit 2,3 bar Vorne und 2,5 bar Hinten auf der Straße, im Gelände lasse ich jeweils 0,5 bar ab. Das Vorderrad folgt Spurrillen, ist aber unkritisch. Fahrstabil ist meine GS bis 160km/h, die Reifen vermitteln mir in Schräglage sowie beim Bremsen ein gutes Gefühl und stressen nicht. Auch bei Regen absolut fahrbar, jedoch beim zügigen Beschleunigen aus einer Kurve, neigt das Hinterrad zum driften, ist aber auch beherrschbar und erachte ich als unkritisch. Die erste Karoo Generation war quasi unfahrbar auf der Straße, vor allem bei Nässe eine Katastrophe. Daher genießt der Karoo einen schlechten Ruf, der Nachfolger Karoo (T), das T steht für Travler, funktioniert eigentlich ähnlich gut wie der TKC80. Aber irgenwie hat sich das noch nicht rumgesprochen und daher habe ich einen Satz für 105 Euro bekommen. Da habe ich zugeschlagen und mir 3 Sätze gekauft, günstiger komme ich nicht mehr an solche Reifen
Vermutlich wird ein Satz so um die 5000km halten, eventuell sogar auch 7000km, mal schauen.

Den Karoo (T) haben wir, der Armin mit seiner DL1000 und ich, zum Testen aufgezogen, da wir noch am überlegen sind, ob wir im September die Ligurische Grenzkammstraße mit den Dickschiffen oder doch besser mit den Sportenduros fahren.
Der Armin kann maximal nur 120 km/h fahren und sein Moped ist dann gut am "schlingern". Im "leichtem" Gelände sind beide Mopeds fast gleich und im Kurvenverhalten auf der Landstraße ist meine GS wieder etwas besser als die DL1000.

Vor allem die Traktion und die Seitenführung überzeugen auf Wiesen und Feldwegen, ein ernsthafter Test in Bilstain steht noch aus.
Am 20. Mai fahren wir die Roadbooktour "Enduro Flandern" mit, da wird der Armin die DL1000 fahren ich werde meine Beta bemühen :)

Aktuell fahre ich den Reifen im täglichen Alltag hauptsächlich auf der Straße und das klappt recht gut. Klar ein Tourance würde besser gehen, aber halt auch schlechter bei kleinen Geländeeinlagen :)

Grüße
Paul :)

Bild
...sicher, zügig und gewandt...


Zurück zu „Reifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste