Reifentest

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Easy » Do 4. Aug 2011, 10:11

Jahaa Eggi,

ich weiss ja jetzt dass der einzig wahre Reifen der Scout für Dich ist.
Die eierlegende Wollmilchsau gibts aber bekanntlich nicht also kann der Scout auch nicht alles perfekt.
Ich werde jedenfalls weiterhin auch andere Reifen gut finden. Je nach Einsatzzweck.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eggi » Do 4. Aug 2011, 22:49

Was ja auch völlig ok ist. :)

Klar kann der Scout einiges, aber nichts perfekt. Er ist für viele Fahrer aber der beste Kompromiss.

Ne, ne, die Scheuklappen hab ich nicht auf.
Ich schaue auch gern nach anderen Reifen und informiere mich darüber.
Hatte ich auch so bei dem Scout und vorher beim K 60 gemacht.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Mathias » Fr 5. Aug 2011, 00:21

Easy hat geschrieben:......Die eierlegende Wollmilchsau gibts aber bekanntlich nicht.......


Muss Dich leider korrigieren Wolfgang.....

Bild
[Verlinkt von http://www.cosmiq.de]

.... so leid es mir tut. :lol:

Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Easy » Fr 5. Aug 2011, 07:08

Geil :shock:
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eggi » Fr 5. Aug 2011, 08:52

Erschreckend :o
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eifelzug » Fr 20. Apr 2012, 22:51

Eggi hat geschrieben:....aber dafür ist der Tourance ein Holzreifen mit sauschlechten Offroadeigenschaften.


Mit Tourance sowie auch mit dem Tourance EXP, der Nachfolger,bin ich mit meiner 12erGS durchaus flott unterwegs, auch im Regen.
Das mit dem Holzreifen kann ich dir nicht bestätigen, im Gegenteil als Straßenreifen taugt der Metzler zu 100%, für Ausflüge ins Gelände benutzte ich andere Reifen und auch ein anderes Moped. Der Tourance ist absolut Spurtreu, hat auch kein Aufstellmoment am Vorderrad, im Regen unschlagbar und auf der Bremse eine Wucht. Bei schneller Gangart ist allerdings bei mir so um die 5000km Schluss, auf Reisen und gemächlicher Fahrweise packe ich bis zu 7000km. Beide Reifen sind bei mir immer nieder und werden zusammen ausgetauscht. Der Conti RoadAttack find ich klasse und den Conti TrialAttack hatte ich auch schon, aber am wohlsten fühle ich mich auf den Tourance. Der Michelin Anakee war auch nicht schlecht, aber war gar nicht mein Reifen, vor allem bei Nässe. Das sind aber alles Reifen für die Straße und nicht fürs Gelände, da können die so eben aufgezählten Reifen gar nichts.
Fürs Gelände und etwas Straße fährt man halt einen Kompromiss, TKC80, Karoo und Co, Stollen halt für ein kraftschlüssiges Fahren auf losem und weichen Untergrund und ein wenig Straße. Aktuell fahre ich im Alltag auf meiner 12erGS den Karoo Travler, dass klappt auch sehr gut aber man muss den Fahrstil auf der Straße den Reifen anpassen, die können natürlich bei weitem nicht das, was der Tourance auf der Straße kann.
Für jeden Einsatzbereich gibt es ein geeignetes Motorrad und Reifen, möchte man verschiedene Einsatzbereiche miteinander verknüpfen, dann kommt nur ein Kompromiss in Frage und dieser kann halt alles aber nichts richtig gut.

Grüße
Paul :)
...sicher, zügig und gewandt...

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eggi » Sa 21. Apr 2012, 17:18

Nunja, der Tourance hat einem Freund bei Regen einen üblen Sturz beschert. Mir und meiner Frau hat es mit dem Reifen bei Regen fast hingerafft. Und wir waren nicht schnell unterwegs.
Ich werde nie wieder den Tourance fahren.

Aber zum Glück gibts ja für jeden Fahrer "seinen" Reifen. :)
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Eifelzug
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 13:13
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eifelzug » Sa 21. Apr 2012, 23:42

Eggi hat geschrieben:Nunja, der Tourance hat einem Freund bei Regen einen üblen Sturz beschert. Mir und meiner Frau hat es mit dem Reifen bei Regen fast hingerafft. Und wir waren nicht schnell unterwegs.
Ich werde nie wieder den Tourance fahren.

Aber zum Glück gibts ja für jeden Fahrer "seinen" Reifen. :)


Da die Umstände und die Beschaffenheit der Straße nicht bekannt sind, muss es nicht zwangsläufig am Reifen liegen, wenn es mal schief geht.
Klar braucht man eine Erklärung für solch einen Vorfall und die Reifen müssen oft herhalten als Ursache.
War schon immer so, wenn wir schlechte Rundenzeiten oder einen Sturz hatten,
hatte es stets immer am Material gelegen und hier bevorzugt die Reifen :mrgreen:

Der Tourance und der Conti Roadattack sind zu 100% Straßenreifen mit enormen Potenzial und mit sehr breiten Grenzreserven, aber die Physik können auch diese Superreifen nicht überwinden.

Daher bleibt für mich in allen Straßenlagen der Tourance, Tourance EXP, RoadAttack und TrailAttack, auch der Anakee erste Wahl für die 12erGS auf der Straße.
Für mich persönlich bevorzugt der Tourance EXP :)
...sicher, zügig und gewandt...

Eggi
Beiträge: 685
Registriert: Di 2. Feb 2010, 19:05
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Eggi » So 22. Apr 2012, 11:30

Eggi hat geschrieben:Nunja, der Tourance hat einem Freund bei Regen einen üblen Sturz beschert. Mir und meiner Frau hat es mit dem Reifen bei Regen fast hingerafft. Und wir waren nicht schnell unterwegs.
Ich werde nie wieder den Tourance fahren.

.......


Bei Trockenheit ist er auch gut, aber bei Nässe .........

Wir werden sowieso keine Straßenreifen merh fahren, da wir uns ja auch viel offroad bewegen.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

http://endurowandern.npage.de/

Mathias
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Reifentest

Beitragvon Mathias » So 22. Apr 2012, 12:35

Bei Nässe auf der Straße ist der EXP auf jedenfall allem Gröberem was ich so kenne, um Längen voraus.... vor allem den Reifen die ich derzeit sonst so fahre wie TKC o. T63.... außerdem fährt man den nicht so schnell eckig....

.... ich wechsle den ganzen Rädersatz vor längeren Strecken, wenn ich weiß, dass ich auf der Straße bleibe. Z.B. beim Treffen mit den KLE´s in Bormio oder auf´s DR Treffen, usw....

Den Vergleich kann ich ziehen, da ich die selben Strecken hier (regional) mit allen Reifenpaarungen auch schon bei Nässe gefahren bin.

Der TKC war bei Nässe auf manchen Zufahrtstrassen nach Cuneo sehr, sehr rutschig. Das schiebe ich z.B. auf den Teerbelag. Vielleicht auch etwas auf den Fahrstil und die Übersetzung..... geb ja schon gerne noch in Schräglage wieder Gas. ;-)

Wie schon öfters erwähnt, meiner Meinung nach sind Reifen auch gemschmacksache. :dance:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A


Zurück zu „Reifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast