Aufbau DR 650 RS

Easy´s Aufbauthread

Berechtigungen wurden verändert, jedes Mitglied kann kommentieren. ;-)
Mathias
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Mathias » Di 2. Apr 2013, 19:59

:-)

..... irgendwie geht mir folgendes nicht aus dem Kopf....

Mir ist meine RS zu schade, ich bau mir was zum Schottern, eine RRS. Ich kann einfach nicht fassen was daraus geworden ist :lol: ..... jedenfalls nix zum wegwerfen :whistle:

Meine SP44 muss auch zum TÜV :ostern8:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Easy » Do 2. Mai 2013, 18:27

Servus,

bei mir wird auch nichts weggeworfen, jedenfalls nicht so schnell :mrgreen: .

Es gibt neues zu berichten. Ich hab mir am Montag ein Kurzzeitkennzeichen geholt um mit der RRS zum Tüv zu fahren. Also nach ca zwei Stunden bei der Zulassungsstelle nach hause und das Kuchenblech montiert :shock: , gleich in die Moppetklamotten gesprungen und los.
Was soll ich sagen die erste Probefahrt war erstmal ernüchternd, das Wilbersfahrwerk ist super, aber der Motor machte mich erstmal traurig. Die Kupplung ging durch wenn man den Gashahn auch nur ansah, na egal wenn ich vorsichtig Gasgebe gehts schon. Aber das Highlight war daß die Ausgleichswellenkette gerissen ist, :evil: supi. Glück hatte ich schon da sonst nichts kaputt gegangen ist.
Der nach hauseweg war etwas holperig, vor kurzem war die Diskussion im DR Forum wegen ohne AGWs fahren, ich würde das auf Dauer nicht haben wollen.
Na jeden Falls hab ich zuhause die AGW Kette gewechselt, ich hab sowas ja im Lager :lol: . Am Dienstag hab ich dann auch meine Kupplungshydraulik noch mal zerlegt die ging etwa schwergängig, die Dichtungen vertragen die Bremsflüssigkeit nicht. Also neue Dichtungen und andere Flüssigkeit rein, Probefahrt gemacht, war nicht wirklich besser. Gut dann am Mittwoch den Motordeckel runter und die Kupplung begutachtet.
Ausser daß der Kupplungskorb etwas viel Spiel in den Dämpfern hatte war nichts zu sehen, aber ich hab trotzdem einen andern Korb mit weniger Spiel eingebaut.
Naja, jetzt funktioniert alles soweit. Aber mein Zeitplan war im Ars..., eigentlich wollte ich heute um 11°° schon Tüv haben, den Termin hab ich aber abgesagt. Es fehlen nämlich noch die vom Herrn Inscheniör gewünschet Soziusgriffe. Die wollte ich eigentlich Dienstags machen, da wurde erst heute was draus.
Vieleicht bekomm ich ja morgen noch kurzfristig einen Termin.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon KLEiner » Fr 3. Mai 2013, 00:45

Moin,
schade eigentlich :? ...aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt ;)
Ich drück Dir die Daumen für den 2.Anlauf :D

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Easy » So 5. Mai 2013, 12:42

Servus,

:fettgrins:

gestern war ich beim Tüv, ohne Mängel Bestanden und alles relevante Eingetragen!
Zitat aus dem Prüfbericht: "das Fahrzeug ist aussergewöhnlich gut gepflegt"
BildBildBildBild

Morgen wird sie endgültig zugelassen.
Einziger negativer Punkt, an die Kupplungs hydraulik muss ich nochmal ran. Das funktioniert noch nicht so wie ich mir das vorstelle, man kann fahren aber das wars schon. Ich denke die PUR Dichtungen im Hydraulikzylinder vertragen die Hydraulikflüssigkeit nicht so gut.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon KLEiner » So 5. Mai 2013, 16:51

Easy hat geschrieben:Zitat aus dem Prüfbericht: "das Fahrzeug ist aussergewöhnlich gut gepflegt"


...wenn ich mir die Bilder so anschau, find ich das stark untertrieben ;)
Glückwunsch...will sie dieses Jahr aber nochmal live sehen :roll:

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Easy » Mi 29. Mai 2013, 09:48

Servus,

nach dem ich letztes WE die Kupplung vorübergehend wieder auf Bowdenzug umgebaut hab, bin ich gestern zwei Stunden mit der RRS unterwegs gewesen.
Alles funktioniert so wies soll, nur die Reifen sind sch... auf er Strasse. Ich werde mir wohl noch einen Felgensatz zulegen, weil auf Feldwegen (mehr Gelände bin ich noch nicht gefahren) sind sie Super. Auf die Tauschrädern werden wohl TKC80 draufkommen.

Ach ja die Kupplungshydraulik muss ich nochmal komplett umstricken. Die Dichtungen im Geberzylinder sind für Bremsflüssigkeit gemacht und die Hydraulikdichtungen im Nehmerzylinder für Hydrauliköl. Wenn ich Bremsflüssigkeit ins System gebe dann machen die Hydraulikdichtungen schlapp und mit Hydrauliköl quellen die Dichtungen im Geberzylinder auf, so das sich der Hebel nicht mehr zurück bewegt. Deswegen fahr ich im Moment wieder mit Bowdenzug.

Ich habe aber schon einen Plan :mrgreen:

Mittlerweile hat sie schon 400km drauf. Angesichts des Wetters :evil: :naughty: schon ganz schön.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

fabian_s
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 09:00

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon fabian_s » Mi 29. Mai 2013, 10:08

Also lag die nicht funktionierende Kupplung tatsächlich an deinem hydraulischen Umbau? :)

Zweiter Radsatz ist immer gut kann ich bestätigen! Problem ist nur dann fährst du gar nicht mehr mit deiner Roten 8-)

Die Reifen fahren sich auch noch etwas ein und man gewöhnt sich schon dran, klar Schräglagen wie mit nem K60 oder so gehen nicht..

Ich hoff ich darf sie jetzt dann bald mal in ÄÄgtschn sehen ;)

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Easy » Mi 29. Mai 2013, 10:19

Ja weil immer eine der Dichtungen nicht mitgespielt haben. Gut das sie beim TÜV einigermassen funktioniert hat.

Klaro,äktschn, aber ein paar Km möchte ich sie noch mit der laaaaangen Übersetzung 17/47 einfahren.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon KLEiner » Mi 29. Mai 2013, 19:27

Moin Wolfgang,
die Reifen sind nicht sch... mußt Dich nur dran gewöhnen ;)
Damit sind auch richtig Schräglagen drin, endet aber immer in einem leichten rutschen über beide Räder...macht aber spaß, nur der Reifenverschleiß ist immens :doh:
Ich habe vorletztes Jahr in den Westalpen, den Reifensatz innerhalb von vier Tagen "durch" gehabt :think: ... allerdings haber die T63 von Mathiar auch sehr gelitten ;)

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

Easy
Beiträge: 351
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 10:23
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Aufbau DR 650 RS

Beitragvon Easy » Do 30. Mai 2013, 18:23

Naja vieleicht ist das hochbeinige Fahrwerk der Dr empfindlicher als das der KLE aber der Reifen läuft jeder kleinen unebenheit nach und ganz besonders in Kurven ist das verwirrend man hat immer das Gefühl man fällt um. Wie gesagt zweiter Satz Räder mit TKC für den Alltag und die Heidenau fürs grobe.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) 30000km
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 bis jetzt über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
Bild


Zurück zu „Suzuki DR 650 RS (SP 42)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast