Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Für alle die etwas gewerblich anbieten ;-)
Frido
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Frido » Di 27. Jan 2015, 09:45

Hallo,

ich werde einen Teufel tun und die Schwierigkeit eurer Strecke anhand der Fotos bewerten, ich kenne den ungläubigen bis mitleidigen Blick meiner Frau wenn ich ihr Fotos zeige die harmlos aussehen und dabei erkläre wie heroisch wir uns da hochgekämpft haben.

Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus, da will ich hin! Bin auch schon gespannt wie du die Schwierigkeit der Strecken beurteilst wenn du die mit der DR350 fährst.

Wie kommt man auf die Idee eine DR650 höherzulegen, die ist doch von Geburt aus schon hochbeinig. Bin ca. 1,84, aber mir wäre die serienmäßig im Gelände zu hoch.

LGKS - sind wir im September 2014 von Nord nach Süd gefahren und ich finde, die Auffahrt zum Tanarello war schwieriger einzustufen als der Rest der Strecke.

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Mathias
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Mathias » Di 27. Jan 2015, 10:29

Mir ist 2012 ja leider der Rahmen an der SP42 gebrochen. :-(

Die Gute hatte 2009/2010 teilweise Bodenkontakt, da sie immer wieder durchgeschlagen ist. 2010 hat dem Federbein den Rest gegeben. Danach war sie auf der Straße in jeder Kurve nur noch schwammig.
Auf der Suche nach Ersatz hat mir dann ein Bekannter ein Supergutes Federbein angeboten :roll: Gut es war technisch wirklich gut..... optisch aber doch sehr in Mitleidenschaft gezogen. Im Glauben alle Federbeine von SP41 - 45 sind gleich lang, hab ich das dann eingebaut und mein Moped hat plötzlich den Hintern in die Höhe gestreckt. Deshalb hab ich die Gabel auch durchgesteckt. So war sie etwas höher als normal, aber nicht schlecht.

2013 war ich mit der SP44 in Ligurien, ohne die Dämpfer und Federn der SP42..... es war zum Heulen. Selbst die Maira Stura war eine Herausforderung. Nur Bockig..... auf Gouta hatte ich so wirklich keine Lust mehr und bin heimgefahren.

Wir werden sehen wie das mit der 350er wird. Ich bin kein so guter Fahrer, dass ich mit jedem Moped kann. Die SP42 lag mir schon sehr, mit der hab ich so einiges angestellt was mit der 44 für mich unvorstellbar war.

Vielleicht waren es ja wirklich das Federbein und Gabelfedern..... kann aber auch an mir liegen.

Wir werden sehen.

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

Fuzzy
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Okt 2014, 08:29

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Fuzzy » Di 27. Jan 2015, 18:04

Da habe ich mit den Bildern ja was los getreten... 8-)

Um einen 'längeren' Stoßdämpfer zu umgehen, kann man auch den normalen progressiv machen lassen. Das geht bei Spezialisten durch Änderung der Dämpfung. Ich habe bei mehreren Motorrädern gute Erfahrungen gemacht. Ich habe mit Hubert Hoffmann von HH Racetech in Rottenburg gesprochen. (Emails bringen nichts!!) Aber es gibt sicher auch andere.

Zu den Kurven. Also ich habe mir noch nie überlegt wie viel % die Kurve hat und GPS habe ich nicht. Klar sind sie ein bisschen grobschottrig. Aber auf halber Höhe der Serpentinen stand das letzte mal ein Citroen PKW in einer Kurvenausbuchtung und ein fröhlicher Wanderer zog sich gerade seine Stiefel an. :think: Wir fuhren mit unseren Gepäck rauf, wobei einer der TN zuvor keine Schottererfahrung hatte. Natürlich hat er geschwitzt, aber auf den 200 km Schotteranfahrt hat er sich die Tricks und Tipps sehr gut zu herzen genommen. Dann war da noch 'ne 800 GS dabei. Die war natürlich hoch. Und das will man natürlich wenn's knifflig wird nicht haben.. Aber die Dinger heißen deshalb ja Adventure-Bikes. So ist Abenteuer immer garantiert.

Fuzzy
Ich lebe Motorrad. Ehemals www.MOTOPROVENCE.com

Mathias
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Mathias » Di 27. Jan 2015, 19:27

Wenn das vor dem Col de Malle..rt Anfahrtsbilder sind und Du das Stück nicht ausgelassen hast zu fotografieren, dann ist das eine andere Strecke.

Da gibt es eine Umfahrung... 100% wir wurden aber von einem Schäfer belehrt, dass wir falsch wären und genau da hoch müssen. Da ist ganz sicher ein paar Jahre kein Vierrad gefahren, dazu sind manche Stellen einfach zu eng..... sagt meine Erinnerung.

800er GS mit Gepäck..... da musst Du schon richtig gut fahren können, sonst glaub ich das nicht.

Deshalb meint Frank, der Schäfer hat uns verarscht..... der lacht sicher heute noch über die dummen Deutschen :mrgreen:
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

KLEiner
Beiträge: 893
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 09:28
Wohnort: 34582 Borken (Hessen)

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon KLEiner » Di 27. Jan 2015, 21:03

Moin,
auf dem Stück wo ich aufgegeben habe, wird auch kaum noch ein "normaler" Geländewagen hochfahren...die Kehren sind einfach viel zu eng für ein Auto, ohne mindestens einmal rückwärts zu fahren kommt da kein Geländewagen rum...und dann noch das lose Geröll und die Steigung :o

Und ja, meine KLE ist schon sehr hoch...eigentlich zu hoch für meine kurzen Beine :(

lg Frank
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat
http://twin500.net
KLE 500 Enduro
KLE 500 Sumo
KLX 250 S
Bandit 1200 POP
KTM 300 EXC 2T :ktm:

guzzant
Beiträge: 305
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon guzzant » Di 27. Jan 2015, 21:16

so ihr zwei, da erzählt ihr die ganze Zeit von einer hammermäßig üblen Piste und jetzt darf ich erfahren das da Fahranfänger mit GS und Gepäck hochfahren :lol: :lol: :lol:
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Frido
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Frido » Di 27. Jan 2015, 22:56

@guzzant - war die LGKS 2014 leichter befahrbar als in den Jahren davor?

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!

Mathias
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Mathias » Mi 28. Jan 2015, 02:23

guzzant hat geschrieben:so ihr zwei, da erzählt ihr die ganze Zeit von einer hammermäßig üblen Piste und jetzt darf ich erfahren das da Fahranfänger mit GS und Gepäck hochfahren :lol: :lol: :lol:


Tja, lieber Eugen so ist das, wenn man sich auf die falschen Leute einlässt, da glaubt man zum Schluß an alles :supergins:

..... mit den Richtigen an Deiner Seite, würdest Du das heute mit vollem Gepäck auf dem Hinterrad fahren :auto-dirtbike:

So ist das im Leben :lol:
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: Q :happy-smileygiantred: , DR650RS SP42B, DR650R SP44B, DR 350 DK41A

guzzant
Beiträge: 305
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:22
Wohnort: Lkr BC

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon guzzant » Mi 28. Jan 2015, 06:13

Frido hat geschrieben:@guzzant - war die LGKS 2014 leichter befahrbar als in den Jahren davor?

Gruß
Frido


Hallo Frido,

ja,eindeutig. So schön entspannt bin ich noch nie über die LGKS gefahren - und das mein ich jetzt positiv - ich wusste gar nicht wie schön die Landschaft dort ist :lol:

@Mathias: nee du, das mit dem Hinterrad brauch ich nicht.Ich bleib mal lieber mit den Rädern am Boden ;) :D

Eugen
Grüße aus dem Illertal
guzzant

Frido
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 22:28
Wohnort: Biggesee

Re: Reiseendurotour 2015 in den Westalpen

Beitragvon Frido » Mi 28. Jan 2015, 08:59

@Eugen - Das liegt aber bestimmt auch an deinem feinem Mopped! :handgestures-thumbup:

@Mathias - :D Wenn der alte Schwabe das auf dem Hinterrad könnte, würde er das doch bestimmt machen um sein Vorderrad zu schonen und Geld zu sparen. ;)

Mir ist schon klar, dass er hier nicht der einzige Schwabe ist. Ich hoffe die folgen Eugens Beispiel und bringen auch eine Flasche "Verdauerle" mit auf den Campingplatz, der Blutsturz schmeckte auf jeden Fall bedeutend besser als der Grappa! ;) Vielleicht sind wir auch so entspannt gefahren weil wir keine Pinnchen hatten und die geistigen Getränke aus Espressotassen getrunken haben? :mrgreen: :dance: :obscene-drinkingcheers:

Wie bestellt läuft gerade "Ein Hoch auf uns" von Andreas Bourani im Radio. Das Lied passt, aber ich kann in freudiger Erwartung der nächsten Tour doch nicht um 8.28 Uhr schon :obscene-drinkingdrunk:

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass die Erinnerung an die letzte Tour gerade übelste Schotterentzugserscheinungen verursacht? :crying-yellow:

Ich bin aber ganz zuversichtlich, dass wir Samstag mit der Rumänienplanung vorankommen und die Cevennentour muß auch noch ausgearbeitet werden, das lenkt ab. :D

Gruß
Frido
XL 500, XL600
DRZ 400, Transalp

Ich möchte einmal sterben wie mein Opa - friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Zurück zu „Tourenangebote von gewerblichen Anbietern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast